Moers. Eigentlich wollte sich die 14-Jährige nur die Schuhe binden, doch dann kamen zwei Radfahrer auf dem Gehweg vorbei. Die Polizei sucht sie jetzt.

Eine junge Fußgängerin ist bei einem Unfall in Moers ohnmächtig geworden. Wie die Polizei am Montag berichtet, ereignete sich der Unfall am Freitagmorgen gegen 8 Uhr auf der Königsberger Straße.

Die 14-jährige Schülerin war auf dem Gehweg zwischen der Peter-Zimmer-Straße und der Pfarrer-Ulaga-Straße unterwegs, als sie bemerkte, dass sie ihre Schuhe neu binden musste. Dazu kniete sie sich hin. Aus den Augenwinkeln habe die 14-Jährige noch zwei Radfahrer aus Richtung des Bolzplatzes kommen sehen, dann sei es zum Kontakt zwischen dem Rad und ihrer Schläfe gekommen. Dadurch verlor die Schülerin nach eigenen Angaben das Bewusstsein.

Eine zufällig vorbeikommende Freundin half der 14-Jährigen zum Schulsanitätsdienst. Die hinzugezogene Mutter der 14-Jährigen suchte mit ihrer Tochter ein örtliches Krankenhaus auf, welches die Polizei von dem Sachverhalt in Kenntnis setzte. Die flüchtigen Radfahrern werden so beschrieben: Beide männlich, 1x schwarzes BMX-Rad, der Fahrer des BMX-Rades trug einen grauen Pullover, 1x weißes Rad mit schwarzen Streifen, dieser Fahrer hatte blonde Haare.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu den Radfahrern machen oder hat den Unfall beobachtet? Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 02842 / 9340.