50 Jahre

So feiert das SOS-Kinderdorf Niederrhein sein Jubiläum

Auf dem Gelände zwischen Kalkarer Straße und Kermisdahlstraße wird am 27. September die Eröffnungsfeier stattfinden.

Auf dem Gelände zwischen Kalkarer Straße und Kermisdahlstraße wird am 27. September die Eröffnungsfeier stattfinden.

Foto: Niklas Preuten

Kreis Kleve.   Ein Ausblick auf das Jubiläumsprogramm des SOS-Kinderdorfs Niederrhein, das für 2019 vier größere Veranstaltungen plant.

Vier größere und einige kleinere Veranstaltungen plant das SOS-Kinderdorf für das Jubiläumsjahr 2019. Das Festprogramm startet am 28. März, mit dem Fachtag „Wege aus der Armutsfalle – Hilfen vor Ort für Kinder und Alleinerziehende“. Von 10 bis 16.30 Uhr werden die Teilnehmer Fachvorträge hören, eine Podiumsdiskussion mit Experten erleben, eine filmische Dokumentation aus dem ländlichen Raum sehen, in Workshops zu verschiedenen Einzelthemen arbeiten, die Ergebnisse diskutieren und Best-Practice-Beispiele erläutert bekommen. „Wir haben bewusst das Thema Armut ausgewählt, denn wir sehen darin einen großen Problemkomplex für Alleinerziehende und Kinder im Kreis Kleve“, sagt Sprecherin Katrin Wißen.

Am 18. Mai steht ein internes Fest im Kinderdorf für aktuelle und ehemalige Dorfbewohner sowie Teilnehmende der beruflichen Bildung und Mitarbeitende an, ehe die Jubiläumsfeierlichkeiten am 27. September ihren Höhepunkt erfahren. Von 11 bis 13 Uhr ist in Kleve ein offizieller Festakt für geladene Gäste geplant, bei dem Joachim Stamp, NRW-Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, die Festrede halten wird.

Eröffnungsfeier mit Bürgerinnen und Bürgern

Anschließend eröffnet das SOS-Kinderdorf neue Kitagruppenräume und ein Wohnhaus auf dem Gelände zwischen Kalkarer Straße und Kermisdahlstraße in Kleve. Die Eröffnungsfeier ist für die Zeit zwischen 14 und 17 Uhr geplant. „Alle Nachbarn, Freunde, Förderer und interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen“, sagt Katrin Wißen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben