Verkaufsoffener Sonntag

Volle Fahrt in den Frühling

Die Racing Fans bereiten sich auf das Stadtfest Kleve

Foto: privat

Die Racing Fans bereiten sich auf das Stadtfest Kleve Foto: privat

Kleve.   Verkaufsoffener Sonntag am 3. April. Besucher können richtig aktiv werden

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Sonntag, 3. April, starten die Klever Händler in den Frühling und laden von 13 Uhr bis 18 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag. Das Klever City Netzwerk will den deutschen und niederländischen Gästen ein unverwechselbares Shoppingvergnügen bieten, umrahmt von einem attraktiven Programm.

Los geht es mit Bikini, Beat und Bobbycar in der unteren Herzogstraße. Hier lädt ein kleiner Markt der 50er, 60er und 70er Jahre zum Stöbern ein. Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Kleve ist am Opschlag auf der Suche nach Nachwuchs. Wer will, kann Feuerwehrmann spielen und am Spoykanal testen, wie es ist, mit dem Feuerwehrschlauch zu löschen. Probesitzen im Feuerwehrauto und viele andere Highlights warten auf die kleinen und großen Besucher.

Auf der Herzogbrücke kann getestet werden, wie gut einem ein Golfschläger in der Hand liegt. Beim „Snag.Golf“ von Golf International Moyland gilt es, den Ball ins Ziel zu schlagen. Sollte der Ball dann doch einmal den Weg in die Spoy finden, können die Mitglieder des Clever Ruderclubs zumindest mit dem passenden fahrbaren Untersatz aushelfen, denn direkt nebenan können die Drachenboote des Vereins bestaunt werden.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband NRW informiert auf dem Koekkoekplatz über das Thema „Menschen mit Behinderungen“. Interessierte erhalten zahlreiche Hilfestellungen, Anregungen und Ideen.

Auf dem Marktplatz Linde erwartet Groß und Klein ein ganz besonderes Highlight. Hier starten die Racing Fans Hasselt auf zwei und vier Rädern gemeinsam mit den Händlern in den Frühling. Der Verein zeigt Vorführungen zum Trial- und Kartsport und informiert über seine weiteren Aktionen.

Zwischendurch wird es auch immer wieder Gelegenheit geben, sich beim kulinarischen Spezialitäten-Angebot diverser Wurstbratereien aus der Region, an Verkaufsständen und der Außengastronomie bekannter Bäckerei-Betriebe eine Pause zu gönnen. Die oberen Hagsche Straße und Hoffmannallee sind traditioneller Ort des Trödelmarktes.

Neben diesem Angebot halten die Einzelhändler in ihren Geschäften das eine oder andere Sonderangebot für ihre Kunden bereit. „Ein Sonntags-Ausflug in die City lohnt sich also und auch der Wettergott wird bei so viel Engagement für unsere Stadt sicherlich gnädig gestimmt sein“, so Ute Marks vom Stadtmarketing.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik