Feuerwehreinsatz

Private Sauna in Kleve brannte aus - Ursache noch unklar

Die Klever Feuerwehr wurde alarmiert, weil der Anbau eines Einfamilienhauses auf der Hauptstraße in Donsbrüggen brannte.

Die Klever Feuerwehr wurde alarmiert, weil der Anbau eines Einfamilienhauses auf der Hauptstraße in Donsbrüggen brannte.

Foto: Niklas Preuten

Kleve-Donsbrüggen.  Der Anbau eines Einfamilienhauses stand in Flammen. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen auf die Nachbargebäude. Es wurde niemand verletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Klever Feuerwehr hat am Freitagnachmittag einen Brand im Ortsteil Donsbrüggen gelöscht. Auf der Hauptstraße hatte der Anbau eines Mehrfamilienhauses mit Sauna und Tauchbecken, die laut Feuerwehr bereits längere Zeit nicht mehr benutzt worden waren, in Flammen gestanden und wurde zerstört. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Brandursache ist noch unklar.

Nachbarn bemerkten das Feuer frühzeitig

Die Nachbarn hatten das Feuer frühzeitig bemerkt und um 13.38 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Durch ihr schnelles Eingreifen konnten die Einsatzkräfte ein Übergreifen der Flammen auf das Haupthaus und die Nachbargebäude in der eng bebauten Siedlung verhindern. Der Einsatz dauerte rund drei Stunden. Vor Ort waren die Löschzüge Kleve und Rindern sowie die Löschgruppe Donsbrüggen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben