Fußgänger bedroht

Fröndenberg: SPD kritisiert Gefahrenstelle an der Palzstraße

Die Einmündung Priorsheide an der Palzstraße: Wer hier rüber muss, lebt gefährlich, kritisiert der SPD-Ortsverein.

Die Einmündung Priorsheide an der Palzstraße: Wer hier rüber muss, lebt gefährlich, kritisiert der SPD-Ortsverein.

Foto: SPD Fröndenberg

Fröndenberg.  Wer hier über die Palzstraße muss, lebt gefährlich: Die Einmündung Priorsheide ist nach Ansicht von Sebastian Kratzel dringend zu entschärfen.

Gefährlich vor allem für schwächere Verkehrsteilnehmer ist die Palzstraße im Bereich der Einmündung Priorsheide. Das hat die SPD festgestellt – und will das jetzt ändern. In einem Bürgerantrag fordert der Fröndenberger Ortverein Frömern/Ostbüren/Palz nach einer Begehung möglichst rasche Abhilfe.

Schutz für Schulkinder steht für die Sozialdemokraten ganz obenan

Laut dem OV-Vorsitzenden Sebastian Kratzel soll der Kurvenbereich Palzstraße an der Einmündung Priorsheide in Bausenhagen so gesichert werden, dass Autos, Motorräder und Lkw die 90-Grad-Kurve ordnungsgemäß durchfahren können, ohne Fußgänger zu gefährden. Die kommen vor allem aus dem Ostteil des Dorfes: Kratzel geht es insbesondere um die Schulkinder auf ihrem Fußweg zur Bushaltestelle an der Priorsheide oberhalb des Feuerwehrhauses.

Kratzel zählt die Probleme in diesem Bereich auf. So weist die Palzstraße hier in Nord-Süd-Fahrtrichtung ein erkennbares Gefälle zum Fahrstreifen des entgegen kommenden Verkehrs auf. Eigene Erfahrungen zeigten, dass Kraftfahrzeuge in Nord-Süd-Fahrtrichtung durch das wahrgenommene Straßengefälle die Kurve deutlich „schnippeln“, was oftmals zu Beinaheunfällen mit kritischen beidseitigen Ausweichmanövern führe.

Hier ist laut Kratzel dringend Abhilfe zu schaffen: „Zu prüfen wäre beispielsweise eine erweiterte Fahrbahnmarkierung im Kurvenbereich. Damit würden Fahrerinnen und Fahrer innen zumindest angehalten, die Kurve ordnungsgemäß auszufahren, was wiederum zu einer deutlichen Geschwindigkeitsreduzierung im Kurvenbereich führen könnte.“ Und: Für die Fußgänger gibt es im gesamten Kurvenbereich der Palzstraße in Laufrichtung Süd-Nord am rechten Fahrbahnrand einen Bürgersteig, am linken aber nicht. Von dort aus müssen Fußgänger den Kurvenbereich in die Priorsheide hinein überschreiten – an der engsten Stelle sind das neun Meter.

Fußgänger müssen über die Palzstraße zur Bushaltestelle Priorsheide

An dieser Stelle sei das Herannahen von Fahrzeugen in Süd-Nord-Fahrtrichtung problemlos zu erkennen, in Gegenrichtung dagegen überhaupt nicht. Kratzel: „Hier muss eine sichere Lösung gefunden werden, da eine Überquerung der Kurve notwendig ist, um zur Bushaltestelle auf der Priorsheide zu gelangen.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben