Polizei

Polizei fahndet nach Opel-Rowdie auf B9 bei Weeze

Symbolbild: Die Polizei in Goch fahndet nach einem schwarzen Opel-Astra.

Foto: Socrates Tassos

Symbolbild: Die Polizei in Goch fahndet nach einem schwarzen Opel-Astra. Foto: Socrates Tassos

Weeze/Goch.   Wie ein Irrer ist ein bisher unbekannter Opel-Fahrer auf der B9 zwischen Weeze und Goch gefahren. Jetzt fahndet die Polizei nach dem Fahrzeug.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Kennzeichen hatte die Buchstaben "KLE" und der Auto-Typ ist auch bekannt: ein schwarzer Opel Astra Kombi. Wer in diesem Fahrzeug am Montag gegen 18.40 Uhr zwischen Weeze und Goch am Steuer saß - das möchte die Polizei jetzt wissen.

Soviel kann man bereits jetzt sagen: Es saß ein Verkehrs-Rowdie am Steuer - ob Mann oder Frau ist nicht bekannt. Auf der B9 war der Opel am Montagabend bei Weeze auf filmreife Art unterwergs: Ohne Rücksicht auf andere raste der Opel in Fahrtrichtung Goch. "Dabei gefährdete er mehrere Autofahrer, die abbremsen oder ausweichen mussten", berichtete am Mittwoch die Polizei.

Opel rast über Verkehrsinsel und reißt Schild ab

Kurz vor der Autobahn A57 sei der Opel bei einem weiteren Überholvorgang nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und durch den Grünstreifen gerast. "Auch hier musste der Gegenverkehr ausweichen", heißt es im Polizeibericht. Doch der Opel raste weiter ohne Rücksicht - und überholte weitere Fahrzeuge. Eine Autofahrerin musste daraufhin stark bremsen, um einen Unfall zu vermeiden.

"In Goch fuhr der Opel Astra über eine Verkehrsinsel, als er von der B67 nach rechts in die Straße Am Bösserhof abbog", berichtet die Polizei. Dabei habe der Wagen ein Verkehrsschild umgerissen. "Der Unbekannte wendete und bog auf die B67 in Richtung Weeze ab". Ab da habe sich die Spur verloren.

Die Polizei sucht nun Zeugen - und Geschädigte. Sachdienliche Hinweise an die Polizei in Goch unter der Telefonnummer 02823/1080.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik