Tatserie

Uedem-Keppeln: Einbruchsversuch in Feuerwehrdepot

Einbrecher haben es in den Kreisen Kleve und Wesel derzeit auf Feuerwehrgerätehäuser abgesehen.

Einbrecher haben es in den Kreisen Kleve und Wesel derzeit auf Feuerwehrgerätehäuser abgesehen.

Foto: Lars Fröhlich / FUNKE Foto Services

Uedem-Keppeln.  Unbekannte versuchten erfolglos, in das Feuerwehrdepot in Keppeln einzubrechen. Die Gerätehäuser sind derzeit häufig Ziele von Einbrechern.

Unbekannte haben im Zeitraum von Montag, 21. September, 20 Uhr, bis Mittwoch, 23. September, 17.50 Uhr versucht, in das Feuerwehrgerätedepot an der Rosenstraße im Uedemer Ortsteil Keppeln einzubrechen. Hierzu hebelten sie an der Nebeneingangstür. Der Versuch blieb jedoch erfolglos, so dass die Täter unverrichteter Dinge flüchteten.

Vermehrt Einbrüche in Feuerwehrgerätehäuser

In der zurückliegenden Zeit sei es im Kreis Kleve und auch im Kreis Wesel vermehrt zu Einbrüchen und Einbruchsversuchen in Gerätehäuser der Feuerwehr gekommen, stellt die Kreispolizei fest. So zum Beispiel am 10. Juni in Emmerich-Vrasselt. „Ob die einzelnen Taten zusammenhängen, ist bislang unklar“, so die Polizei.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen im Zeitraum der Tat in Keppeln nimmt die Kripo Goch unter Telefon 02823/1080 entgegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben