Großbrand

Brandermittler können Ruine in Moers noch nicht betreten

Foto: Erwin Pottgiesser

Ein Großbrand vernichtete am Freitag einen Gebäudekomplex an der Klever Straße. Die Brandermittler können mit ihrer Arbeit noch nicht beginnen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Brandermittler der Kripo waren am Tag des Großbrandes an der Klever Straße in Moers (die NRZ berichtete) noch während der Löscharbeiten vor Ort. Aber es wird noch einige Zeit dauern, bis die Brandursache festgestellt werden kann. Wie Timm Wandel, Pressesprecher der Kreispolizei Wesel, auf NRZ-Anfrage mitteilte, ist eine Untersuchung des Brandortes derzeit noch nicht möglich.

Von dem Firmengebäude blieb nichts als eine einsturzgefährdete Ruine, die zu betreten noch viel zu gefährlich ist. Zunächst müssten die Mauern mit schwerem Gerät abgetragen werden, bevor die Ermittler sich an die Arbeit machen könnten, so Wandel. Bei dem Brand am letzten Freitag hatten 90 Feuerwehrleute stundenlang gegen die Flammen gekämpft.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben