Sommertour

Wirtschaftsförderung stellt exportstarke Unternehmen vor

Fleuren ist ein Spezialist in der Elektrotechnik.

Foto: Holzbach

Fleuren ist ein Spezialist in der Elektrotechnik. Foto: Holzbach

Kreis Kleve.   Von der ABS Safety GmbH bis zur Firma Winkels: Die Kreiswirtschaftsförderung Kleve besucht in der nächsten Woche exportorientierte Unternehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kreiswirtschaftsförderung Kleve wird in der kommenden Woche fünf Unternehmen aus der Region vorstellen, die besonders stark im internationalen Geschäft sind. In diesem Jahr heißt das Leitthema: „Exportstarke Unternehmen - auf internationalen Märkten erfolgreich.“ „Mit einer Quote von 47,5 Prozent trägt der Export in hohem Maße zur Beschäftigung im Kreisgebiet bei“, sagt Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers. Für das Land NRW weisen die Statistiker 44,2 Prozent Exportquote aus und damit 3,2 Prozentpunkte weniger als im Kreis Kleve.

Vorgestellt werden unter anderem das Unternehmen ABS Safety GmbH aus Kevelaer, das sich auf Systeme zur Absturzsicherung spezialisiert hat. 90 Prozent aller Produkte des Unternehmens werden am Niederrhein produziert.

Messestand für Cadillac und Chevrolet

Mit einem Exkurs in die zukunftsorientierte Elektrotechnik, industrielle Automatisierungstechnik und großprojektorientierte KNX-SmartHome-Technik steuert die Sommertour am Dienstag die Fleuren Elektro-Technik an der Ziegelstraße in Kleve an. Unternehmen wie Akzo Nobel oder BMW prägen die Referenzliste.

Auch der Mittwoch, 16. August, gehört dem Standort Kleve: Hier wird die WfG den Messe- und Ausstellungsbauer Winkels besuchen. Seit 1962 ist die Winkels Messe- und Ausstellungsbau GmbH auf den Messen dieser Welt vertreten. 70 Mitarbeiter arbeiten für das von Benedikt und Dominik Winkels geführte Unternehmen, das auf dem diesjährigen Genfer Autosalon die Marken Cadillac und Chevrolet ins rechte Licht setzte.

Am 17. August gehört der Vormittag der Beinio Gruppe mit den Firmen bb med. product GmbH und blue bell cosmetic GmbH in Kalkar-Kehrum. 40 Mitarbeiter stehen für die Kosmetik- und Medizinprodukte des Unternehmens aus Kalkar. Ina und Robert Beinio führen den Betrieb seit 2011.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik