Wirtschaft

Unternehmen aus dem Kreis Kleve werden ausgezeichnet

Landrat Wolfgang Spreen bedankte sich im letzten Jahr bei Andreas Pinkwart, heute Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in Nordrhein-Westfalen, mit einer Kreis-Kleve-Interpretation von Wilhelm Schlote.

Foto: Kreis Kleve

Landrat Wolfgang Spreen bedankte sich im letzten Jahr bei Andreas Pinkwart, heute Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie in Nordrhein-Westfalen, mit einer Kreis-Kleve-Interpretation von Wilhelm Schlote. Foto: Kreis Kleve

Kreis Kleve.   Das Forum Kreis Kleve zeichnet am 22. November im Weezer Bürgerhaus innovative Betriebe mit dem Hochschulpreis aus. Bewerbungsphase läuft jetzt

Seine Botschaft des letzten Jahres war: „Wissenschaftskultur hat viel mit Gründungskultur zu tun“ – und auch in Zukunft werde man im Kreis Kleve Erfolgsstorys für das Zusammenwirken von Unternehmergeist und Wissenschaft schreiben können, sagte Professor Dr. Andreas Pinkwart im vergangenen Jahr beim Forum Kreis Kleve. In diesem Jahr lädt die Wirtschaftsförderung am Mittwoch, 22. November um 19 Uhr ins Bürgerhaus nach Weeze.

Seit fünf Jahren bildet die Verleihung der Hochschulpreise an drei Unternehmen den Höhepunkt dieser Veranstaltung, zu der sich alljährlich bis zu 400 Interessierte hingezogen fühlen. Erneut ruft die Kreis-Wirtschaftsförderung die Unternehmer dazu auf, sich um den Hochschulpreis zu bewerben. Sieben Juroren, angeführt von Landrat Wolfgang Spreen als dem Vorsitzenden der Jury, warten auf die Darstellungen vertrauensvoller Zusammenarbeit. Als Hauptreferent wird Günter Gülker ans Mikrophon treten, der Hauptgeschäftsführer der Deutsch-Niederländischen Handelskammer mit Sitz in Den Haag.

Die Bewerbungsphase läuft: „Wir ermuntern erneut alle Firmen, gerne auch die kleineren, Projekte oder andere Formen der Zusammenarbeit mit der Hochschule Rhein-Waal für den Hochschulpreis 2017 vorzuschlagen,“ so Kreiswirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers. Vorschlagsberechtigt sind neben den Projektteilnehmern die Unternehmen, Institutionen und private Dritte mit Unternehmens- oder Wohnsitz im Kreis Kleve. Die Bewerbungen sind bis zum 15. Oktober 2017 bei der Wirtschaftsförderung, Hoffmannallee 55 in Kleve einzureichen. Auch Online-Bewerbungen sind möglich: info@wfg-kreis-kleve.de.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik