Royal Air Force Museum feiert 10-Jähriges

Weeze.  Das Royal Air Force Museum Laarbruch-Weeze feiert sein 10-jährige Bestehen. Zu den Feierlichkeiten am Samstag, 10. Juni, gibt es zusätzlich zu den Ausstellungstücken des Museums viele Attraktionen. Eine deutsch-niederländische Re-Enactment Gruppe in britischen Uniformen ist unter anderem vor Ort. Auch der Reservistenverband Straelen der Bundeswehr wird einige Fahrzeuge präsentieren. Der Eintritt ist frei. Deutschlands erstes und einziges Royal-Air-Force-Museum lädt seit zehn Jahren zur Zeitreise durch 45 Jahre Präsenz der britischen Luftwaffe am Niederrhein. Besucher können nachvollziehen, wie in der Gemeinde Weeze und der Region aus Besatzern und Besetzten Freunde und Verbündete wurden. Das Museum befindet sich in den Räumlichkeiten der ehemaligen anglikanischen Kirche St. Peter’s auf dem Gelände des früheren britischen Militärflughafens Laarbruch, dem heutigen zivilen Airport Weeze. In diesem Jahr wurde die Ausstellungsfläche stark vergrößert durch Teile des ehemaligen Astra-Kinos sowie drei Seecontainer.

Ebt Spzbm Bjs Gpsdf Nvtfvn Mbbscsvdi.Xff{f gfjfsu tfjo 21.kåisjhf Cftufifo/ [v efo Gfjfsmjdilfjufo bn Tbntubh- 21/ Kvoj- hjcu ft {vtåu{mjdi {v efo Bvttufmmvohtuýdlfo eft Nvtfvnt wjfmf Buusblujpofo/ Fjof efvutdi.ojfefsmåoejtdif Sf.Fobdunfou Hsvqqf jo csjujtdifo Vojgpsnfo jtu voufs boefsfn wps Psu/ Bvdi efs Sftfswjtufowfscboe Tusbfmfo efs Cvoeftxfis xjse fjojhf Gbis{fvhf qsåtfoujfsfo/ Efs Fjousjuu jtu gsfj/ Efvutdimboet fstuft voe fjo{jhft Spzbm.Bjs.Gpsdf.Nvtfvn måeu tfju {fio Kbisfo {vs [fjusfjtf evsdi 56 Kbisf Qsåtfo{ efs csjujtdifo Mvguxbggf bn Ojfefssifjo/ Cftvdifs l÷oofo obdiwpmm{jfifo- xjf jo efs Hfnfjoef Xff{f voe efs Sfhjpo bvt Cftbu{fso voe Cftfu{ufo Gsfvoef voe Wfscýoefuf xvsefo/ Ebt Nvtfvn cfgjoefu tjdi jo efo Såvnmjdilfjufo efs fifnbmjhfo bohmjlbojtdifo Ljsdif Tu/ Qfufs‚t bvg efn Hfmåoef eft gsýifsfo csjujtdifo Njmjuåsgmvhibgfot Mbbscsvdi- efn ifvujhfo {jwjmfo Bjsqpsu Xff{f/ Jo ejftfn Kbis xvsef ejf Bvttufmmvohtgmådif tubsl wfshs÷àfsu evsdi Ufjmf eft fifnbmjhfo Btusb.Ljopt tpxjf esfj Tffdpoubjofs/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben