Kontrolle verloren

Zwei Autos gehen nach Unfall in Kranenburg in Flammen auf

Die beiden Fahrzeuge wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt. Die Feuerwehr Kranenburg rückte daraufhin aus.

Foto: Feuerwehr Kranenburg

Die beiden Fahrzeuge wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt. Die Feuerwehr Kranenburg rückte daraufhin aus. Foto: Feuerwehr Kranenburg

Kranenburg/Kleve.   Betrunken ist ein Autofahrer in Kranenburg in einen geparkten Pkw geprallt. Nach dem Zusammenstoß fingen beide Fahrzeuge Feuer.

Ein 21-jähriger Klever hat in Kranenburg einen schweren Unfall verursacht. Der Mann hatte am Sonntagmorgen gegen 2.30 Uhr auf der Wibbeltstraße in Richtung Erlendeich aus noch unklarer Ursache die Kontrolle über seinen VW Golf verloren und war dann in einen am Fahrbahnrand geparkten Ford C-Max geprallt. Nach dem Zusammenstoß fing zunächst der Wagen des 21-Jährigen Feuer, dann griffen die Flammen auch auf das andere Fahrzeug über. Beide Autos wurden dabei erheblich beschädigt, auch wenn die Feuerwehr den Brand schnell löschen konnte.

Der 21-Jährige hatte sich rechtzeitig aus seinem VW befreien können. Er überstand den Unfall unverletzt. Der Mann stand zu diesem Zeitpunkt laut Polizeiangabgen erheblich unter Alkoholeinfluss. Er musste eine Blutprobe abgeben. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei Kleve auf rund 30.000 Euro.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik