Frontalzusammenstoß

Unfall in Menden: Seat überschlägt sich – Staus bis Iserlohn

Der Wagen schleuderte in ein Feld neben dem Bräukerweg zwischen Menden und Iserlohn.

Der Wagen schleuderte in ein Feld neben dem Bräukerweg zwischen Menden und Iserlohn.

Foto: n.n. / Polizei MK

Menden.  Nach einem schweren Unfall war der Bräukerweg am Morgen zeitweise voll gesperrt. Es kam zu massiven Behinderungen im Berufsverkehr.

Der Bräukerweg musste am Donnerstagmorgen zwischen Menden und Iserlohn zeitweise voll gesperrt werden. Zwei Autos stießen frontal zusammen. Ein Seat überschlug sich und landete im Feld. Es kam zu massiven Auswirkungen im Berufsverkehr, die bis nach Iserlohn und in die Mendener Innenstadt zu spüren waren. Ein 35-jähriger Mendener wurde schwerverletzt.

Der Unfall ereignete sich im Bereich Ostsümmern. Laut Polizei war ein 33-jähriger BMW-Fahrer aus Menden kurz nach 6 Uhr auf dem Bräukerweg von Sümmern in Richtung Menden unterwegs. Ein 35-jähriger Mendener fuhr mit seinem Seat in Gegenrichtung. Etwa 250 Meter vor dem Kreisverkehr Bräukerweg/Glockenblumenweg kam der 33-Jährige mit seinem BMW nach links in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Seat im vorderen linken Bereich. Durch die Kollision wurde der Seat nach rechts von seiner Fahrbahn weggedrückt und kam auf dem etwa ein Meter tiefer liegenden Feld nach Überschlag zum Stehen.

Der Fahrer des Seat wurde schwer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Mendener Krankenhaus gebracht. Der BMW-Fahrer, der laut Polizei den Unfall verursacht haben soll, wurde nur leicht verletzt.

Bräukerweg etwa für eine halbe Stunde vollgesperrt

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstanden etwa 20.000 Euro Sachschaden. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr zunächst einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Während der Bergung des Unfallwagens musste der Bräukerweg etwa für eine halbe Stunde lang vollgesperrt werden.

Der Unfall sorgte am Morgen für massive Behinderungen im Berufsverkehr. Der Verkehr staute sich in Richtung Iserlohn bis in den Bereich der Autobahnabfahrt Seilersee. In der anderen Richtung kam es zu langen Staus bis in die Mendener Innenstadt. Viele Autofahrer versuchten die Unfallstelle über Feldwege zwischen Platte Heide und Sümmern zu umfahren.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Wache Menden unter 02373/9099-0 oder 02373/9099-7123 entgegen.

Mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus Menden und Umgebung!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben