Vermisstensuche

Vermisster 88-Jähriger aus Kleve ist wieder aufgetaucht

Symbolbild.

Symbolbild.

Kleve.   Ein Rentner aus Kleve war seit dem Wochenende vermisst worden. Am Dienstag fahndete die Polizei mit einem Foto. Das führte zum Erfolg.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 88-jähriger Rentner aus Kleve war seit Samstag vermisst worden. Nach einem Such-Aufruf der Polizei gab es jetzt den entscheidenden Hinweis.

Zuletzt gesehen worden war der Rentner am vergangenen Samstag. Er habe einer Nachbarin gesagt, dass er mit dem Zug nach Krefeld-Oppum fahren wolle. Sein Ziel sei ein Handballspiel gewesen. Seitdem fehlte von dem Rentner jede Spur, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Nachbarin, die einen Schlüssel zur Wohnung des Rentners hat, habe die Polizei am Montag informiert, nachdem er noch immer nicht zurückgekehrt war.

Rollator mit rotem Regenschirm

Am Dienstagabend, nur wenige Stunden nach dem Such-Aufruf der Polizei, gab es den entscheidenden Hinweis: Eine Frau aus Bedburg-Hau habe sich gemeldet. Sie teilte mit, dass der 88-Jährige in einem Krankenhaus in Wesel sei. Er hatte einen Kreislaufzusammenbruch erlitten. Weil es im Kreis Kleve keinen Platz im Krankenhaus gegeben habe, sei er in das Krankenhaus in Wesel gekommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik