Kamp-Lintfort. 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: Im Kamp-Lintforter Stadtteil Hoerstgen hat ein engagiertes Trio eine Gedenktafel aufgestellt.

Wo in Kamp-Lintfort einst die Hoerstgener Synagoge beheimatet war, steht heute ein Wohnhaus mit einem großen Baum im Garten und einem Parkplatz davor. Seit Samstag erinnert aber etwas an die Zeit, als es noch jüdisches Leben in Hoerstgen gab.