Immobilien

Riesiger Atomschutzbunker in Xanten: „Verrückte Anfragen“

| Lesedauer: 2 Minuten
In Xanten wird ein Atomschutzbunker verkauft.

In Xanten wird ein Atomschutzbunker verkauft.

Foto: Daniel Philipps

Xanten.  In Xanten im Kreis Wesel steht ein riesiger Atomschutzbunker zum Verkauf. Die Nachfrage nach der Anlage ist groß. Was sie kosten soll.

Die Nachfrage nach einem seit einiger Zeit zum Verkauf stehenden Atomschutzbunker in Xanten ist groß. „Das Inserat zieht viele Leute an, wir können das anhand der Aufrufe und Anfragen nachvollziehen“, beschreibt es Daniel Philipps vom zuständigen Maklerbüro. Dabei stecke hinter den wenigsten Anfragen ein ernsthaftes Interesse an der historischen Anlage. Es seien sogar einige „verrückte Anfragen“ dabei. „Wir laden nur die wenigsten zu einer Besichtigung ein“, erklärt Philipps.

Hintergrund: In der Domstadt wird gerade ein ehemaliger Atomschutzbunker verkauft. Die riesige Anlage erstreckt sich unterirdisch auf 850 Quadratmetern und ist mit drei Meter dicken Betonwänden ausgestattet. Der Bunker sei früher von der Bundeswehr genutzt worden, schreibt das für den Verkauf zuständige Maklerbüro in einer Anzeige.

Atomschutzbunker im Kreis Wesel: Was die Anlage kosten soll

Die Anlage sei demnach unter anderem mit einem Kran, einem Generator, einem Steuerpult, Wasser- und Ölspeicher, Sanitäranlagen, massive Stahltüren, Schutzräumen und einem Lager ausgestattet. „Der Bunker allgemein befindet sich in einem guten Zustand, muss aber aufgrund der Hinterlassenschaften von vorherigen Mietern ausgeräumt werden“, schreibt das Maklerbüro. Viele der Anlagen müssten überholt und überprüft werden, da auch die elektrischen Verbindungen gekappt wurden. Über der Erde gehören zu der Anlage in Xanten noch mal 8000 Quadratmeter Grundstück.

Zwar wird der Bunker in der Anzeige als „sicherer Zufluchtsort“ beschrieben, der „den Herausforderungen zum Schutz einer Familie unter extremsten Bedingungen“ standhalten soll – ob man wirklich darin wohnen könnte, ist allerdings nicht klar. Der Makler weist daraufhin, dass ein Umbau und eine Nutzungsänderung für Wohnbau erst geprüft werden müsste. Das Gelände eigne sich in jedem Fall hervorragend für eine Paintball-Anlage oder den gewerblichen Betrieb. Allerdings hat die Sache auch ihren Preis: Die Kaufsumme ist derzeit mit 1,6 Millionen Euro veranschlagt. Die Anzeige ist auch bei Ebay Kleinanzeigen zu finden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Wesel

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER