Adventsaktion

Lichterzüge im Kreis: Alle Termine der Weihnachtstrecker

| Lesedauer: 2 Minuten
Lichterzüge im Kreis Wesel: Weihnachtstrecker sollen wieder fahren

Lichterzüge im Kreis Wesel- Weihnachtstrecker sollen wieder fahren

Geboren ist die Idee in der Coronazeit: Bauern bringen mit ihren Weihnachtstreckern etwas Freude. Was sie in diesem Jahr im Kreis Wesel vorhaben.

Beschreibung anzeigen

Kreis Wesel.  Im Kreis Wesel sind in diesem Jahr wieder die Weihnachtstrecker mit ihren Lichterzügen unterwegs. Die Termine und Routen im Überblick.

Die ersten Weihnachtstrecker-Umzüge im Kreis Wesel sind bereits gelaufen, am Wochenende stehen die nächsten Touren an. Die Lichterzüge der Bauern im Kreis Wesel stehen auch in diesem Jahr unter dem Motto „Ein Funken Hoffnung“. Wir geben in diesem Artikel einen Überblick über Termine und Routen der Fahrten.

Weihnachtstrecker im Kreis Wesel unterwegs: Die Termine

  • Den Anfang haben am Samstag, 3. Dezember, die Lichterzüge in der Weseler Innenstadt und in Kamp-Lintfort gemacht, gefolgt von Hamminkeln und Mehrhoog. Hier finden Sie die Fotostrecken aus Wesel und Mehrhoog mit den schönsten Bildern.
  • Am zweiten Adventswochenende, 10. und 11. Dezember, rollen die Trecker dann am Samstag in Alpen und Xanten (das sind die Routen in der Übersicht), einige Fahrzeuge stehen auf dem Weihnachtsmarkt am Wasserschloss Haus Voerde. Sonntag, 11. Dezember dann sind Labbeck, Sonsbeck und Sonsbeck-Hamm die angefahrenen Stationen – bis zu 90 Trecker sind dazu angemeldet. Außerdem sind die Traktoren am Samstagabend auch in Hamminkeln-Dingden unterwegs – die genaue Route finden Sie hier.
  • Für die Bauern gibt es am Wochenende keine Pause: Am 16. Dezember fährt der Lichterzug am Lühlerheim Schermbeck los und macht sich auf den Weg nach Weselhier geht es zur Route.
  • Höhepunkt und Schluss der Aktion „Ein Funken Hoffnung“ ist dann am Samstag, 17. Dezember. Die Teilnehmer starten in Hiesfeld, Dinslaken, Buckhausen und Voerde zu einer Sternfahrt nach Götterswickerhamm, wo sie sich treffen. Von dort aus geht es weiter über den Deich bis Voerde-Ork.

Organisatoren der Züge sind die Kreis-Weseler Bauern vom Verein „Land sichert Versorgung“. Viele Menschen in den Städten und Gemeinden, vor allem Kinder, freuen sich bereits auf das Spektakel, wenn Arbeitsmaschinen zu festlichen Schmuckstücken werden. Bislang sind noch nicht alle exakten Routen, die die Trecker im Kreis Wesel nehmen, von Polizei und Ordnungsbehörden genehmigt, so Svenja Stegemann von „Land sichert Versorgung“, daher können sie noch nicht veröffentlicht werden. Start der Lichterzüge ist jeweils bei Anbruch der Dunkelheit. Die Bauern fahren mit ihren Weihnachtstreckern Altenheime, Kinderkrankenhäuser und ähnliche Einrichtungen an.

Bauern im Kreis Wesel wollen auf Situation aufmerksam machen

Die Landwirte wollen in schweren Zeiten ein wenig Licht zu den Menschen bringen. Allerdings geht es nicht um adventliche Stimmung und Freude allein, die Bauern wollen auch auf sich und ihre Situation aufmerksam machen, auf stimmungsvolle Art um Verständnis werben.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kreis Wesel