NRZ-Wahlarena

Alle Kandidaten in der NRZ-Wahlarena im Medienhaus Moers

Volles Haus bei der NRZ-Wahlarena am Dienstagabend im Medienhaus Moers am Kö.

Foto: Erwin Pottgiesser

Volles Haus bei der NRZ-Wahlarena am Dienstagabend im Medienhaus Moers am Kö. Foto: Erwin Pottgiesser

Vor 50 Gästen ging es unter anderem um Themen wie steigende Mieten, knappen Wohnraum, Flüchtlinge oder auch den Dieselskandal.

Alle neun Kandidaten für den Wahlkreis Moers, Neukirchen-Vluyn und Krefeld bekannten am Dienstagabend in der NRZ-Wahlarena am Kö Farbe. Vor 50 Gästen ging es unter anderem um Themen wie steigende Mieten, knappen Wohnraum, Flüchtlinge oder auch den Dieselskandal. Im Bild (v.l.): Den Fragen von Moderator Matthias Alfringhaus und dem Publikum stellten sich Jochen Lobnig (Piraten), Florian Ott (FDP), Elke Buttkereit (SPD), Manfred Büddemann (Linke), Lisa Wannenmacher (MLPD), Ulle Schauws (MdB, Grüne), Richard Jansen (Die Partei), Kerstin Radomski (MdB, CDU) und Peter Müller (AfD). Auffallend: Keiner der Kandidaten kommt aus Moers, wenngleich alle mehr oder weniger starke Bezüge zur Grafenstadt herausarbeiteten. Drei Kandidaten kommen aus Neukirchen-Vluyn, fünf aus Krefeld und einer aus Kempen. Beim Thema Einwanderung warf Ulle Schauws Kerstin Radomski vor, nicht auf die Ideen der Grünen reagiert zu haben. Schauws und Radomski setzten sich, wie auch andere für ein Einwanderungsgesetz ein, das gleichzeitig die Qualifizierung für den Arbeitsmarkt beinhaltet. Von Florian Ott erfuhren die Zuhörer zum Beispiel, dass man auch die Stärken der Partei benennen kann, ohne die Worte Christian und Lindner in der Mund zu nehmen. Foto: Pottgiesser

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik