Autounfall

Tödlicher Unfall auf der B67 bei Kalkar

Auf der B67 zwischen Kalkar und Goch ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall.

Auf der B67 zwischen Kalkar und Goch ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall.

Foto: Christian Creon / nRZ

Kalkar/Uedem/Bedburg-Hau.  Auf der B67 stießen am Freitagnachmittag ein Auto und ein LKW frontal zusammen. Der 39-jährige Fahrer des Wagens ist dabei gestorben.

Auf der B67, zwischen Kalkar und Goch, ereignete sich am Freitagnachmittag gegen 16.05 Uhr in Höhe der Zufahrt Neulouisendorfer Straße ein schwerer Verkehrsunfall. Nach Angaben der Polizei ist dabei ein 39-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Das Auto ist frontal mit einem LKW kollidiert.

Ein Sachverständiger ermittelt die Unfallursache

Unmittelbar hinter der Einmündung zur Neulouisendorfer Straße geriet der Pkw aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem ihm entgegenkommenden Lkw. Dabei wurde der Pkw-Fahrer tödlich verletzt, der 68-jährige Lkw Fahrer aus Goch erlitt leichte Verletzungen. Zur Unfallursachenermittlung wurde ein Sachverständiger hinzugezogen und die B 67 musste zur Unfallaufnahme und für Reinigungsarbeiten bis gegen 19:00 Uhr komplett gesperrt werden.

Vor Ort waren die Feuerwehr Bedburg-Hau, die Polizei und der Opferschutz, der sich um einige Angehörige an der Unfallstelle kümmerte. Die Feuerwehr Bedburg-Hau war unter der Leitung von Stefan Feldmeijer vertreten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben