Friedhofskonzept

Abriss Trauerhalle in Moers: Enni kalkuliert Alternativen

 

Foto: Enni

  Foto: Enni

Moers.   Gemeindeversammlung in Utfort findet Anfang Mai statt. Enni-Vorstand Lutz Hormes macht bei Gespräch im Gemeindezentrum ein Versprechen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Enni Stadt & Service will die Kosten für eine neue Trauerhalle auf dem Friedhof Utfort oder einen Anbau an die evangelische Kirche ermitteln, so dass dort Trauerfeiern stattfinden können. Das teilte Enni-Sprecherin Katja Nießen am Mittwoch auf NRZ-Anfrage mit.

Am Mittwochvormittag hatte Enni-Vorstand Lutz Hormes bei einem Gespräch im Gemeindezentrum zugesagt, mit dem Abriss der alten Trauerhalle mindestens bis zu einer Gemeindeversammlung Anfang Mai zu warten, wie aus einer Pressemitteilung der SPD hervorgeht. Die alte Trauerhalle soll nach dem 2017 beschlossenen Friedhofskonzept abgerissen werden (NRZ berichtete). An ihrer Stelle sollen Zweckräume mit Unterstellmöglichkeit gebaut werden. Volker Marschmann (SPD), Ratsmitglied aus Utfort, bezeichnete den Stand der Dinge nach dem Gespräch so: „Der Prozess ist offen, die Trauerhalle in der Form ist wohl nicht zu halten. Wichtig ist natürlich das Votum der Kirchengemeinde.“

Die Gemeinde, Enni Stadt & Service und Politik wollten jetzt, so die Pressemitteilung, gemeinsam bis zur Gemeindeversammlung Anfang Mai „geeignete Vorschläge entwickeln“. Eine Änderung der bestehenden Pläne setzt einen neuen Ratsbeschluss voraus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik