Bildung

Studentenmangel an der FH in Meschede – nur ein Fach boomt

Hier ein Bild von der Erstsemester-Begrüßung im Herbst 2018. Damals nahmen 274 Studenten ihr Studium auf.

Hier ein Bild von der Erstsemester-Begrüßung im Herbst 2018. Damals nahmen 274 Studenten ihr Studium auf.

Foto: Christian Klett / FH

Meschede.  Die Anzahl der Studenten an der FH Südwestfalen in Meschede sinkt. Die Frist zur Einschreibung fürs WS 19/20 wurde verlängert. Nur ein Fach boomt.

Die FH Südwestfalen hat die Bewerbungsfrist für ihre Studiengänge verlängert. Die Frist läuft nun bis zum 31. August. Der Hintergrund: Immer weniger junge Menschen entscheiden sich für ein Studium an der FH in Meschede, hinzu kommt, dass viele Erstsemester erst auf den letzten Drücker eine bestimmte Hochschule auswählen. Allerdings gibt es auch positive Nachrichten.

„Sehr zufrieden sind wir mit den Einschreibungen im Fach Wirtschaftspsychologie. Da haben wir

erwartungsgemäß sehr viele Anmeldungen“, erklärt Pressesprecherin Birgit Geile-Hänßel. Dieser Studiengang startet zum Wintersemester 2019/20 erstmals an der FH Südwestfalen in Meschede. Insgesamt werden 75 Plätze angeboten. Da das Fach bundesweit sehr gefragt ist, wird auch ein Numerus clausus festgesetzt, es ist das einzige Fach in Meschede mit dieser Zulassungsbeschränkung. Die Fachhochschule hofft dadurch ihren Frauenanteil, der zurzeit bei etwas über 30 Prozent liegt, zu erhöhen.

35 Prozent weniger in zwei Jahren

Die Hochschule in Meschede spürt den Rückgang der Studentenzahlen. Insgesamt studierten im Wintersemester 18/19 mehr als 4400 Menschen in Meschede. Ein Jahr zuvor waren es noch 4900 Studenten. Im Sommersemester sind die Zahlen immer niedriger, weil die meisten Studiengänge nur zum Wintersemester starten.

Im Wintersemester 2016/17 waren es noch 422 Erstsemester, im vergangenen Herbst nur noch 274, also ein Rückgang um knapp 35 Prozent. Zu den Ursachen können die Nachwirkungen des doppelten Abiturjahrgangs 2013 gehören. „Die Gründe sind aber vielfältig“, sagt Birgit Geile-Hänßel. Dazu zähle auch der demografische Wandel. Insgesamt gebe es im Sauerland weniger junge Menschen. Aber auch Trends spielten eine Rolle. Wenn ein Fach gefragt sei, wie die beispielsweise Wirtschaftspsychologie, kämen auch viele Bewerbungen.

Pressesprecherin Birgit Geile-Hänßel betont aber auch - nebst der Qualität der Lehre - die Vorzüge der FH-Standorte im Sauerland. „Im Vergleich zu den großen Studentenstädten sind die Lebenshaltungskosten bei uns überschaubar. Auch damit können wir punkten“, sagt sie. In der Tat, das zeigt auch ein Blick auf aktuelle Annoncen auf der Internetseite wg-gesucht.de: In Münster kosten die WG-Zimmer derzeit zwischen 250 und 400 Euro, in Köln gibt es kein Zimmer unter 400, in Siegen nicht unter 300 Euro. In Meschede liegen die Angebote hingegen zwischen 180 und 250 Euro. Die Zimmer sind zwischen 12 und 16 Quadratmetern groß.

Neuer Masterstudiengang

Ein neuer Master-Studiengang, der im Wintersemester startet, heißt Data-Science, er wird auch berufsbegleitend angeboten. Zielgruppe sind Ingenieure, die bereits einen Bachelor-Studiengang in Maschinenbau, Elektrotechnik oder Informatik abgeschlossen haben. Die aktuellen Anmeldezahlen seien „zufriedenstellend“, so Geile-Hänßel. Sie nennt nur eine Tendenz, keine konkreten Zahlen. Diese seien erst nach dem Anmeldeverfahren, also Mitte September, aussagefähig. „Denn erst dann haben wir auch die tatsächlichen Zahlen. Viele schreiben sich an mehreren Hochschulen ein und entscheiden sich erst spät für eine Hochschule.“

Das Anmeldeverfahren wird nicht nur in Meschede verlängert, sondern auch an den übrigen Standorten der Fachhochschule Südwestfalen. „Das machen wir allerdings schon seit mehreren Jahren so, weil sich erfahrungsgemäß viele Studenten erst auf den letzten Drücker entscheiden“, erklärt Birgit Geile-Hänßel.

Weitere Infos

  • Die Fachhochschule Südwestfalen hat die Bewerbungsfrist bis zum Samstag, 31. August, verlängert. Die Bewerbung erfolgt online unter www.fh-swf.de/studieninteressierte/bewerbung.
  • Freie Studienplätze gibt es in den Studiengängen Elektrotechnik, International Management, Maschinenbau, Wirtschaft, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen.
  • Auch für die Masterstudiengänge Data Science (neu), Elektrotechnik, Maschinenbau und Strategisches Management sind Bewerbungen möglich.
  • Die Bewerbung erfolgt online unter www.fh-swf.de/studieninteressierte/bewerbung

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben