Party

Beachparty in Kamp-Lintfort mit Mia Julia und Mickie Krause

Mia Julia, hier bei der Arbeit im Bierkönig auf Mallorca, kommt zur Beach-Party in Kamp-Lintfort.

Mia Julia, hier bei der Arbeit im Bierkönig auf Mallorca, kommt zur Beach-Party in Kamp-Lintfort.

Foto: Clara Margais / dpa

Kamp-Lintfort.  Bei der Beach-Party in Kamp-Lintfort stehen Mia Julia und Mickie Krause auf der Bühne. Und es feiern noch mehr Ballermann-Stars mit.

Zur Beachparty im Panoramabad Pappelsee an der Bertastraße rufen die Organisatoren am Samstag, 24. August. Mit 6000 Besuchern rechnet Thorsten Kalmutzke von der Agentur Passepartout diesmal. Zusammen mit Bürgermeister Dr. Christoph Landscheidt und Dezernent Dr. Christoph Müllmann und Vertretern der Sponsoren wie die Stadtwerke und die Sparkasse Duisburg stellte er das Event vor.

Die Beachparty, die es schon viele Jahre gibt, habe sich zu einer der größten Feten am Niederrhein gemausert und werde von vielen Gästen aus der Region, aber auch aus dem Ruhrgebiet, aus Münster oder dem Sauerland besucht, so Kalmutzke. Wobei Partyfreunde, die musikalisches Mallorca-Feeling suchen, wohl voll auf ihre Kosten kommen werden: Top Act des Abends ist Mia Julia, gefolgt von Mickie Krause, Peter Wackel, Achim Petry & Band sowie Andy Luxx und Isi Glück. Schlager präsentiert Anna Maria Zimmermann; Tini Tus bringt Comedy und Gesang mit.

Noch mehr Sicherheit wollen die Macher der Riesenfete garantieren. Es habe im vergangenen Jahr einen Zwischenfall mit einem „Flaschenwerfer“ gegeben, wie Kalmutzke berichtet. Auch gebe es Leute, die im Vorfeld Dinge im Bad für die Fete versteckten. Zudem sei für Fälle, in denen sich alkoholisierte Besucher mit „ihren Nachbarn nicht vertrügen“ Vorsorge getroffen. Außerdem werde niemand, der offensichtlich alkoholisiert sei, ins Bad gelassen.

In Sachen Sicherheit habe man deutlich nachgelegt, das Konzept sei zusammen mit den Fachleuten der Stadt komplett überarbeitet worden. Mit 60 Ordnern, zehn Polizeibeamten und der Unterstützung des DRK sei man gut gerüstet, meint Kalmutzke, damit sich jeder sicher fühlen könne.

Rund 5000 Karten wurden bereits verkauft. Wer noch kein Ticket habe, müsse sich beeilen, sagt Kalmutzke. „Wir werden noch etwa 500 Karten in den Vorverkauf stellen. Die restlichen 500 liegen für Kurzentschlossene an der Abendkasse.“ Wobei es sinnvoll sei, sich schon vor 17 Uhr einzufinden.

Bereits am Donnerstagabend nach Schließung des Badebetriebes werde der Aufbau beginnen, so der Organisator. Die Technischen Anlagen seien umfangreicher geworden, der Sound werde verstärkt. Dabei werde der Badbetrieb von den geschulten Leuten jedoch nicht gestört. Nur am Samstag sei geschlossen. „Wir hoffen ja in der letzen Ferienwoche auf einen guten Badbesuch“, ergänzt Müllmann. So gehe denn auch der Abbau schon nachts über die Bühne, so dass am Sonntag jedermann wieder das Freibad nutzen könne.

Preise nicht zu hoch

Im Vorfeld laut gewordene Kritik, die Getränkepreise seien bei der Beachparty zu hoch, will Kalmutzke nicht gelten lassen. „Wir nehmen 2,95 Euro für ein Glas Bier mit 0,25 Litern Inhalt.“ Daneben gebe es auch viele alkoholfreie Getränke, aber auch Cocktails, Sekt und anderes. Neu sind die vielen Food-Stände. Waren es früher ein oder zwei, so präsentiert sich die Gastronomie diesmal mit sieben oder acht verschiedenen Angeboten.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben