Verkehrsunfall

Zweijähriges Kind wurde in Neulouisendorf schwer verletzt

Ein zweijähriges Kind wurde in Neulouisendorf von einem Ford Transit erfasst.

Ein zweijähriges Kind wurde in Neulouisendorf von einem Ford Transit erfasst.

Foto: Stefan Puchner / dpa

Neulouisendorf.  Ein zweijähriger Junge lief unvermittelt auf die Neulouisendorfer Straße in Kalkar-Neulouisendorf. Er wurde dabei von einem Ford Transit erfasst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Montag kam es gegen 17.05 Uhr auf der Neulouisendorfer Straße zwischen der Loefsche Straße und der Kalkarer Straße zu einem folgenschweren Unfall, bei dem ein zweijähriger Junge schwer verletzt wurde. Der Zweijährige lief von seinem Wohnhaus unvermittelt auf die Neulouisendorfer Straße, die an dieser Stelle keine Geschwindigkeitsbegrenzung aufweist.

Ford Transit konnte nicht mehr ausweichen

Zwei hinter einander fahrende Autos, die zu dieser Zeit auf der Neulouisendorfer Straße in Fahrtrichtung B67 unterwegs waren, versuchten durch Ausweichen einen Zusammenstoß zu verhindern. Dem vorausfahrenden Fahrzeug gelang dies noch knapp. Dem Fahrer im dahinter fahrenden Ford Transit gelang es trotz Ausweichmanöver nicht einen Zusammenstoß zu verhindern und er erfasste das Kind.

Beide Fahrzeuge stoppten sofort und der 71-jährige Gocher, der den Ford Transit fuhr, sowie die Insassen des vorfahrenden Autos, leisteten umgehend erste Hilfe. Der Junge wurde mittels Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. Es besteht nach Angaben der Polizei keine Lebensgefahr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben