Stau

A40 bei Moers war wegen eines Unfalls vorübergehend gesperrt

Auf der A40 wischen Neukirchen-Vluyn und Moers ist es zu einem Unfall gekommen.

Foto: Lutz von Staegmann

Auf der A40 wischen Neukirchen-Vluyn und Moers ist es zu einem Unfall gekommen. Foto: Lutz von Staegmann

Neukirchen-Vluyn/Moers.  Nach einem Unfall auf der A40 zwischen Neukirchen-Vluyn und Moers ist die Autobahn Freitagmorgen Richtung Duisburg zeitweise gesperrt gewesen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nicht nur in Mülheim sondern auch zwischen Neukirchen-Vluyn und dem Kreuz Moers ist es Freitagmorgen zu einem Unfall auf der A40 Richtung Duisburg gekommen. Die Meldung war um 8.36 Uhr bei der Autobahnpolizei Düsseldorf eingegangen.

Nach Angaben der Polizei fuhr ein 51 Jahre alter Bulgare mit seinem Lkw auf der rechten Spur. Eine 26-Jährige aus Kempen verlor die Kontrolle über ihren Renault und stieß mit dem Lkw zusammen. Sie versuchte gegenzulenken, prallte gegen die Betonschutzwand und drehte sich. Die Frau kam schwer verletzt ins Krankenhaus. Weil es am Morgen stark geregnet hatte, vermutet die Polizei "nicht angepasste Geschwindigkeit" als Ursache für den Unfall.

Die A40 musste zwischen Neukirchen-Vluyn und dem Kreuz Moers in Richtung Duisburg zwischenzeitlich gesperrt werden. Um viertel nach neun Uhr wurde die Sperrung aufgehoben. (red)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik