Körperverletzung

Tritte gegen Kopf - Feier in Kalkar eskaliert völlig

In Kalkar kam es zu einer schlimmen Schlägerei.

Foto: Ted Jones

In Kalkar kam es zu einer schlimmen Schlägerei. Foto: Ted Jones

Kalkar.   Ein 30-Jähriger aus Kalkar wird nach einer Feier niedergeschlagen. Er muss mehrere Tritte gegen den Kopf erleiden. Drei Polizisten angegriffen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 30-Jähriger wurde am Samstag gegen 21.10 Uhr von mehreren Tätern auf der Reeser Straße zusammengeschlagen, die ihm auch seine Geldbörse und sein Handy stahlen. Der Kalkarer hatte zuvor eine Feier auf der Heinrich-Eger-Straße besucht, geriet dort in Streit und verließ die Party. Sechs oder sieben Personen folgten dem alkoholisierten Mann und rissen ihn von hinten zu Boden. Anschließend schlugen und traten mehrere Täter auf den Kalkarer ein. Erst als eine Passantin laut schrie, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und entfernten sich. Einer kehrte jedoch noch einmal zurück und trat dem Mann mehrfach gegen Kopf und Oberkörper.

Die hinzugerufenen Polizisten erkannten auf der Feier unter anderem die Männer, auf die die Beschreibungen der Täter zutrafen. Ein 44-jähriger Kalkarer verweigerte die Angabe seiner Personalien. Als er zur Polizeiwache gebracht werden sollte, wehrte er sich und wurde gefesselt.

Polizist wurde durch Sektflasche am Kopf verletzt

Mehrere der Anwesenden solidarisierten sich mit ihm und attackierten die Polizisten, eine 23-jährige Beamtin und zwei 58 und 43 Jahre alte Beamte. Diese setzten daraufhin Pfefferspray ein. Mehrere Personen griffen die Polizistin und ihrer Kollegen dennoch weiter an. Unter anderem wurde der 43-jährige Beamte durch eine geworfene Sektflasche am Kopf getroffen. Auch seine Kollegen wurden verletzt. Erst weitere Einsatzkräfte konnten die Situation unter Kontrolle bringen.

Gegen fünf Männer im Alter zwischen 20 und 50 Jahren und eine 22-Jährige – alle aus Kalkar – wird wegen Raubs und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Wegen Widerstandes gegen die Polizisten laufen zudem Ermittlungen gegen einen 21-Jährigen und eine 18-Jährige aus Kalkar. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik