Impfzentrum

CDU in Moers unterstützt Suche nach eigenem Impfzentrum

In der Niederrheinhalle in Wesel ist ein Impfzentrum eingerichtet worden.

In der Niederrheinhalle in Wesel ist ein Impfzentrum eingerichtet worden.

Foto: Kerstin Bögeholz / FUNKE FotoServices

Moers  Fraktionsvorsitzende Julia Zupancic: Eine Entscheidung über ein zweites Impfzentrum kann keine Stadt im Kreis treffen.

Die Moerser CDU-Fraktion und die Fraktionsvorsitzende Julia Zupancic begrüßen, dass der Kreis Wesel reagiert und die Grafenstadt für eine zweite Impfmöglichkeit konkret in Erwägung zieht. Das geht aus einer Mitteilung vom Mittwoch hervor.

Über Sondierungen für ein zweites Impfzentrum im Kreis Wesel auf der linken Rheinseite hatten die NRZ und die WAZ am Dienstag berichtet.

Zupancic lobt den neuen Landrat Ingo Brohl

"Wir haben mit Ingo Brohl einen Landrat, der den Kreis im Blick hat und stets mit politischer Weitsicht agiert. Als Fraktion im Rat der Stadt Moers unterstützen wir ausdrücklich die Suche nach einem geeigneten Standort auf Moerser Gebiet, allerdings ist es nicht so einfach, wie es hinlänglich gedacht wird", wird Zupancic in der Mitteilung zitiert. Brohl gehört ebenfalls der CDU an.

Der Kreis müsse jetzt prüfen, wo die vom Land vorgegebenen Bedingungen für ein Impfzentrum in Frage kämen. Zupancic: "Das liegt nicht in unserer Hand, diese Entscheidung kann keine Stadt im Kreis treffen." Der Kreis Wesel hatbe hier strenge Vorgaben des Landes, die ein Standort für ein Impfzentrum erfüllen müsse, nicht zuletzt wegen der richtigen Impfstoff-Lagerung. Die Diskussion könne also nicht innerhalb der Stadt geführt werden. Zupancic weiter: "Aber wir können darauf hinweisen und haben deutlich adressiert, dass wir einen Standort auf Moerser Gebiet ausdrücklich wünschen."

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben