Unfall

Zwölfjähriger in Freizeitpark verunglückt – Bein abgerissen

Ein Kind ist in einem Freizeitpark im Sauerland schwer verletzt worden.

Foto: Hans Blossey

Ein Kind ist in einem Freizeitpark im Sauerland schwer verletzt worden. Foto: Hans Blossey

Bestwig.  Bei einem Unfall im Freizeitpark Fort Fun ist einem Zwölfjährigen ein Bein abgerissen worden. Der Junge verunglückte auf der Sommerrodelbahn.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Freizeitpark Fort Fun hat sich am Samstag ein schwerer Unfall ereignet. Dabei ist einem zwölf Jahre alten Jungen nach Informationen der Redaktion ein Bein abgerissen worden. Der Junge wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Gelsenkirchen geflogen.

Geschäftsführer Andreas Sievering bestätigte auf Anfrage das Unglück:

"Es besteht keine Lebensgefahr." Das Unglück geschah um 14.30 Uhr auf der Sommerrodelbahn. Ersten Informationen zufolge soll der Junge mit dem Bein in die Strecke geraten sein. Die Ermittlungen der Polizei laufen. Die Staatsanwaltschaft hat die Anlage nicht stillgelegt: Der Betrieb geht weiter.

Auf Facebook schrieb der Betreiber des Parks: "Das Team des Freizeitparks FORT FUN Abenteuerland ist sehr betroffen. In Gedanken sind wir bei dem Kind und seinen Eltern."

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik