Musik in Neukirchen-Vluyn

Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn lädt zum Konzert „Chorklang“

Veranstalter, Sponsoren und Sänger freuen sich auf das Konzert.

Veranstalter, Sponsoren und Sänger freuen sich auf das Konzert.

Foto: Arnulf Stoffel

Neukirchen-Vluyn.   Die Bürgerstiftung lädt zur Premiere. Stabs, Querbeat und Choract stehen gemeinsam auf der Bühne. Von etwas ist der Organisator „geplättet“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Man könnte es eine Weltpremiere nennen: Zum ersten Mal treten die drei Chöre Stabs, Choract und Querbeat gemeinsam auf. Die Bürgerstiftung holt alle Sängerinnen und Sänger zusammen auf die Bühne der Kulturhalle in Vluyn. „Chorklang“ heißt das Konzert am Freitag, 7. Dezember, um 19 Uhr.

„Ich bin komplett geplättet“, sagt der Geschäftsführer der Bürgerstiftung, Heinz-Jürgen Wienicke über die, wie er es nennt, „enorme Resonanz“. 200 Karten seien bereits reserviert. Dabei beginnt der offizielle Kartenvorverkauf erst jetzt. Die Bürgerstiftung schlägt mit diesem Konzert einen neuen Weg ein. Adventskonzerte habe es immer gegeben, in den vergangenen vier Jahren mit Tom Daun. Nun möchte die Stiftung ein Konzert für alle Altersgruppen bieten. „Ich dachte, es wäre eine gute Sache, die drei Chöre zusammenzubringen“, sagt Wienicke.

Chöre proben jeweils für sich

Die ersten Gespräche gab es im Februar. Jetzt gehen die Vorbereitungen auf die Zielgerade. Die Chöre proben für sich, erzählen die Chorleiterinnen. Schließlich werden unterschiedliche Sachen gesungen.

Choract hat Mitte 2007 mit acht Sängern angefangen, heute sind es 22. Querbeat wurde 2013 gegründet. Bei Konzerten stehen in der Regel 40 bis 50 Sängerinnen und Sänger auf der Bühne. Und bei Stabs, seinerzeit 1983 als Jugendsingkreis gegründet und vor etwa sieben Jahren zum Chor geworden, singen nach eigenen Angaben rund 40 Leute mit.

Zum Schluss singen alle gemeinsam

Da kann es am 7. Dezember beim Auf- und Abgang schon mal voll werden. Bis zur Pause ist für jeden Chor ein 20-minütiger Auftritt eingeplant, nach der Pause wird die Reihenfolge getauscht. Zum Schluss singen alle ein gemeinsames Lied nach der Musik „Air for Advent“ von Johann Sebastian Bach. Das üben sie vorher einmal zusammen. Jacques Wienicke, der den Neukirchen-Vluynern unter anderem von der Hall of Rock bekannt ist, moderiert den Abend.

„Wer nicht singen kann, muss zahlen“, sagt Bernd Zibell, Vorstandsmitglied der Sparkasse am Niederrhein, augenzwinkernd und betont, dass die Bürgerstiftung ihn nicht lange habe bitten müssen. Durch die Unterstützung können alle Erlöse in Projekte der Bürgerstiftung fließen.

Karten (Erwachsene: acht Euro, Schüler: vier Euro, Kinder unter 6 Jahren frei) gibt’s bei Giesen-Handick, Niederrheinallee 327, und in der Neukirchener Buchhandlung, Andreas-Bräm-Straße 18-20.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben