Infektionen

Coronavirus: Was im Kreis Olpe alles abgesagt wurde

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsam, fallen auch im Kreis Olpe zahlreiche Veranstaltungen aus.

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsam, fallen auch im Kreis Olpe zahlreiche Veranstaltungen aus.

Foto: Peter Kneffel / dpa

Kreis Olpe.  Nach dem ersten Corona-Fall im Kreis Olpe sind viele Veranstaltungen abgesagt worden. Der Kulturbetrieb kommt vollständig zum Erliegen.

Nachdem das Coronavirus nun auch den Kreis Olpe erreicht hat, empfiehlt das Gesundheitsamt die Absage öffentlicher Veranstaltungen. „Die letztlich bindende Entscheidungsgewalt, Veranstaltungen abzusagen, haben die jeweiligen Städte und Gemeinden, nicht wir als Kreis Olpe“, sagt Kreisdirektor Theo Melcher im Gespräch mit unserer Redaktion.

„Ich habe allen Bürgermeistern im Kreis Olpe allerdings eine Email geschickt mit unseren Empfehlungen. Und die lauten, auf alle öffentlichen, größeren Veranstaltungen vor allem in geschlossenen Räume wie Festhallen zu verzichten.“ Der Kreis gehe bei eigenen Veranstaltungen natürlich als Beispiel voran, die Kreissportler-Ehrung falle deshalb aus.

Attendorn: Kein Kreativmarkt am Wochenende

Ab sofort pausiert in der Hansestadt Attendorn der Veranstaltungsbetrieb in der Stadthalle, in der Aula des Rivius Gymnasiums und in der Rathausgalerie. Vor dem Hintergrund der ständig wachsenden Zahl an Infektionen mit dem Corona-Virus in Nordrhein-Westfalen und auf Basis der Empfehlungen der Gesundheitsbehörden hat sich die Hansestadt Attendorn zu dieser Vorsichtsmaßnahme entschieden.

Die Vereine und Veranstalter wurden durch die Hansestadt Attendorn informiert. Derzeit wird gemeinsam nach Ersatzterminen gesucht. Offene Fragen nach Rückgabe oder Erstattung bereits gekaufter Tickets werden noch geklärt. Die Maßnahme gilt vorerst bis zum Ende der Osterferien. Da sich die augenblickliche Lage jedoch sehr dynamisch entwickelt, können weitere Auswirkungen derzeit noch nicht abgesehen werden.

Betroffen ist unter anderem der Kreativmarkt, auf dem traditionell viele Hobbykünstler ihre Ware ausstellen und der am kommenden Wochenende in der Stadthalle stattfinden sollte. Er werde möglicherweise im Frühjahr nachgeholt.

Die Marke von 1000 Besuchern würde man zwar nicht geballt auf einen Schlag, aber im Durchlauf an den beiden Tagen übertreffen, so Kulturamtsleiter Frank Burghaus. Und: „Es sind auch schon Aussteller auf uns zugekommen, die sich nicht so wohl fühlen bei dem Gedanken, den Kreativmarkt durchzuführen.“

In einer Mitteilung erklärt die Stadt Attendorn: „Die Hansestadt Attendorn bedauert die Entscheidung und hofft zugleich auf Verständnis in der Bevölkerung sowie wie den Ausstellerinnen, die sich in den vergangenen Wochen mit sehr viel Einsatz an den Vorbereitungen der 22. Auflage des beliebten Kreativmarktes beteiligt hatten.“

Verschoben wurde zudem die große Neu-Eröffnungsfeier des Gedia-Werkes im Industriegebiet Askay kommende Woche Freitag.

Die Ausstellung „Natürlich – Mensch!“, die vom 21. bis 29. März in Attendorn gezeigt werden sollte, wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Der Verein zur Förderung der Reper Dorfgemeinschaft sagt seine Jahreshauptversammlung am Samstag, 14. März, aus gegebenen Anlass ab.

Das für den 21. März in der Stadthalle Attendorn geplante Beethovenprojekt des Musikvereins Lichtringhausen findet aufgrund der aktuellen Entwicklung durch das Coronavirus nicht statt. Ein entsprechender Nachholtermin wird derzeit geprüft und zeitnah bekanntgegeben. Alle im Vorverkauf erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen zum Covid-19-Virus sieht sich die Karnevalsgesellschaft Attendorn „Die Kattfiller“ in der Verantwortung, die Jahreshauptversammlung am Freitag, 27. März, abzusagen. Die Versammlung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Den neuen Termin geben wir rechtzeitig und fristgerecht bekannt.

Der besondere Gottesdienst „Eine halbe Stunde für Gott“ am Sonntag, 15. März, in Listerscheid findet nicht statt. Auch die Aktion Glaubenzeichen zum Thema Kreuz in den Kindertagesstätten ist vorerst abgesagt. Der Abschlussgottesdienst zu dieser Aktion entfällt ebenfalls.

Der Dorfverein Helden teilt mit, dass die folgenden Veranstaltungen im „Alten Feuerwehrhaus“ in Helden aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus verschoben werden: Mittwoch, 18. März, Vortrag Jürgen Block (Reisebericht: Mit Caritas International in Jordanien); Freitag, 20. März, ordentliche Mitgliederversammlung des Dorfvereins. Die neuen Termine werden rechtzeitig auf der Dorfhomepage www.helden-repetal.de bekannt gegeben.

Das nächste Reparaturcafé des Agendaforums Attendorn am kommenden Donnerstag, 19. März, wird angesichts der Entwicklungen der Infektionen durch das Coronavirus abgesagt. Der nächste Termin wird über die Presse bekannt gegeben.

Der Vorstand des Dorfvereins Neu-Listernohl hat sich entschlossen, die für den 20. März geplante ordentliche Mitgliederversammlung abzusagen. „Wir wollen das Risiko für alle Bewohner möglichst geringhalten und werden daher die Versammlung zu einem späteren Termin nachholen“, erklärt Vorsitzender Hans-Werner Scharioth.

Die SGV-Hütte des SGV Attendorn bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Alle Hüttendienste, Veranstaltungen und Vermietungen werden bis auf Widerruf ausgesetzt. Wanderungen und andere Veranstaltungen gemäß des Jahresprogramms – Wanderschuh 2020 – werden ebenfalls bis auf Widerruf ausnahmslos gestrichen.

Aus aktuellem Anlass wird die Mitgliederversammlung von KULTURa Attendorn am Mittwoch, 18. März. auf einem späteren Zeitpunkt verschoben. Auch alle drei Veranstaltungen in der kleinen philosophischen Reihe „Französischer Existentialismus“ werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Der Vorstand der Cäcilia Attendorn hat entschieden die wöchentlichen Proben ab Mittwoch, 18. März, ausfallen zu lassen. Die Wiederaufnahme der Proben ist vorläufig für den 22. April geplant und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Der Imkerverein Attendorn hat seine Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 18. März, aufgrund der Ansteckungsgefahr und behördlicher Empfehlungen abgesagt. Eine erneute Einladung wird erfolgen.

Aufgrund der aktuellen Ereignisse bezüglich des Corona-Virus fallen alle Aktivitäten der SGV-Abteilung Repetal bis Ostern vorerst aus.

Die Generalversammlung der Frauengemeinschaft Sel. A Kolping, Attendorn, am 18. März wird wegen des Coronavirus abgesagt und zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Auch der Bürgerverein Schwalbenohl bleibt nicht von Absagen durch Corona verschont. Die für Samstag, 21. März, geplante Feier für die Geburtstagsjubilare wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der Seniorenkaffee am 7. April fällt ebenfalls aus.

Die Kleiderkammer der Caritas Attendorn am Grünen Weg 17 bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Der Seniorentreff „Grüner Weg“ am Grünen Weg 15 hat im April ebenfalls geschlossen.

Der Vortrag beim Fahrtensegelkreis Biggesee am Sonntag, 22. März, um 16 Uhr, im Yacht- und Ruderclub Attendorn entfällt.

Das Oldtimertreffen in Attendorn im März ist abgesagt.

Die Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative Eckenbachtal am Dienstag, 24. März, findet nicht statt. Ein neuer Termin wird bekannt gegeben.

Der Oldtimertreff Attendorn im März musste ebenso abgesagt werden.

Die Stadt Attendorn hat ihre drei Ausschusssitzungen in der Woche vom 16. bis 20. März abgesagt. Auch die für Mittwoch, 25. März, angesetzte Sitzung der Stadtverordnetenversammlung fällt aus.

Die Attendorner Tafel hat ebenso geschlossen – zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter. Viele der ehrenamtlichen Helfer, die Woche für Woche gespendete Lebensmittel sortieren und an bedürftige Menschen ausgeben, gehören laut einer Mitteilung zur Risikogruppe der Menschen über 60 Jahren, die bei einer möglichen Ansteckung besonders gefährdet sind.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hat sich der Vorstand der St. Jakobus Schützengesellschaft Lichtringhausen dazu entschieden, die Schützenhalle vorerst bis zum 30. April für Veranstaltungen nicht mehr zur Verfügung zu stellen.

Dem Coronavirus fällt auch das gemeinsame Maifest der Schützenbruderschaft Windhausen und des Musikvereins Lichtringhausen am 1. Mai zum Opfer. Es soll allerdings im kommenden Jahr nachgeholt werden.

Die Jagdgenossenschaft Attendorn II sagt ihre Versammlung am 24. März ab. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Alle Übungsstunden der Behindertensportgemeinschaft Attendorn fallen bis einschließlich 14. April aus. So auch die Jahreshauptversammlung am 20. März, die später nachgeholt wird.

Die Probe des Sauerländer Halbmond Bläserkorps Horrido Attendorn am Dienstag, 17. März, fällt aus. Die Mitgliederversammlung am 23. März wird verschoben. Die nächste Probe findet vermutlich am 21. April statt. Infos unter: 02722 / 50125.

Die Generalversammlung der Bauzunft Attendorn am 19. März fällt aus.

Der MGV Sauerlandia Attendorn stellt bis auf Weiteres seinen Chorbetrieb vollständig ein.

Der Kulturring der Stadt Attendorn beendet seine Konzertsaison 2019/20. Die für Sonntag, 29. März, geplante Veranstaltung „The Spirit of Hanse“ in der katholischen Kirche St. Johannes Baptist wurde abgesagt. Gleiches gilt für die für Sonntag, 26. April, geplante Veranstaltung mit dem Forseti-Saxophonquartett in der evangelischen Erlöserkirche. Vor dem Hintergrund der ständig wachsenden Zahl an Infektionen mit dem Corona-Virus in Nordrhein-Westfalen und auf Basis der Empfehlungen der Gesundheitsbehörden hat sich der Kulturring der Stadt Attendorn zu dieser Vorsichtsmaßnahme entschieden. Offene Fragen nach Rückgabe oder Erstattung bereits gekaufter Tickets werden noch geklärt.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bei der Corona-Pandemie bleiben vorerst bis zum Ende der Osterferien im evangelischen Lebensfroh-Begegnungszentrum an der Danziger Straße 2 die Kleiderkammer, das Waffelcafé, die Möbelbörse „Holzwurm“ des katholischen Jugendwerkes „Förderband“ Olpe, der Kochclub für Kinder und der Bigge-Treff, das Kochen für Wohnungslose, geschlossen. Das nächste Reparaturcafé fällt ebenso aus. Die Flüchtlingsberatung des Diakonischen Werkes im Lebensfroh-Begegnungszentrum hat Urlaub bis zum 1. April. In dringenden Fällen ist die Flüchtlingsberatung in Lüdenscheid unter Tel. 02351/390808 erreichbar.

In regelmäßigen Abständen bietet das Caritas-Zentrum Attendorn ein Trauerfrühstück an. Dieses wird aufgrund der aktuellen Lage bis auf weiteres ausfallen. Wir informieren über die Medien, wann das nächste Angebot wieder stattfindet.

Die Wallfahrt der Frauengemeinschaft Lichtringhausen am 13. Mai zum Café Cora nach Sundern wird aufgrund der Corona-Situation abgesagt. Sie soll bei Gelegenheit nachgeholt werden. Mitglieder, die schon bezahlt haben, bekommen ihr Geld zurück. Fragen beantwortet Heike Franke, Tel. 02722/53696.

Wegen der derzeitigen Lage wird die Sprechstunde des VdK Attendorn im Monat April abgesagt.

Alle Termine der Frauen in St. Augustinus Neu- Listernohl werden bis Ende April ausgesetzt.

Der Seniorenrat der Hansestadt Attendorn informiert, dass der geplante Info-Abend zum Thema „Enkeltrick“ und andere Betrügereien, am 1. April, um 17 Uhr, im Rathaus entfällt. Über einen neuen Termin wird der Seniorenratrechtzeitig informieren.

Die für den 31. März geplante Jahreshauptversammlung des Förderverein Straßenkarneval Attendorn e.V. wird auf Grund der Corona Situation abgesagt. Sobald sich die gesundheitliche Lage gebessert hat, wird die Versammlung nachgeholt. Den neuen Termin geben wir rechtzeitig und fristgerecht bekannt.

Der geplante Auftritt von Simon Stäblein am Donnerstag, 2. April, in der Stadthalle Attendorn wird verlegt. Er wird seinen Auftritt am Mittwoch, 28. Oktober, in der Stadthalle nachholen. Bereits erworbene Tickets behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit für den Nachholtermin. Tickets können bis spätestens zum 2. Mai in der Vorverkaufsstelle, in der sie gekauft wurden, zurückgegeben werden.

Seit dem 15. Januar 2020 bietet die Hansestadt Attendorn regelmäßig eine Sprechstunde zum Fassaden- und Hofprogramm an. Das Förderprogramm bietet interessierten Bürgern in der Innenstadt die Möglichkeit, Zuschüsse für Verschönerungsmaßnahmen an Haus und Hof zu beantragen. Für Beratungstermine und die Bearbeitung der Förderanträge stand Architekt Ulrich Hilchenbach bisher persönlich in der Sprechstunde oder telefonisch unter 0151/28179138 zur Verfügung. Aufgrund der aktuellen Krisensituation fallen die Sprechstunden im Rathaus bis auf Weiteres aus. Herr Hilchenbach kann in dieser Zeit per E-Mail unter hilchenbach@architekt-hilchenbach.de oder unter o. g. Telefonnummer erreicht werden. Die Unterlagen zum Fassaden- und Hofprogramm und weitere Informationen zum Innenstadtentwicklungskonzept finden Interessierte auf der Internetseite www.attendorn-innenstadt2022.de.

Der für das Wochenede 25. und 26. April geplante Frühlingsmarkt in Attendorn entfällt.

Drolshagen: Konzert mit Hofsängern fällt aus

Drolshagens Bürgermeister Uli Berghof bestätigte die Empfehlung aus dem Kreishaus und hatte schon nach dem ersten Corona-Fall im Kreis Olpe bereits Kontakt zum MGV Berlinghausen aufgenommen, der am Wochenende sein 100-jähriges Bestehen gleich mit zwei Veranstaltungen feiern wollte. Berghof: „Fest steht, dass das Sonntags-Event mit den Mainzer Hofsängern abgesagt wird.“ Am Donnerstag folgte die Entscheidung, auch die Samstags-Jubiläums-Veranstaltung des MGV mit zentraler Sängerehrung abzusagen. Der Vorsitzende des MGV Berlinghausen, Berthold Maiworm, trug es mit Fassung: „Ich werde jetzt die Hofsänger anrufen und darüber informieren. Ob dann ein neuer Termin mit den Hofsängern möglich ist, kann ich erst danach sagen.“

Die Vorabendmesse in der St.-Clemens-Pfarrkirche am Samstag, 14. März, findet hingegen wie geplant bereits um 17.30 Uhr statt. Die Messe zelebriert der aus Berlinghausen stammende Domkapitular Meinolf Mika. Umrahmt wird der Gottesdienst vom Quartettverein „12 Räuber“ aus Hünsborn. Alle Gläubigen und Interessierten sind zur Messfeier herzlich eingeladen.

Die Theaternachmittage der kfd am 4. und 5. April in Belmicke werden auf den 7./8. November verschoben. Alle verkauften Karten behalten ihre Gültigkeit. Wer seine Karte zurückgeben möchte, kann sich an Heike Ribinski (Tel. 02763/1244) wenden. Rückgabeschluss ist der 31. August.

Nachgeholt werden soll auch für den 22. März geplante Basar für Kinderkleidung und Spielzeug im Drolshagener St. Clemens-Haus. Die ausgehändigten Verkaufsnummern behalten ihre Gültigkeit. Ein neuer Termin wird frühzeitig bekannt gegeben.

Die Veranstaltung „Geschüttelt, nicht gerührt! James Bond im Visier der Physik“ des Kulturvereins Drolshagen mit Professor Metin Tolan (TU Dortmund) wird von Freitag, 13. März, auf Freitag, 27. November verschoben.

Auch die Veranstaltung „Moderne Naturwissenschaft und christlicher Glaube – ein Widerspruch?“ mit Prof. Barbara Drossel (TU Darmstadt) am Freitag, 27. März, fällt aus. Sie soll 2021 erneut in den Veranstaltungskalender des Kulturvereins aufgenommen werden.

Die Kolpingsfamilie feiert den Josefstag mit einer Festmesse am Donnerstag, 19. März, ab 9 Uhr in der St. Clemens-Pfarrkirche, das anschließende traditionelle Frühstück im St. Clemens-Haus wird jedoch nicht stattfinden wegen der Corona-Krise.

Mit Rücksicht auf die Pandemiegefährdung durch das Coronavirus hat der Heimatverein für das Drolshagener Land beschlossen, bis auf Weiteres seine Veranstaltungen nicht durchzuführen und sie auf einen späteren Termin zu verschieben. Davon ist zunächst die Weinverkostung am Samstag, 14. März, sowie die Mitgliederversammlung am 18. März betroffen. Auch die nachfolgenden Vorträge und Treffen der Arbeitsgruppen im Heimathaus werden bis auf Weiteres ausgesetzt. Eine Neufestlegung der Termine richtet sich nach einer Neubewertung des Vorstandes, die monatlich stattfinden wird. Angemeldete Teilnehmer der Veranstaltungen und Exkursionen werden auf dem Laufenden gehalten.

Aufgrund der aktuellen Situation wird der Flohmarkt „Rund ums Kind“ am 22. März in Frenkhausen nicht stattfinden. Die bereits vergebenen Verkaufsnummern verlieren Ihre Gültigkeit.

Der für den 22. März geplante Bücherflohmarkt der Bücherei Drolshagen im Heimathaus findet nicht statt. Über einen Nachholtermin wird rechtzeitig informiert.

Auf Empfehlung der Behörden sagt der Hützemerter SV die für den 14. März geplante Jahreshauptversammlung der Abteilung Fußball sowie die des Gesamtvereins am 21. März ab. Neue Termine werden nach Beruhigung der Lage fristgerecht bekannt gegeben. Da es wichtig ist, dass alle aktiv daran mitwirken, die Pandemie des Corona-Virus zu verlangsamen, wurde auch der Fußballspielbetrieb seitens des FLVW bis zum 19. April eingestellt und abgesagt. Über den weiteren Spiel-und Trainingsbetrieb wird auf der Vereinshomepage informiert. Auch der Hallensport wird ab sofort eingestellt und die Sporthallen im Stadtgebiet durch die Stadt Drolshagen als Vorsichtsmaßnahme für den Vereinssport gesperrt. Auch hier wird über die Wiedereinstieg informiert.

Kirchspiel Drolshagen: Auch im Kirchspiel Drolshagen finden keine öffentlichen Gottesdienste und Veranstaltungen statt. Die Kirchen und Kapellen sind zu den üblichen Zeiten zum privaten Gebet geöffnet. Die Pfarrheime und das Pfarrbüro sind geschlossen. Das Pfarrbüro ist montag - freitag von 9.30 - 12 Uhr erreichbar (Tel. 02761/71124) oder unter pfarrbuero@kirchspiel-drolshagen.de - weiter Hinweise auf der Homepage www.kirchspiel-drolshagen.de. Die Priester zelebrieren auch in dieser Zeit weiterhin die Hl. Messe in privater Form und schließen die Anliegen der Gläubigen ins Gebet ein. Wie es mit der Erstkommunion- und Firmvorbereitung weitergeht, wird am Anfang der neuen Woche entschieden.

Die Verbandsversammlung des WBV Wegeringhausen-Hützemert am 27. März ist aufgrund der Corona-Problematik abgesagt. Die Einladung zu einem späteren Termin wird fristgerecht erfolgen.

Die Informationsveranstaltung „Klimaschutz-was kann ich dazu tun“ der UDW Drolshagen kann zum angegebenen Temin am 25. März nicht stattfinden und wird auf einen späteren Zeitpunkt verlegt.

Die für den 28. März geplante Jahreshauptversammlung des Hegering Drolshagen wird auf Grund der Corona- Situation abgesagt. Sobald sich die gesundheitliche Lage gebessert hat, wird ein neuer Versammlungstermin bekannt gegeben.

Die Versammlung der Jagdgenossenschaft Dumicke-Nord I wird vorerst abgesagt. Ein neuer Termin wird später bekannt gegeben.

Der Vorstand des Wasserbeschaffungsverbandes (WBV) Alperscheid-Frenkhausen-Öhringhausen hat entschieden, die für den 25. März anberaumte Verbandsversammlung abzusagen und auf einen späteren Termin zu verlegen. Dieser wird rechtzeitig und fristgerecht bekannt gegeben.

Das Seniorenfrühstück „Dräulzer Treff“ im Mehrgenerationen-Haus in Drolshagen, für Mittwoch, 18. März, wird leider abgesagt.

Die Stadt Drolshagen sagt alle Baby-Besuche für Neugeborene bis auf weiteres ab. Alle Familien, die aktuell und zukünftig besucht werden sollten, werden angeschrieben, es wird Ersatztermine geben, allerdings kann sich das um einige Wochen verzögern.Wer Fragen dazu hat, kann sich gerne an die Stadtverwaltung wenden: Angelika Schlicht, Tel. 02761 970 116 oder E-Mail a.schlicht@drolshagen.de.

Die geplanten Bauberatungen am 19. März zum barrierefreien-/armen Wohnen im AGIL-Ehrenamtsbüro werden aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Stadt Drolshagen bittet um Ihr Verständnis.

Aufgrund der Corona-Krise wird die Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 19. März, abgesagt.

Aufgrund des aktuellen Standes zum Coronavirus findet die geplante Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Bleche am Mittwoch, 18. März, nicht statt.

Die geplante Mitgliederversammlung der Jagdgenossenschaft Bleche wird verschoben.

Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage findet die Eröffnungswanderung des SGV Drolshagen am Sonntag, 22. März, nicht statt.

Um einer weiteren Verbreitung der Corona-Pandemie vorzubeugen, hat der Vorstand der St.-Josef-Schützenbruderschaft Berlinghausen beschlossen, den diesjährigen Josefstag abzusagen. Die geplante Scheckübergabe an die ALS-Spendeninitiative „Sternenlicht“ kann somit nicht wie geplant durchgeführt werden. Gleichwohl spendet die Schützenbruderschaft den Erlös aus dem Verkauf der Jahreskalender in Höhe von 500 Euro an die Initiative von Thorsten Voß aus Rothemühle.

Die St. Josef Schützenbruderschaft Bleche sagt den gemeinsamen Kirchgang und den Frühschoppen im Jugendheim am Josefstag, Sonntag, 22. März ab.

Die Bücherei Drolshagen im Heimathaus bleibt bis voraussichtlich nach den Osterferien geschlossen. Während dieser Zeit verlängert sich die Leihfrist und es fallen für die Leser keine Gebühren an. Ausgeliehene Medien können bis zur nächsten Öffnung behalten werden. Weitere Informationen unter www.buecherei-drolshagen.de

Die Verbandsversammlung des Wasserbeschaffungsverband Alperscheid-Frenkhausen-Öhringhausen am Mittwoch, 25. März ist abgesagt. Die Einladung zu einem späteren Termin erfolgt fristgerecht.

Die Caritas Kleiderkammer Drolshagen, Hagener Straße 50, wird vorübergehend geschlossen.

Die Genossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Brachtpe vom 24. März findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Die Forstbetriebsgemeinschaft Brachtpe gibt bekannt, dass die Versammlung nicht am 6. April, sondern zu einem späteren Zeitpunkt stattfindet.

Die Versammlung der Forstbetriebsgemeinschaft Schreibershof am 26. März wird auf unbestimmte Zeit verschoben wird.

Die Jagdgenossenschaft Schreibershof teilt mit, dass die Versammlung am 27. März nicht stattfindet. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Finnentrop: Kein Theater in Hülschotten

Schweren Herzens hat sich die Theatergruppe Hülschotten dazu entschlossen, die Theateraufführungen am 21., 22., 27., 28. und 29. März abzusagen, um Besucher und Mitwirkende vor einer Infektion mit dem Coronavirus zu schützen.

Die Kleiderbörse am Samstag, 14. März, in Heggen fällt aus. Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben, teilt die kfd Heggen mit. Alle, die Stände angemeldet hatten, werden rechtzeitig von der kfd, soweit möglich, persönlich benachrichtigt.

Nachdem auch im Gebiet des Hegerings Serkenrode erste Coronaerkrankungen bestätigt sind, hat sich der Vorstand dazu entschlossen, die für Samstag, 14. März, geplante Trophäenschau und Generalversammlung abzusagen. Die Versammlung soll zu einem späteren Zeitpunkt (Sommer/Herbst) in diesem Jahr nachgeholt werden - ein genauer Termin steht noch nicht fest, wird aber rechtzeitig bekanntgegeben.

Im Hinblick auf die aktuelle Coronavirus-Situation hat der Bürgerbusverein Finnentrop den Fahrbetrieb ab sofort bis auf Weiteres eingestellt. Es wird um Verständnis gebeten. Sobald der Fahrbetrieb wieder aufgenommen wird, erfolgt eine Nachricht in den Medien.

Aufgrund der aktuellen dynamischen Coronavirus-Entwicklung hat sich die Kulturgemeinde Finnentrop dazu entschlossen, die aktuelle Kultursaison mit sofortiger Wirkung vorzeitig zu beenden. Die für Donnerstag, 19. März, in der Schützenhalle Heggen geplante Komödie „Diese Nacht oder nie“ sowie die Tagesfahrt „Bierregion besucht Sektkellerei“ nach Wiesbaden am 25. April werden nicht stattfinden. Etwaige Nachholtermine werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Bereits erworbene Eintrittskarten können bei der Geschäftsstelle der Kulturgemeinde Finnentrop im Rathaus (Am Markt 1, Zimmer 12 und 13) zurückgegeben werden.

Das Karfunkel-Theater sagt das Puppentheater mit dem Abenteuer von Yakari am 19. März im Duarphius Ostentrop ab.

Der Infoabend „Richtig helfen beim Notfall am Kind“, initiiert von der Bürgerhilfe Finnentrop und der DRK-Quartiersentwicklung, am Dienstag, 24. März, um 18 Uhr in den Räumen der DRK-Tagespflege „Henry-Am Markt“ wird aufgrund der Corona-Krise verschoben. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Jahreshauptversammlung der kfd Finnentrop am Mittwoch, 18. März, wird verschoben. Ferner findet der Line Dance Kursus der KFD bis auf weiteres nicht statt.

Aus gegebenen Anlass wird die 29. Jahreshauptversammlung des Heimatverein Schönholthausen e.V. auf unbestimmte Zeit verschoben.

Die für Montag, 23. März, angesetzte Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Grundschule Finnentrop e.V. wird abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Das Wanderheim der SGV-Abteilung Bamenohl bleibt wegen der momentanen Lage bis nach Ostern vorsorglich geschlossen. Auch die für den 22. März geplante Wanderung Siegener Stadtwald wurde vorsorglich abgesagt.

Die diesjährige Generalversammlung der Kolpingsfamilie Heggen am 22. März wird, aufgrund der aktuellen Situation, nicht wie geplant stattfinden. Ein Ausweichtermin wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Der VdK-Ortsverband Heggen verlegt das für den 4. April geplante, gemeinsame Frühstück im Lokal Seesicht aus bekannten Gründen auf einen späteren Zeitpunkt. Die gezahlten Anmeldegebühren bleiben erhalten.

Der Warenkorb der Gemeinde Finnentrop, Ausgabestelle ehemalige Grundschule Lenhausen, stellt ab Mittwoch, 18. März, die Lebensmittel-Ausgabe ein. Kunden wie ehrenamtliche Helfer gehören häufig zu den Älteren und damit zur gefährdeten Bevölkerung. Zusätzliche Risiken bestehen aufgrund der engen Räume der Ausgabestelle. Das Warenkorb-Team informiert, wenn wieder geöffnet ist.

Der Vorstand des MGV Finnentrop hat heute beschlossen, wegen der Corona-Krise die Proben bis auf Weiteres auszusetzen.

Die Gemeinde Finnentrop bittet darum, alle Behördengänge, auch ins Rathaus, auf das absolut notwendige Maß zu beschränken. Alle persönlichen Terminen im Rathaus würden daher nur nach telefonischer Anmeldung erfolgen. Diese Regelung gilt insbesondere für den Servicebereich und das Standesamt. Für das Kundenbüro der Gemeindewerke Finnentrop gelten dieselben Bestimmungen: Bürger sollten das Kundenbüro nur bei dringenden Angelegenheiten persönlich und nur nach telefonischer Terminvergabe aufsuchen.

Die Sparkasse Mitten im Sauerland wird auch in der Corona-Krise die kreditwirtschaftliche Infrastruktur, die Bargeldversorgung und die Zahlungsverkehrsinfrastruktur sicherstellen. Im Zuge der Ausbreitung des Coronavirus schließt die Sparkasse Mitten im Sauerland ab kommenden Mittwoch, 18.03.2020, vorübergehend elf kleinere Geschäftsstellen mit Kundenberatern. Die SB-Bereiche bleiben überall benutzbar. „Die Ansteckungsgefahr auf engstem Raum sei nicht vertretbar“, teilt das Finanzinstitut mit. Die Sparkasse möchte mit dieser Maßnahme ihre Kunden und Mitarbeiter schützen. Folgende Geschäftsstellen und Beratungs-Center bleiben im Kreis Olpe geöffnet: Finnentrop, Bamenohler Straße 252, Finnentrop-Frettertal, Giebelscheidstraße 2, Finnentrop-Heggen, Hauptstraße 62. An Bargeld kommen Sparkassen-Kunden weiterhin problemlos. Die SB-Geschäftsstellen mit Geldautomaten und teilweise Überweisungsautomaten stehen nach wie vor zur Verfügung. Die Finnentroper Kunden der Sparkasse erreichen die Hauptstelle unter der Telefonnummer (0291) 208-500 oder unter den bekannten Durchwahlnummern. Bei wichtigen Anliegen empfiehlt die Sparkasse, sich einen Termin im jeweiligen Beratungscenter geben zu lassen. Mit diesen Maßnahmen wird die Grundversorgung an Bankdienstleistungen in der Region sichergestellt, teilt die Sparkasse Mitten im Sauerland mit.

Aufgrund der derzeitigen Situation findet die ordentliche Genossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Heggen-Hülschotten am 26. März nicht statt. Die Versammlung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Die angekündigte Jahreshauptversammlung des Festkomitee Finnentroper Karneval e.V. am Samstag, 28. März, in der Ratschänke/Olympus in Finnentrop wird abgesagt. Ein Ersatztermin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Kirchhundem: Jahreskonzert in Rahrbach fällt aus

Das für das Samstag, 14. März, geplante Jahreskonzert des Musikvereins Rahrbach in der Schützenhalle wurde ebenfalls abgesagt. Der Vorstand bemüht sich um eine Verlegung auf einen späteren Zeitpunkt. Eintrittskarten können beim Vorstand zurückgegeben werden.

Die Jahreshauptversammlung der Friedhofsgemeinschaft Rahrbach, die eigentlich am Donnerstag, 19. März, in der Taverne 1313 stattfinden sollte, wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Der Vorstand des Gemischten Chors Brachthausen hat beschlossen, das für Sonntag, 22. März, geplante Schlachtfest abzusagen. Die Gefährdung der Teilnehmer und Besucher durch das Coronavirus sei als so hoch einzuschätzen, dass sich der Chor trotz der bereits erfolgten wochenlangen Vorbereitung zu diesem schmerzlichen Schritt entschlossen hat.

Der für Dienstag, 17.03.2020 geplante traditionelle „Kreuzweg der Gegenwart“ der KAB und des Pfarrgemeinderats in Rahrbach findet aus gegebenem Anlass nicht statt.

Das Vorstandsteam der kfd Kirchhundem hat beschlossen den Seniorentag für Mittwoch, 18. März, und die Jahreshauptversammlung für Freitag, 20. März, wegen des Coronavirus abzusagen.

Die ARGE Brachthausen sagt die Jahreshauptversammlung am Montag, 16. März, ab. Sie wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Der am nächsten Wochenende geplante Frühlingsmarkt in der Hofscheune von Gut Ahe wird auf den 23. und 24. Mai verschoben. Der Markt ist an beiden Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Aufgrund der aktuellen Situation findet der Seniorennachmittag der kfd Rahrbach/Kruberg am 7. April nicht statt.

Alle Wanderungen und Veranstaltungen des SGV Oberhundem werden nicht stattfinden aufgrund des Corona-Virus. Die Jahreshauptversammlung am Freitag, 20. März, wird auch abgesagt. Die neuen Termine werden frühzeitig bekannt gegeben.

Die Fahrten mit dem Bürgerbus Kirchhundem werden bis auf Weiteres ausgesetzt. Sobald der Betrieb wieder aufgenommen wird, erfolgt eine Information über die örtliche Presse.

Das Kaffeetrinken der kfd Würdinghausen am Mittwoch, 25. März, im Pfarrzentrum Würdinghausen wird abgesagt.

Die Katholische Öffentliche Bücherei Rahrbach bleibt bis zum 20. April geschlossen.

Die DLRG OG Oberhundem verschiebt ihre Generalversammlung auf einen späteren, noch nicht feststehenden Zeitpunkt.

Alle öffentlichen Gottesdienste, Wallfahrten, Gremiensitzungen und kirchliche Veranstaltungen im Pastoralen Raum Kirchhundem werden bis auf Weiteres abgesagt. Alle Pfarrheime und Versammlungsräume der Pfarreien sind bis auf Weiteres für alle Gruppierungen und Versammlungen geschlossen. Die Pfarrbüros in Brachthausen, Kirchhundem und Oberhundem bleiben für den Publikumsverkehr bis auf Weiteres geschlossen. Per Telefon und E-Mail sind sie zu den bekannten Öffnungszeiten erreichbar.

Die für den kommenden Samstag und Sonntag, 21. und 22. März, geplanten Workshops mit Herrn Klaus-Dieter Ritter „Heilkraft der Gedanken und Worte“ in der Mensa der Sekundarschule Hundem-Lenne, Teilstandort Kirchhundem, werden abgesagt. Die Veranstaltungen werden zu gegebener Zeit nachgeholt, und es wird eine Mitteilung gegeben, sobald sich die Situation entspannt hat und ein neuer Temin gefunden werden kann.

Die Börse auf dem Waldhof Oberhundem am Sonntag, 29. März, muss aufgrund der Corona-Epidemie abgesagt werden. Ob der nächste vorgesehene Termin (26. April) stattfindet, kann man unter anderem auf den Seiten waldhof-oberhundem.de oder futtermittel-rickelhoff.de erfahren.

Das Bad am Rothaarsteig in Oberhundem ist bis auf weiteres geschlossen. Der Badebetrieb wird komplett eingestellt.

Der Musikverein Rinsecke-Oberhundem ist leider dazu gezwungen, sein am 21. März geplantes Konzert zu verschieben. Der neue Termin soll der 12. September sein.

Die Versammlung der Jagdgenossenschaft Oberhundem am Freitag, 27. März wurde abgesagt und wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Lennestadt: Auswirkungen für Kreissängertag und PZ

Der für kommenden Samstag geplant Kreissängertag in der Schützenhalle Langenei findet nicht statt. Das bestätigt Steffen Keller, der Vorsitzende des Sängerkreises Bigge-Lenne. Keller: „Der Landrat hat mich angerufen und drum gebeten, die Veranstaltung abzusagen.“ Ein neuer Termin für den Kreissängertag mit Auszeichnung des Chors des Jahres steht noch nicht fest.

Auch die Schulkonzerte mit der Südwestfälischen Philharmonie, die am Freitag, 13. März, um 9.30 und 11 Uhr mit insgesamt 450 Schülerinnen und Schülern stattfinden sollten, finden nicht statt.

Eine weitere Absage betrifft das traditionelle kreisweite Jugendkulturfestival „Der Jugend eine Bühne“ am Samstag, 28. März, im PZ in Meggen, das der Kreisjugendring veranstaltet.

Außerdem abgesagt sind folgende Veranstaltungen der Kulturgemeinde Hundem-Lenne im Theater der Stadt Lennestadt: Sonntag, 15. März, Tina Teubner; Montag, 16. März, 4000 Tage; Freitag, 20. März, Die Niere. Erworbene Eintrittskarten werden in der Geschäftsstelle im Rathaus Lennestadt zurückgenommen.

Dass die „Night of Sounds“ mit der Jungen Philharmonie Lennestadt, drei Chören und Solisten wie geplant am 18. April stattfindet, ist ebenfalls unwahrscheinlich geworden. Derzeit laufen die Absprachen zwischen den veranstaltenden Vereinen, der Volksbank Bigge-Lenne, dem Elspe Festival und Tontechnik (alle im BCC). Das Wohl der Beteiligten, also des Publikum und der Akteure habe höchste Priorität, heißt es aus dem Veranstaltungsmanagement. Sollte die ausverkaufte Veranstaltung nicht stattfinden könne, soll es voraussichtlich im Herbst einen Ausweichtermin geben.

Die für das Wochenende am 21. und 22. März geplanten Volkswandertage rund um Kirchveischede finden nicht statt. Diese Entscheidung teilt der Vorstand des ausrichtenden SSV Kirchveischede mit. „Wir haben uns wegen des Coronavirus für die Absage entschieden und bitten alle Interessenten um Verständnis“, begründet Wanderwart Gregor Schnütgen diesen Schritt. Die nächsten Wandertage finden am Sonntag, 20. September, und am 20./21.März 2021 statt.

Die Handysammelaktion des Gymnasiums der Stadt Lennestadt fällt aus. Aufgrund der Empfehlungen des Gesundheitsamtes findet die geplante Aktion des Biochemie-Kurses des GymSL, die für Freitag, 20. März, auf dem Marktplatz in Altenhundem geplant war, nicht statt! Alte Handys oder Smartphones können aber ab jetzt dauerhaft in der Sammelbox am GymSL abgegeben werden.

Das Organisationsteam der Märkte des Aktionsrings Altenhundem und das Ordnungsamt der Stadt Lennestadt sind zu der Überzeugung gekommen, die „Autoshow 2020“ (ehem. Frühlingsmarkt) am Sonntag, 5. April, in Altenhundem abzusagen. „Wir hätten mit einem großen und schönen Markt aufwarten können, wir konnten sogar die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern“, teilten die Veranstalter mit. Da das Land NRW alle Großveranstaltungen verbietet und das per Definition Veranstaltungen ab 1000 Besucher betrifft, aber ein Markt, der zur Sonntagsöffnung legitimert, mindestens 1.500 Besucher vorweisen muss, darf der Frühlingsmarkt nicht stattfinden.

Die für den 19. März geplante IGEL-Mitgliederversammlung im Ristorante Rimini in Lennestadt-Grevenbrück wird abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben. Der Vorstand folgt damit einer Empfehlung des Bundesministeriums für Gesundheit, aufgrund der Corona-Epidemie in Deutschland nicht unbedingt notwendige Zusammenkünfte und Kontakte zu vermeiden. Der Vorstand wird zur Mitgliederversammlung erneut einladen, wenn es die Situation wieder zulässt.

Das Konzert der Meggener Knappenkapelle am 21. März wird wegen des Virus abgesagt. Karten können in den nächsten 14 Tagen gegen Erstattung zurückgegeben werden. Der Vorstand versucht, einen Ersatztermin zu finden.

Die Mitgliederversammlung von Grevenbrück Aktiv am 16. März im Kulturbahnhof fällt aufgrund der Maßnahmen zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus aus und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Auch das im Anschluss geplante Dorfgespräch mit den vier Kandidaten um das Bürgermeisteramt fällt demzufolge aus. „Die zu erwartende hohe Zahl an interessierten Besucherinnen und Besuchern lässt keine andere Entscheidung zu“, so Stefan Schauerte, 1. Vorsitzender von Grevenbrück Aktiv. Das Gespräch werde aber am gleichen Abend virtuell stattfinden und per Video im Laufe der kommenden Woche auf www.grevenbrueck.de abrufbar sein.

Das Shark Attack Bike-Festival vom 1. bis 3. Mai 2020 in Lennestadt-Saalhausen findet nicht statt. Das Risiko sich zu infizieren, den Erreger weiter zu verbreiten und somit Menschen mit gesundheitlichen Risiken zu gefährden ist uns zu hoch. Weiterhin lassen uns die behördlichen Auflagen und die Aussicht auf Verschlimmerung der Lage keine andere Wahl. Die bisher gezahlten Startgelder werden selbstverständlich erstattet.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation muss das für den 25. März geplante Kaffeetrinken auf „Heinemanns Hof“ der VdK-Ortsgruppe Altenhundem/Saalhausen abgesagt werden.

Aufgrund der derzeitigen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat sich der Schützenverein St. Quirinus Oberelspe schweren Herzens dazu entschlossen, seinen diesjährigen Schützenball abzusagen. Die geplanten Ehrungen werden auf ein ihrem Rahmen gebührenden Fest verlegt.

Auch der Musikverein Langenei wird den Anweisungen und Empfehlungen der Bundesregierung und des Kreises Olpe Folge leisten und das geplante Frühjahrskonzert am 28. März absagen. Einen Nachholtermin wird es nicht geben. Bereits erworbene Eintrittskarten können bei den Vorstandsmitgliedern zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird natürlich erstattet. Der Probenbetrieb des Orchesters und auch des Jugendorchesters werden bis auf Weiteres ruhen.

Die Senioren-Union Lennestadt sagt die für den 28. März geplante Besichtigung der Bäckereifachschule Olpe ab. Wie der Vorsitzende Herbert Stelling betonte, sollen die besonders vom Virus gefährdeten Senioren nicht unnötigen Gefahren ausgesetzt werden.

Der Auftritt von „Hettwich vom Himmelsberg“ am Sonntag, 22. März, in Bilstein fällt aus. Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. Ein Ersatztermin wird rechtzeitig und so früh wie möglich bekannt gegeben.

Auf Grund der aktuellen Entwicklung und ständig wachsenden Zahl an Infektionen mit Coronavirus muss das jährlichen Pokalschießen mit anschließender Siegerehrung der Königskompanie des Schützenvereins St. Blasius 1865 Grevenbrück am Samstag, 21. März, am Schießstand des SSV Röllecken sowie die anschließende Siegerehrung im Haus Kramer abgesagt werden.

Die für Donnerstag, 19. März, angesetzte Genossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Burbecke-Oberelspe wird aufgrund der aktuellen Ereignisse abgesagt und auf unbestimmte Zeit verschoben. Bei Fragen können sich die Jagdgenossen an den Vorsitzenden Heinz Voss (02725/387) oder den Geschäftsführer Gregor Kaiser (0151-44344721) wenden.

Die Mitgliederversammlung des Vereins Heimatstube Saalhausen / Saalhauser Bote am 24. März muss wegen der Einschränkungen durch den Corona-Virus verschoben werden. Ein neuer Termin im Herbst wird in der Presse rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Bezirks-kfd Elspe (Kirchhundem u. Lennestadt) gibt bekannt, dass der für den 26. März geplante Bezirkstag aus aktuellen Gründen auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Darüber hinaus hat der kfd-Diözesanverband Paderborn die für den 20. Juni geplante alternative Diözesanwallfahrt zum Möhnesee auf das nächste Jahr verlegt.

Ab Montag, 16. März, bis vorerst zum 20. April, bleiben alle elf Kirchlichen öffentlichen Büchereien in der Stadt Lennestadt zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch der Besucherinnen und Besucher geschlossen.

Aufgrund der aktuellen und sehr dynamischen Verbreitung des Coronavirus bleibt die SGV-Hütte in Meggen ab sofort bis auf weiteres sonntags geschlossen.

Das Gymnasium Maria Königin teilt mit, dass die für Ende März geplanten Musicalaufführungen „Die Kinder des Monsieur Mathieu“ aufgrund der Entwicklung des Corona-Virus entfällt. Die Organisatoren hoffen, dass es möglich sein wird, die Aufführungen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Bereits erworbene Karten können über die Schülerinnen und Schüler, bei denen sie gekauft wurden, zurückgegeben werden und werden dann selbstverständlich ebenfalls über die Schüler erstattet. Die erfolgten Reservierungen werden gelöscht.

Die Generalversammlung des Musikvereins Grevenbrück, vorgesehen für den 21. März, wird wegen der aktuellen Situation auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Die kommenden Proben - bis voraussichtlich nach den Osterferien - werden ebenfalls abgesagt.

Der Ü60-Workshop des Schützenvereins Elspe wird abgesagt. Ein neuer Termin wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Solange die Schulen in Lennestadt geschlossen sind, bleibt auch das Bergbaumuseum sonntags bis auf Weiteres geschlossen.

Der Vorstand des Hegerings Bilstein hat sich entschlossen, die für Samstag, 21. März, geplante Hegeringversammlung aufgrund der Corona-Lage abzusagen. Sollte sich die Lage entspannen, wird die Versammlung in den nächsten Wochen nachgeholt.

Die Mitgliederversammlung des Heimatverein Bonzel findet nicht mehr am Freitag, 27. März statt, sondern wird auf einen unbestimmten Zeitpunkt verschoben.

Der Antennenverein Langenei/Kickenbach e. V. informiert seine Mitglieder darüber, dass die Jahreshauptversammlung am Freitag, 20. März entfällt. Ein neuer Termin wird später bekannt gegeben.

Die Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des Gymnasiums Maria Königin in Lennestadt-Altenhundem, die für Dienstag, 24. März, terminiert war, wird auf einen späteren Termin verschoben.

Die Chorgemeinschaft Veischedetal sagt alle Proben bis einschließlich der Osterferien ab.

Die Stadtverwaltung Lennestadt teilt mit, dass aus Gründen der öffentlichen Sicherheit die geplante Vorstellung des Gymnasiums der Stadt Lennestadt sowie die Gebäudebesichtigung unter der Moderation der Schulleiterin Frau Brigitta Pieters im Rahmen des Ausschusses für Schule, Kultur, Sport und Soziales entfällt. Die Ausschusssitzung beginnt regulär am Dienstag, 17. März, um 18 Uhr im Ratssaal 1 des Rathauses der Stadt Lennestadt.

Abgesagte städtische Veranstaltungen:

  • 20. März: Ausstellungseröffnung „Kurvenreich“ im KulturBahnhof Grevenbrück
  • 21. März: Weltgeschichtentag u.a. mit der Autorin Christine Westermann im KulturBahnhof Grevenbrück
  • 24. März: Verleihung des Umweltpreises
  • 25. März: Lennestädter Klimadialog
  • 26. März: Mitgliederversammlung Stadtmarketing
  • 28. März: Tag der Sauberkeit

Die Aktion „Ostereier färben mit Musik“ des Jungen Chores TonArt aus Meggen entfällt in diesem Jahr.

Die Lebensmittel-Ausgabe beim Warenkorb Altenhundem am Mittwoch, 18. März, fällt aus.

Mit Blick auf die Corona-Situation wird bei der Volksliedergruppe Hundem-Lennetal ab sofort kein Singen stattfinden. Sobald wieder gesungen werden kann, erfolgt eine Nachricht in den Medien.

Der für Montag, 23. März, vorgesehene Weltsichten-Film „Styx“ wird nicht gezeigt.

Aufgrund des Coronavirus und der nun geltenden gesetzlichen Lage wird im April das Repair-Café Lennestadt nicht stattfinden. Der nächste Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die SGV-Hütte Elspe bleibt aufgrund der aktuellen Situation bis auf weiteres geschlossen. Alle Aktivitäten und Aktionen ruhen ebenfalls. Bei Wiederaufnahme des Betriebs wird über die Internetseite der SGV-Abteilung sowie die lokalen Medien.

Die Kolpingsfamilie Altenhundem teilt mit, dass die Mitgliederversammlung am Sonntag, 22. März, um 15 Uhr im Pfarrzentrum „Arche“ in Altenhundem nicht stattfinden kann. Aufgrund des Coronavirus muss die Mitgliederversammlung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Mit dieser Maßnahme wollen wir die Mitglieder und Teilnehmer vor einem Infektionsrisiko schützen. Die Kolpingsfamilie richtet sich nach den Verhaltensanweisungen der Behörden und des Erzbistums Paderborn und bittet um Verständnis für die Maßnahme.

Die Termine des Skatsportvereins Gut Blatt Lennestadt, einschließlich der Preisskatabende fallen bis auf Weiteres aus.

Die Sparda-Bank West hat umfangreiche Präventionsmaßnahmen beschlossen und hat entschieden, die Filiale in Lennestadt bis auf Weiteres zu schließen. Aktuelle Informationen zur weiteren Entwicklung und zur Verfügbarkeit unserer Filialen finden Sie unter: www.sparda-west.de/corona. Selbstverständlich können die Kunden die Bank weiterhin unter der Telefonnummer 0211 23 93 23 93 rund um die Uhr erreichen.

Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Lennestadt bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Persönliche Beratungen – ob allgemeine Rechtsberatung, Versicherungs-, Energie-, Umwelt-, Geldanlage- oder Schuldnerberatung – müssen leider ausfallen. „Auch die Verbraucherzentrale will – wie andere Dienste und Einrichtungen –durch das Vermeiden von Kontakten einen Beitrag leisten, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Wer bereits einen Termin vereinbart hat, wird kontaktiert oder kann sich telefonisch melden, um das weitere Vorgehen abzusprechen“, erklärt Beratungsstellenleiterin Anne Hausmann. Auch alle Veranstaltungen, Vorträge und Aktionen sind bis Ende April abgesagt. Telefonisch ist die Beratungsstelle jedoch – unter 02723 719570 – weiterhin erreichbar. Auch Anfragen per E-Mail anlennestadt@verbraucherzentrale.nrw, werden weiter bearbeitet.

Die Proben der Gregorianischen Schola, welche ab kommendem Dienstag zwecks Mitgestaltung der Heiligen Messe am Ostermontag in der Kirche St. Agatha in Altenhundem im Pfarrheim „Arche“ stattfinden sollten ,fallen aus. Ebenso wie die Mitgestaltung an Ostern selbst, da bis auf weiteres aufgrund der Anordnung des Bistums keinerlei Proben in kirchlichen Räumlichkeiten mehr stattfinden dürfen.

Der VdK-Ortsverband Meggen-Maumke-Halberbracht teilt mit, dass der für den 21. April geplante Ausflug „Kaffeetrinken auf Gut Ahe“ wegen der bisherigen und den zu erwartenden weiteren Auswirkungen des Corona-Virus vorsichtshalber abgesagt wird.

Der Förderkreis Saalhausen e.V. gibt bekannt, dass die vom Verein betriebene Sauna auf dem Gelände des Naturerlebnisbades Saalhausen bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Die Schließung erfolgt im Zuge der Maßnahmen, die im Zusammenhang mit der Eindämmung des Corona-Virus stehen. Sobald der Saunabetrieb wieder aufgenommen wird, informieren wir entsprechend. Darüber hinaus sagt der Verein das Schwimmen im Haus Hilmeke, das am 23. März stattfinden sollte, ab. Die Veranstaltung soll auf einen Termin im Herbst verschoben werden. Sobald ein Ersatztermin gefunden wurde, wird dieser bekannt geben.

Die Treffen der Krebshilfegruppe am St. Josefs-Hospital Lennestadt fallen bis auf weiteren aus. Den Betroffenen und Angehörigen stehen die Ehrenamtlichen weiterhin telefonisch zur Verfügung. Uta Heller: 02721/10259, Theresia Schauerte: 02723/73487, Rosemarie Kühlem 02723/67408.

Die geplante Generalversammlung vom Skiclub Lennestadt e.V. am Freitag, 24. April findet nicht statt. Ein neuer Termin wird frühzeitig bekannt gegeben.

Die Caritas-Konferenz Meggen sagt folgende Termine und Treffen ab. Die Kleiderkammer ist ab sofort bis zunächst nach den Osterferien geschlossen. Für Notfällen stehen die Ansprechpartner weiterhin zur Verfügung. Der Kaffeetreff im Caritashaus am 14. April findet nicht statt. Die Zusammenkunft der CKD Mitarbeiterinnen am 15. April findet nicht statt.

Der Musikverein „Cäcilia“ 1845 Saalhausen sagt das diesjährige Kreismusikfest im April ab. Das Fest sollte ursprünglich vom 24.04. bis 26. April stattfinden, soll nun jedoch auf einen späteren Termin im Jahr 2020 verschoben werden. Die bereits gekauften Lose für die Tombola behalten weiterhin ihre Gültigkeit, da die Verlosung wie geplant am 26. April durchgeführt wird. Die Gewinnlosnummern werden spätestens am 28. April im Internet bekannt gegeben. Weitere Informationen zur Verlosung, sowie die Abholung der Gewinne sind auf der Homepage des Musikvereins unter: www.mv-saalhausen.de oder der Facebookseite des Vereins zu finden.

Olpe: Absagen für Nico Santos und Jahreskonzerte

Das Konzert von Nico Santos, das am Montag, 16. März, in Olpe stattfinden sollte, wurde ebenfalls abgesagt. Es wird am Mittwoch, 18. November, um 20 Uhr in der Stadthalle nachgeholt.

Außerdem werden nach Abstimmung mit den jeweiligen Vorständen die großen Jahreskonzerte des Musikvereins Frenkhausen an diesem Samstag, 14. März, sowie des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Iseringhausen am Samstag, 28. März, nicht stattfinden. Derzeit werden auch für diese beiden Veranstaltungen Nachholtermine gesucht.

Das ausverkaufte Piano-Solo-Konzert am Freitag, 13. März, im Kreishaus Olpe wurde ebenfalls abgesagt. Der Kunstverein Südsauerland verhandelt bereits mit dem Klavier-Duo Koroliov über einen Nachholtermin im weiteren Verlauf des Jahres. Im Bedarfsfalle werden anteilige Abo-Entgelte mit dem nächsten Jahres-Abo verrechnet. Das gilt auf Wunsch auch für Einzelkarten-Entgelte. Auf Antrag (E-Mail an info@kunstverein-suedsauerland.de) sind Erstattungen möglich.

Der VdK Olpe sagt zwei Veranstaltungen ab: Die Fahrt zur Firma Berres-Nudeln in Walldorf-Gerolzahn wird in die zweite Jahreshälfte verschoben. Daher entfällt der Anmeldetermin am Montag, 16. März. Außerdem fällt die Jahreshauptversammlung am Freitag, 20. März, aus.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus sieht sich auch der St.-Sebastianus-Schützenverein Olpe in der Verantwortung, die Mitgliederversammlung für Freitag, 13. März, abzusagen. Die Versammlung werde zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die geplante Abiparty der Jahrgangsstufe 12 des St.-Franziskus-Gymnasiums am Freitag wird ebenfalls nicht stattfinden. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen der Schülerschaft, den Beratungslehrern der Stufe und der Schulleitung, in dem die Lage besprochen wurde. Zuvor hatte Schulleiterin Gerlis Görg mit dem Gesundheitsamt des Kreises Olpe Rücksprache gehalten. Von dort aus wurde dringend empfohlen, die Veranstaltung wegen des hohen Risikos sich zu infizieren abzusagen. Die Stufe hat nach kurzem Überlegen dann beschlossen, dieser Empfehlung zu folgen, da die Gesundheit aller an oberster Stelle steht – auch im Hinblick auf die Vorbereitungsphase und die anstehenden Abiturprüfungen. Die schon gekauften Karten könnten bei den Verkäufern bis Freitag zurückerstattet werden.

Der für den 4. April geplante Gesundheitstag im Kreishaus Olpe muss aufgrund der ständig wachsenden Zahl an Infektionen mit dem Coronavirus und auf Basis der Empfehlungen überörtlicher Behörden abgesagt werden.

Der Heimatnachmittag des Heimatvereins Olpe am Samstag, 14. März, fällt aus.

Die Anfängerschwimmkurse des Turnvereins Olpe am Montag im Hallenbad finden bis einschließlich der Osterferien nicht statt.

Angesichts der aktuellen Entwicklungen sagt der Kammerchor Olpe das für den 29. März geplante Konzert zum Gedenken an die Bombardierung Olpes ab.

Aufgrund der aktuellen, besorgniserregenden Ereignisse wird die zweitägige Aktion des Caritasverbands Olpe mit dem Missio-Truck zum Thema „Menschen auf der Flucht“ nicht stattfinden. Die Aktion soll nach Möglichkeit auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Das Charity-Yoga zugunsten des Vereins „Kompetenz gegen Brustkrebs“ fällt aus. Ob und wann es einen Ersatztermin gibt, ist aktuell noch in der Planung.

Die auf den 17. März 2020 anberaumte Jahreshauptversammlung der Caritaskonferenz Rhode fällt aus. Der neue Termin wird später bekannt gegeben.

„Es wär schon schöner, wenn es schöner wäre“ – unter diesem Motto sollte eine Veranstaltung in der Heilig-Geist-Kirche in Olpe stehen: Erich Kästner trifft Joachim Ringelnatz. Doch auch dieser Termin am 14. März ist abgesagt.

Am 18. März gibt es auch keine Musik aus New Orleans (wir berichteten). Die Veranstaltung „Hesse Koerner Petrov“ im Restaurant der Olper Stadthalle vom Club 574 und eventfreunde ist abgesagt.

Das für 18. März geplante regionale Treffen Maria 2.0 in Ol pe ist abgesagt. Die Organisatoren bitten alle um Verständnis Der Termin wird nachgeholt.

Das Gruppentreffen der Ilco-Region Westf.-Süd/Kreis Oberberg (Betroffene mit künstl. Darm-oder Blasenausgang u. Menschen mit Darmkrebs sowie deren Angehörige) am 17. März um 15 Uhr im Alten Lyzeum in Olpe fällt aus.

Das Treffen der Parkinson-Gruppe Olpe am 25. März findet nicht statt.

Aus aktuellem Anlass findet der Teenager- und Erwachsenenbasar am 29. März im Berufskolleg Olpe nicht statt.

Die für Mittwoch, 18. März, um 19 Uhr im Alten Lyzeum geplante Jahreshauptversammlung des NABU Olpe wird verschoben.

Den Josefstag wollte der Schützenverein Dahl-Friedrichsthal am Sonntag, 22. März, in der Dorfgemeinschaftshalle feiern. Doch aus aktuellem Anlass wurde die Feier nun abgesagt.

Die Kolpingsfamilie Olpe sagt ihre Mitgliederversammlung für Samstag, 21. März, um 19 Uhr im Kolpinghaus ab. Ein neuer Termin wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden und rechtzeitig den Mitgliedern der Kolpingsfamilie mitgeteilt.

Die Volksliedersing-Runde in Rhode sagt das gemeinsame Singen am Dienstag, 17. März, im Hubertushof ab.

Der Vorstand der „Frauen in St. Martinus“ hat beschlossen, die nächsten Veranstaltungen abzusagen. Das sind: Kreuzweg über den Kreuzberg mit anschließendem Fastenessen am 1. April, Ausflug der Mitarbeiterinnen nach Marienstatt am 22. April und der Besuch des Kinder- und Jugendhospizes am 6. Mai. Die Teilnehmerinnen gehören größtenteils alle zur Risikogruppe. Es wird rechtzeitig informiert, ob und wann es weitergeht mit dem normalen Programmablauf.

Die auf Freitag, 3. April, anberaumte ordentliche Generalversammlung des Schützenvereins Neuenkleusheim wird aufgrund der momentanen Gesundheitslage abgesagt. Der Vorstand wird einen Ersatztermin rechtzeitig bekannt geben.

Der Termin für die Mitgliederversammlung des Fördervereins Stadtmuseum Olpe am Donnerstag, 26. März, wird aufgrund der aktuellen Lage abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Die Tafel – Ökumenische Initiative Warenkorb – stellt ab sofort die Ausgabe von Lebensmitteln für die Städte Olpe und Drolshagen sowie für die Gemeinde Wenden ein.

Die Chorprobe des Kirchenchores St. Martinus Olpe am Mittwoch, 18. März, und alle weiteren Proben und Auftritte fallen wegen des Coronavirus bis nach Ostern aus. Wann nach Ostern die Chorproben im Lorenz-Jaeger-Haus wieder beginnen, wird in der Presse bekannt gegeben.

Um einer möglichen Infektion durch den Corona-Virus vorzubeugen, bittet die Beratungsstelle für Schwangere „Mirjam“, Löherweg 4, Termine ab sofort nur noch telefonisch zu vereinbaren. Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr und zusätzlich Montag und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr unter Tel. 02761/838717.

Die Ortsgliederung Olpe des Malteser Hilfsdienstes hat die für den 21. März geplante Jahreshauptversammlung abgesagt. Gemäß der Vorgaben des Malteser-Verbundes auf Bundesebene sind auch alle anderen Veranstaltungen der Ortsgliederung bis auf Weiteres ausgesetzt. Zu Treffen, die der Vorbereitung auf Maßnahmen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie dienen, wird separat eingeladen.

Das Jahreskonzert des Musikvereins Saßmicke fällt aus. Nach einem geeigneten Alternativtermin wird derzeit gesucht. Er soll rechtzeitig bekannt gegeben werden.

Sämtliche Termine rund um die SGV-Abteilung Olpe werden zunächst auf nicht absehbare Zeit verschoben. Darunter fallen die Jahreshauptversammlung, sowie die geplante Saisoneröffnung an der Hütte. Die neuen Termine werden bekannt gegeben, sobald sicher geplant werden kann.

Die Olper Bäderbetriebe GmbH teilt mit, dass das Freizeitbad Olpe sowie die Saunalandschaft aufgrund der aktuellen Lage vorübergehend vom 16. März bis voraussichtlich 19. April geschlossen sind.

Der Probenbetrieb des Gemischten Chores Liederkranz Oberveischede wurde mittlerweile eingestellt. Die nächste Probe ist zunächst für den 24. April geplant.

Die für den 3. April terminierte Genossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Oberveischede wurde abgesagt. Sie wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Der für den 27. März geplante Olper Frühschoppen im Kolpinghaus soll abgesagt werden. Ob der Frühschoppen am letzten Freitag im April stattfinden wird, wird mit Blick auf die dann aktuelle Situation entscheiden.

Die für den 17. April vorgesehene Jahreshauptversammlung der Gemeinschaft Olpe im Verband Wohneigentum NRW e.V. wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Wenden: Keine Aufführungen des Theatervereins

Schweren Herzens verzichtet auch der Theaterverein Hünsborn auf seine Aufführungen am 27. und 29. März. Bereits gekaufte Karten können zurückgegeben werden.

Auch der für den 22. März geplante Flohmarkt „Rund ums Kind“ des Theatervereins in der Dorfgemeinschaftshalle Hünsborn findet aufgrund der fortschreitenden Verbreitung des Coronavirus nicht statt.

Das Jahreskonzert des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Wenden fällt ebenfalls aus. Der Musikzug bemüht sich um eine Verlegung der Veranstaltung auf einen späteren Zeitpunkt. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. Alle gekauften Karten können zurückgegeben werden. Die Tischreservierungen werden storniert. Der Musikzug Wenden hofft, dass das Floriansfest des Löschzuges Wenden der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Wenden am 25. und 26.04.2020 stattfinden kann.

Der Musikverein Heid hat den für den Sonntag, 15. März, geplanten Familiennachmittag abgesagt. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Mitgliederversammlung des Landwirtschaftlichen Lokalvereins für die Gemeinde Wenden, die am Freitag, 20. März, stattfinden sollte, wird verschoben.

Wegen einer möglichen Gefährdung durch das Coronavirus hat der Vorstand der Werbegemeinschaft Wenden seine Jahreshauptversammlung abgesagt. Vorgesehen war die Versammlung am Donnerstag, 19. März, 18.30 Uhr, im Gasthof Wurm in Schönau. Einen neuen Termin für die Jahreshauptversammlung wird der Vorstand rechtzeitig bekannt geben.

Auf Grund der Verbreitung von Corona wird das Eltern-Kind-Treffen im Kindergarten Wenden am 19. März abgesagt.

Der Informationsabend des VdK-Ortsverbandes Wenden zum Thema „Organspende“, der am Donnerstag, 19. März, um 19 Uhr im Hotel Zeppenfeld in Wenden stattfinden sollte, muss in Absprache mit dem Referenten wegen der Ausbreitung des Coronavirus abgesagt werden.

Aus aktuellem Anlass hat der VBE-Kreisvorstand Olpe beschlossen, die Veranstaltung „die daktiker - G 8, 9... aus! - Das Adolphinum schlägt zurück“ in der Aula der Gesamtschule Wenden am 27. März zu verschieben.

Der Einkehrtag des Frauenvereins St. Kunibertus Hünsborn am 21. März mit Pater Heribert Niederschlag muss aus gegebenen Anlass abgesagt werden.

Der Bürgerbus Wenden wird bis zum 31. März den kompletten Fahrbetrieb einstellen. Menschen ab dem Rentenalter, also ab etwa 65 Jahren, gehören nach Expertenmeinung zur Risikogruppe einer Coronavirus-Infektion. Da fast alle Bürgerbusfahrer sich in diesem Altersbereich befinden, hat der Vorstand des Bürgerbusvereins Wenden diesen Entschluss gefasst.

Das Training der DLRG Wenden fällt bis nach den Sommerferien aus, Näheres auf der Homepage des Vereins: wenden-ssl.dlrg.de.

Die für den 28. März geplante Mitgliederversammlung des Karnevalsvereins Schönau-Altenwenden wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Weiterhin wurde das Training der Garden und Tanzgruppen bis auf weiteres ausgesetzt.

Die Jahreshauptversammlung der kfd Ottfingen am Donnerstag, 19. März. fällt wegen des Coronavirus aus und wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Die geplante Busfahrt der Wanderfreunde „Qualmende Socken“ Hünsborn zum IVV Wandertag nach Hahnstätten am Sonntag, 22. März, findet nicht statt.

Die für Donnerstag, 19. März einberufene Genossenschaftsversammlung der Jagdgenossenschaft Hillmicke findet zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Die Frauengemeinschaft der St.-Antonius-Kirchengemeinde Gerlingen sagt ihre Jahreshauptversammlung für Dienstag, 24. März um 19.15 Uhr im Gasthof Weber, ab. Ein neuer Termin für die Jahreshauptversammlung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Veranstaltung „Die Daktiker“ des Verband Bildung und Erziehung, Kreisverband Olpe in Wenden am Freitag, 27. März findet nicht statt und wird auf einen anderen Zeitpunkt verschoben.

Der Vorstand des MGV Schönau-Altenwenden hat beschlossen, dass bis zum 19. April alle Aktivitäten des MGV sowie des Kinder- und Jugendchores Schönau-Altenwenden abgesagt werden. Die Teilnahme des Kinder- und Jugendchores bei „Jugend singt“ am 25. April ist auf Grund der nicht stattfindenden Proben ebenfalls abgesagt.

Der Förderverein der Musikschule der Gemeinde Wenden verschiebt die für Mittwoch, 18. März, um 19 Uhr geplante Jahreshauptversammlung.

Die für kommenden Freitag, 20. März, vorgesehene Jahreshauptversammlung der Möllmicker Chöre „Einigkeit“ muss in Anbetracht der grassierenden Corona-Pandemie verschoben werden. Ein neuer Termin für das Mitgliederforum der Möllmicker Chorgemeinschaft wird rechtzeitig bekannt gegeben. Auch die Proben von Männerchor und Gemischtem Chor Möllmicke müssen zunächst eingestellt werden.

Die kfd Wenden/Möllmicke gibt bekannt, das alle Termine, auch die Mitgliederversammlung am 30. März, bis auf Weiteres abgesagt werden. Die Helferinnen bekommen die Hefte zum Verteilen nach Hause gebracht.

Um die Kranken der Gemeinde zu schützen, verschieben die Caritas-Konferenzen St. Severinus Wenden ihre Krankenbesuche zu Ostern auf einen späteren Zeitpunkt. Ebenso wird die Frühkirche am Donnerstag, 26. März, vorsorglich abgesagt.

Die Werbegemeinschaft Wenden sagt die Osterhasenaktion ab. Traditionell hat die Werbegemeinschaft Wenden ihre Mitgliedsbetriebe vor dem Osterfest immer mit Schokoladenosterhasen beliefert. Im Rathaus, bei den Banken und Einzelhändlern wurden die beliebten Schokohasen an die Besucher oder die Kundschaft verteilt. In diesem Jahr waren wieder 3.000 Schokohasen für die Kundschaft vorgesehen. Da das öffentliche Leben weitestgehend zum Erliegen gekommen ist und die meisten Geschäfte geschlossen haben, verzichtet die Werbegemeinschaft in diesem Jahr auf die schöne Aktion.

Die Kleidersammlung der Caritas Ottfingen am 25. und 26. März wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Rechtzeitige Bekanntgabe wird erfolgen.

Das Kreuzweggebet der St. Marien-Frauenverein Altenhof/Girkhausen am 1. April. und die Wallfahrt nach Kohlhagen am 13. Mai finden nicht statt. Außerdem fallen auch die Spielenachmittage am 6. April und 4. Mai aus.

Die Gemeinde Wenden teilt mit, dass die Grünschnittannahmestelle beim Bauhof in Wenden ab sofort geschlossen ist.

Kreis Olpe: Gottesdienste finden statt

Der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes teilt mit, dass alle Erste-Hilfe-Kurse ausfallen. In der Presseerklärung heißt es: „Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Covid-19-Virus hat das DRK im Kreis Olpe nach gründlicher Überlegung entschieden, die Erste-Hilfe-Ausbildung bis auf weiteres abzusagen. Es handelt sich bei dieser Präventionsmaßnahme zum Schutz der Teilnehmer und der Mitarbeiter des DRK Kreisverbandes Olpe um eine Maßnahme, um die Ausbreitung des Corona Virus einzudämmen.“ Der DRK-Kreisverband Olpe bittet um Verständnis und informiert umgehend, wenn wieder Erste-Hilfe-Kurse stattfinden.

Die Kirchengemeinden melden trotz des ersten Coronafalls im Kreis keine Absagen von größeren Gottesdiensten. Das Bistum habe allerdings Empfehlungen ausgesprochen. Andreas Neuser, Dechant und Pfarrer im Pastoralverbund Attendorn, bestätigt auf unsere Nachfrage, dass man auf den Friedensgruß verzichtet. Ebenfalls empfiehlt das Bistum, das Weihwasser regelmäßig zu wechseln und keine Mundkommunion durchzuführen. Diesen Empfehlungen gehe man aktuell noch nicht nach. „Die Gläubigen müssen selbst entscheiden, ob sie eine Mundkommunion möchten“, sagt Neuser.

Um einer weiteren Verbreitung des Virus vorzubeugen, wird die für Samstag, 21. März, um 14 Uhr im Hotel Sangermann geplante Bezirksversammlung des SGV-Bezirks Südsauerland abgesagt und auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

, der üblicherweise am dritten Mittwoch eines Monats im Mehrgenerationenhaus in Olpe stattfindet, fällt am kommenden Mittwoch aus. Auch die für den 19. März geplante Bildungskonferenz zum Thema „Bildung in der digitalen Welt“ im Kreishaus Olpe wird abgesagt. Mit diesen Absagen sollen die Bestrebungen unterstützt werden, die Ausbreitung des Corona-Virus so weit wie möglich zu verlangsamen.

Der Kursbetrieb bei IN VIA Olpe wird ab Montag, den 16. März bis zum Ende der Osterferien am 19. April unterbrochen. Alle Kurse aus den Bereichen Bildungswerk, Fortbildung und Integrationskurse sind für diesen Zeitraum abgesagt.

Aufgrund der aktuellen Situationen werden die Veranstaltungen des Vereins Kompetenz gegen Brustkrebs bis auf weiteres abgesagt.

Die für das Wochenende 28./29. März angesetzten Prüfungstermine des E-Lehrgangs sowie der D1- und D2-Lehrgänge im Blasmusik- und Spielleutebereich des Kreismusikverbandes Olpe werden verschoben. Die betroffenen Lehrgangsteilnehmer werden informiert, sobald ein Ausweichtermin feststeht.

Der CDU-Kreisverband hat vor zehn Tagen für kommenden Samstag zum Kreisparteitag eingeladen. Dabei sollten die Vorbereitungen für die Kommunalwahlen auf Kreisebene abgeschlossen werden. Die seinerzeit nicht absehbare Dynamik der Entwicklung, was das Corona-Virus angeht, lässt das nicht mehr zu. Deshalb wird die Versammlung abgesagt. „Wir gehen davon aus, dass die von der Bundes- und Landesregierung mittlerweile getroffenen Maßnahmen in absehbarer Zeit wirken und unser Gemeinwesen diese große Herausforderung meistert“, teilt Vorsitzender Jochen Ritter mit. „Sobald es die Lage zulässt, werden wir einen neuen Anlauf nehmen, um die notwendigen Entscheidungen herbeizuführen.“

Die Sitzung des Kreistags des Kreises Olpe, zu der für Montag, 23. März, eingeladen worden war, ist abgesagt worden. Darüber hinaus fällt auch die Wochenendveranstaltung für Adoptiveltern und Adoptivbewerber aus. Diese war am 4./5. April in der politischen Akademie Neu-Listernohl geplant.

In der evangelischen Kirchengemeinde Attendorn-Lennestadt fallen bis zum Ende der Osterferien alle Gottesdienste aus. Diese Entscheidung ist den Verantwortlichen der Kirchengemeinde nicht leicht gefallen, denn der Gottesdienst ist das Zentrum des Gemeindelebens. „Aber wir sehen unsere Verantwortung für die Gesundheit unserer Gemeindeglieder – gerade auch der älteren – und darum keine Alternative zu dieser Entscheidung“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Gemeinde weist auf gottesdienstliche Angebote im Radio, Fernsehen und in den sozialen Medien hin. Sollten die Gottesdienste an Karfreitag und Ostern doch stattfinden können, wird darüber in der Presse und im Internet informiert. So schnell wie möglich – auf jeden Fall noch vor den Osterferien – soll auch darüber informiert werden, ob die Konfirmationsgottesdienste wie geplant stattfinden können oder auf einen Termin nach den Sommerferien verschoben werden müssen. Für Rückfragen, aber natürlich auch für seelsorgerliche Anliegen stehen die Pfarrerin und die Pfarrer der Gemeinde telefonisch zur Verfügung.

Es finden bis auf Weiteres keine Sprechstunden des Mieterverein Sauerland und Umgebung e. V. in den Außenberatungsstellen Olpe, Finnentrop und Lennestadt statt. Telefonisch unter der Ruf-Nr.: 0 23 31 / 2 04 36 - 0 bzw. per E-Mail unter info@mietervereine-hagen.de ist der Mieterverein erreichbar.

Aufgrund der prekären Situation rund um das Coronavirus hat sich die Bigge Energie am Dienstag (17. März 2020) dazu entschlossen, ihre Kundencenter in Olpe und Attendorn für persönliche Kundentermine vorerst zu schließen. Mit dieser Maßnahme reagiert das Energieversorgungsunternehmen auf die bundesweit zunehmende Ausbreitung des Erregers SARS-CoV-2 und kommt damit ihrer gesellschaftlichen Fürsorgepflicht nach. Der Entschluss gilt ab sofort, soll jedoch nicht den Dienstbetrieb beeinträchtigen. Ebenfalls haben alle Kunden der Bigge Energie nach wie vor die Möglichkeit, persönliche Anliegen telefonisch oder per Mail zu klären. In Anliegen von außerordentlicher Dringlichkeit bittet das Unternehmen unbedingt um vorherige, telefonische Absprache mit dem jeweils zuständigen Sachbearbeiter. Bis auf Weiteres stehen außerdem sämtliche Außendienstmitarbeiter der Bigge Energie nur noch für die Aufrechterhaltung der Versorgung zur Verfügung. Alle außendienstlichen Arbeiten, die nicht von eminenter Dringlichkeit sind, können derzeit leider nicht ausgeführt werden. Bigge Energie bittet um Verständnis und verweist auf das gesellschaftliche Gemeinwohl. Der Energieversorger bittet um Verständnis und appelliert sogleich an das gesellschaftliche Gemeinwohl: „Um die weitere Verbreitung des Coronavirus einzudämmen und die Aufrechterhaltung des Dienstbetriebs sicher zu stellen, bleiben die Türen der BIGGE ENERGIE GmbH & Co. KG für persönliche Kundentermine bis auf Weiteres geschlossen. Das Wichtigste ist nun, die Bürgerinnen und Bürger ebenso wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19-Virus zu schützen“, heißt es in einer Stellungnahme auf der Website des Unternehmens. Bei Fragen bittet die Bigge Energie ihre Kunden darum, Kontakt mit einem Sachbearbeiter aufzunehmen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BIGGE ENERGIE können jegliche Anfragen auch telefonisch (02761-8962222) oder per Mail (info@bigge-energie.de) beantworten. Der Energieversorger weist zusätzlich darauf hin, dass zahlreiche Angelegenheiten bereits über das eingerichtete Online-Portal geklärt werden können.

Das Forstamt Kurkölnisches Sauerland bittet um Verständnis, dass aufgrund der aktuellen Empfehlungen zum Infektionsschutz die Türen für den Publikumsverkehr (außer Brief- und Paketdienst) geschlossen bleiben. Die jeweiligen Mitarbeiter des Forstamtes sind in gewohnter Weise per E-Mail und/oder telefonisch zu erreichen. Eine unangekündigte Vorsprache ist in keinem Fall möglich. Diese Maßnahme ist notwendig, um eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu vermeiden und den Dienstbetrieb des Forstamtes aufrechtzuerhalten und zu sichern. Telefon: 02761 9387-0, E-Mail: kurkoelnisches-sauerland@wald-und-holz.nrw.de

Der Aktionstag GirlsDay 2020 beim RFA Kurkölnisches Sauerland, der am 26. März stattfinden sollte, ist aufgrund der aktuellen Corona-Situation abgesagt. Einen Ersatztermin gibt es nicht. Der nächste Girls`Day findet am 22. April 2021 statt.

Die Geschäftsstelle der IG Metall im Kreis Olpe ist ab sofort bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Eine Anwesenheit im Büro ist zwar sichergestellt, ein persönlicher Kontakt muss aber vermieden werden und deshalb ist die Haustüre geschlossen. Die Beschäftigten der Geschäftsstelle sind weiterhin telefonisch oder per E-Mail erreichbar. Die Geschäftsstelle ist unter der Telefonnummer 02761/93910 zu erreichen. Hinweise zur Erreichbarkeit der einzelnen Beschäftigten gibt es auf der Homepage unter https://igmolpe.de/team-olpe. Dort finden sich auch Kontaktformulare zur persönlichen Kontaktaufnahme. Viele Dinge können per Mail, per Telefon oder auch online erledigt werden.

Soweit bereits Termine vereinbart sind, bitte unmittelbar mit dem jeweiligen Ansprechpartner Kontakt aufnehmen, damit die Sache – in welcher Form auch immer – erledigt werden kann.

Die konstituierende Delegiertenversammlungn der IG Metall vom 26. März wird verschoben. Der voraussichtliche Nachholtermin ist der 24. Juni 2020. Weitere Informationen folgen in der neuen Einladung.

Mit großem Bedauern sagen die Regionalleitungen der Caritas-Konferenzen im Dekanat Südsauerland den für den 31. März geplante Termin, „Zukunftswerkstatt“ *Vier Stunden für die Zukunft der Caritasarbeit vor Ort* ab. Der Termin soll zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Aufgrund der aktuellen Lage bleibt das Finanzamt Olpe vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Mitarbeiter(innen) des Finanzamts Olpe sind Mo. – Do. von 8.30 h bis 12.00 h und von 13.30 h bis 15 Uhr sowie nach Vereinbarung telefonisch erreichbar. Weitere Informationen zum Finanzamt Olpe sowie aktuelle Informationen aus der Finanzverwaltung erhalten Sie unter www.finanzamt-olpe.de.

Mitteilung der Katholischen Ehe -, Familien - und Lebensberatung Siegen/Olpe (EFL): Aufgrund der aktuellen Situation durch die Corona Pandemie hat das Erzbistum Paderborn entschieden, dass ab sofort eine Betriebsruhe praktiziert wird. Bis zum 19. April finden keine persönlichen und telefonischen Beratungen in der Katholischen EFL statt. Das Sekretariat ist nicht besetzt. Allgemeine Online-Beratung ist möglich unter https://paderborn.efl-beratung.de

VHS: Keine Konzertfahrt nach Köln

Das Konzert „Das Meisterwerk“ am Sonntag, 15. März, 11 Uhr, in der Kölner Philharmonie ist wegen des Coronavirus storniert worden. Damit findet auch die Fahrt der VHS Kreis Olpe, für die sich 60 Besucher angemeldet hatten, nicht statt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben