Newsblog

Corona in Moers und Umland: Frau aus Moers gestorben

Lesedauer: 36 Minuten
Aufzeichnung: Live-Gespräch mit Moerser Lungenexperte Dr. Voshaar

Die NRZ im Gespräch mit dem Lungenspezialisten und Spahn-Berater Dr. Thomas Voshaar.

Beschreibung anzeigen

Moers/Kamp-Lintfort/Neukirchen-Vluyn.  In Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn gibt es zehn neue Coronafälle. Die Zahl der Krankenhaus-Patienten sinkt weiter. Der Überblick:


Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 26. Februar

+++ 7-Tage-Inzidenz bleibt unter 50 +++

Im Kreis Wesel ist ein weiterer Mensch verstorben, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Das meldet die Kreisverwaltung am Freitag. Es handelt sich dabei um eine 83-jährige Frau aus Moers. Damit liegt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel bei 207.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 49,1 (Donnerstag: 47,6). Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen von Donnerstag auf Freitag laut Kreis um fünf Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2850 Fälle. In Kamp-Lintfort gab es drei neue Fälle, dort liegt die Zahl bei 1200. Neukirchen-Vluyn verzeichnet zwei neue Fälle und liegt bei 595. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.646, das sind 45 mehr als am Donnerstag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 25. Februar) 83 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 23 auf der Intensivstation, davon wiederum acht mit Beatmung. Am Mittwoch waren es 90 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 20 auf der Intensivstation und zehn mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 25. Februar

+++ Keine weiteren Toten im Kreis Wesel +++

Im Kreis Wesel sind keine weiteren Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet die Kreisverwaltung am Donnerstag. Damit bleibt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel bei 206.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 47,6 (Mittwoch: 43,7). Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen von Mittwoch auf Donnerstag laut Kreis um 16 Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2845 Fälle. In Kamp-Lintfort gab es vier neue Fälle, dort liegt die Zahl bei 1197. Neukirchen-Vluyn verzeichnet sechs neue Fälle und liegt bei 593. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.601, das sind 77 mehr als am Mittwoch.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 24. Februar) 90 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 20 auf der Intensivstation, davon wiederum zehn mit Beatmung. Am Dienstag waren es 92 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 20 auf der Intensivstation und zwölf mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 24. Februar

+++ Zwei Tote im Kreis Wesel +++

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet die Kreisverwaltung am Mittwoch. Es handelt sich hierbei um einen 47-jährigen Mann aus Voerde und eine 82-jährige Frau aus Dinslaken. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 206.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 43,7 (Dienstag: 46,3). Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen von Dienstag auf Mittwoch laut Kreis um vier Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2830 Fälle. In Kamp-Lintfort gab es drei neue Fälle, dort liegt die Zahl bei 1193. Neukirchen-Vluyn verzeichnet einen neuen Fall und liegt bei 587. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.524, das sind 26 mehr als am Dienstag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 23. Februar) 92 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 20 auf der Intensivstation, davon wiederum zwölf mit Beatmung. Am Montag waren es 96 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 20 auf der Intensivstation und zwölf mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 23. Februar

+++ Kein neuer Fall in Kamp-Lintfort +++

Im Kreis Wesel sind sechs weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet die Kreisverwaltung am Dienstag. Es handelt sich hierbei um zwei 86 Jahre alte und 94 Jahre alte Frauen aus Moers, zwei 75 Jahre alte und 97 Jahre alte Frauen aus Rheinberg, einen 83 Jahre alten Mann aus Voerde und einen 86 Jahre alten Mann aus Wesel. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 204.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 46,3 (Montag: 47,8). Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen von Montag auf Dienstag laut Kreis um einen Fall gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2826 Fälle. In Kamp-Lintfort gab es keinen neuen Fall, dort liegt die Zahl bei 1190. Neukirchen-Vluyn verzeichnet vier neue Fälle und liegt bei 586. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.498, das sind 14 mehr als am Montag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 22. Februar) 96 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 20 auf der Intensivstation, davon wiederum zwölf mit Beatmung. Am Sonntag waren es 99 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 23 auf der Intensivstation und zehn mit Beatmung.


Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 22. Februar

+++ Keine weiteren Menschen gestorben +++

Der Kreis Wesel meldet am Montag keine Menschen, die im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung gestorben sind. Wie am vergangenen Freitag liegt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus Verstorbenen im Kreis Wesel bei 198.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 47,8 (Freitag: 49,3). Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen laut Kreis um zwölf Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2825 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen ebenfalls um zwölf Fälle an, dort liegt die Zahl nun bei 1190. Neukirchen-Vluyn verzeichnet drei neue Fälle und liegt bei 582. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.484, das sind 83 mehr als am Freitag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 21. Februar) 99 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 23 auf der Intensivstation, davon wiederum zehn mit Beatmung. Am Freitag waren es 105 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 27 auf der Intensivstation und neun mit Beatmung.


Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 19. Februar

+++ Zehn neue Fälle in Moers +++

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet die Kreisverwaltung am Freitag. Es handelt sich hierbei um eine 95-jährige Frau aus Dinslaken und eine 85-jährige Frau aus Rheinberg.

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 198. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 49,3 (Donnerstag: 48,9). Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen laut Kreis um zehn Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2812 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um drei Fälle an, dort liegt die Zahl nun bei 1177. Neukirchen-Vluyn verzeichnet einen neuen Fall und liegt bei 579. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.401, das sind 41 mehr als am Donnerstag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 18. Februar) 105 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 27 auf der Intensivstation, davon wiederum neun mit Beatmung. Am Donnerstag waren es 106 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 27 auf der Intensivstation und elf mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 18. Februar

+++ 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht +++

Im Kreis Wesel sind fünf weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Donnerstag. Es handelt sich hierbei um eine 70-jährige Frau, eine 78-jährige Frau sowie einen 82-jährigen Mann aus Dinslaken, eine 90-jährige Frau aus Kamp-Lintfort und eine 89-jährige Frau aus Voerde.

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 196. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 48,9 (Mittwoch: 52). Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen laut Kreis um zwölf Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2802 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um acht Fälle an, dort liegt die Zahl nun bei 1174. Neukirchen-Vluyn verzeichnet keine neuen Fälle und liegt weiterhin bei 578. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.360, das sind 53 mehr als am Mittwoch.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 16. Februar) 106 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 27 auf der Intensivstation, davon wiederum elf mit Beatmung. Am Dienstag waren es 115 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 24 auf der Intensivstation und zwölf mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 17. Februar

+++ Todesfälle in Moers und Kamp-Lintfort +++

Im Kreis Wesel sind drei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das berichtet die Pressestelle des Kreises am Mittwoch. Es handelt sich hierbei um einen 65-jährigen Mann aus Dinslaken, eine 76-jährige Frau aus Wesel und eine 79-jährige Frau aus Wesel.

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 191. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 52 (Dienstag: 47,8). Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen laut Kreis um sieben Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2790 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um sechs Fälle an, dort liegt die Zahl nun bei 1166. Neukirchen-Vluyn verzeichnet zwei neue Fälle und liegt jetzt bei 578. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.307, das sind 36 mehr als am Dienstag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 16. Februar) 115 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 24 auf der Intensivstation, davon wiederum zwölf mit Beatmung. Am Dienstag waren es 107 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon zwölf auf der Intensivstation und zehn mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 16. Februar

+++ Keine weiteren Todesfälle im Kreis Wesel +++

Der Kreis Kleve meldet am Dienstag 6297 labordiagnostisch bestätigte Corona-Infektionen seit Beginn der Corona-Pandemie (206 in Issum, 96 in Rheurdt). Das sind 25 mehr als am Vortag. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 61,1 (Montag: 64,0). 5879 Menschen gelten als genesen; 128 Personen sind verstorben. Im Klever Kreisgebiet befinden sich aktuell 24 Personen im Krankenhaus.

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Wesel ist um 15 Fälle auf 11.271 gestiegen. Das meldet der Kreis am Dienstag. Weitere Todesfälle wurden bislang nicht verzeichnet. Damit bleibt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 188 stehen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 47,8 (Montag: 47,2). Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen am Dienstag laut Kreis um vier Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2783 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um zwei Fälle an, dort liegt die Zahl nun bei 1160. Neukirchen-Vluyn verzeichnet einen neuen Fall und liegt jetzt bei 576.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 15. Februar) 107 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon zwölf auf der Intensivstation, davon wiederum zehn mit Beatmung. Am Donnerstag waren es 112 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 23 auf der Intensivstation und neun mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 15. Februar

+++ Todesfälle in Moers und Kamp-Lintfort +++

Im Kreis Wesel sind über das Wochenende sieben weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das berichtet die Pressestelle des Kreises am Montag. Hierbei handelt es sich um eine 81-jährige Frau aus Alpen, einen 91-jährigen Mann aus Dinslaken, eine 81-jährige Frau aus Hamminkeln, einen 78-jährigen Mann aus Kamp-Lintfort, einen 99-jährigen Mann aus Moers, einen 77-jährigen Mann aus Voerde und eine 81-jährige Frau aus Wesel.

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 188. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 47,2 gesunken (Freitag: 47,4). Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen laut Kreis um 22 Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2779 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um 14 Fälle an, dort liegt die Zahl nun bei 1158. Neukirchen-Vluyn verzeichnet sechs neue Fälle und liegt jetzt bei 575. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.256, das sind 108 mehr als am Freitag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 14. Februar) 112 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 23 auf der Intensivstation, davon wiederum neun mit Beatmung. Am Donnerstag waren es 92 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 22 auf der Intensivstation und 13 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 12. Februar

+++ Zwölf neue Fälle in Moers +++

Auch am Freitag ist die Zahl der im Kreis Wesel im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Personen nicht gestiegen. Das wird aus der Pressemitteilung des Kreises am Freitagmittag ersichtlich.

Damit bleibt die Zahl im Kreis Wesel auf bislang 182 stehen. Die 7-Tage-Inzidenz ist weiter auf 47,4 gesunken (Donnerstag: 48,7). Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen laut Kreis um zwölf Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2757 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um vier Fälle an, dort liegt die Zahl nun bei 1144. Neukirchen-Vluyn verzeichnet sieben neue Fälle und liegt jetzt bei 569. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.148, das sind 51 mehr als am Donnerstag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 11. Februar) 92 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 22 auf der Intensivstation, davon wiederum 13 mit Beatmung. Am Donnerstag waren es 104 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 22 auf der Intensivstation und 11 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 11. Februar

+++ Kein weiterer Todesfall im Kreis Wesel +++

Im Kreis Wesel ist kein weiterer Mensch verstorben, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Das berichtet die Pressestelle des Kreises am Donnerstag.

Damit bleibt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf bislang 182 stehen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 48,7 (Mittwoch: 55,4) und damit nach langer Zeit wieder unter der 50er-Grenze. Der Inzidenzwert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen laut Kreis um einen Fall gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2745 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um zwei Fälle an, dort liegt die Zahl nun bei 1140. Neukirchen-Vluyn verzeichnet drei neue Fälle und liegt jetzt bei 562. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.097, das sind 29 mehr als am Mittwoch.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 10. Februar) 104 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 22 auf der Intensivstation, davon wiederum 11 mit Beatmung. Am Dienstag waren es 100 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 22 auf der Intensivstation und 13 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 10. Februar

+++ Kita-Gruppe in Kamp-Lintfort in Quarantäne +++

In Kamp-Lintfort ist die Sonnengruppe der Awo-Kita Altes Rathaus bis einschließlich 19. Februar in Quarantäne geschickt worden. Das meldet der Kreis am Mittwoch.

+++ Ein weiterer Todesfall im Kreis Wesel +++

Im Kreis Wesel ist ein weiterer Mensch verstorben, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Das berichtet die Pressestelle des Kreises am Mittwoch. Hierbei handelt es sich um einen 80-jährigen Mann aus Wesel

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 182. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 55,4 (Dienstag: 64,8). Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen laut Kreis um sechs Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2744 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um drei Fälle an, dort liegt die Zahl nun bei 1138. Neukirchen-Vluyn verzeichnet zwei neue Fälle und liegt jetzt bei 559. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.068, das sind 17 mehr als am Dienstag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 9. Februar) 100 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 22 auf der Intensivstation, davon wiederum 13 mit Beatmung. Am Dienstag waren es 92 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 24 auf der Intensivstation und 12 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 9. Februar

+++ Neukirchen-Vluyn ohne weitere Fälle +++

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das berichtet die Pressestelle des Kreises am Dienstag. Hierbei handelt es sich um eine 87-jährige Frau und einen 93-jährigen Mann aus Dinslaken.

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 181. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 64,8 (Montag: 68,3). Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen laut Kreis über das Wochenende um drei Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2738 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um einen Fall an, dort liegt die Zahl nun bei 1135. Neukirchen-Vluyn verzeichnet keine neuen Fälle, dort bleibt es bei 557. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.051, das sind 13 mehr als am Montag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 8. Februar) 92 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 24 auf der Intensivstation, davon wiederum 12 mit Beatmung. Am Montag waren es 98 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 23 auf der Intensivstation und 16 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 8. Februar

+++ Mann aus Neukirchen-Vluyn gestorben +++

Im Kreis Wesel sind drei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das berichtet die Pressestelle des Kreises am Montag. Hierbei handelt es sich um eine 93-jährige Frau aus Hamminkeln, einen 91-jährigen Mann aus Neukirchen-Vluyn und eine 93-jährige Frau aus Voerde.

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 179. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 68,3 (Freitag: 69,8). Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen laut Kreis über das Wochenende um 31 Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2735 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um 13 an, dort liegt die Zahl nun bei 1134. Neukirchen-Vluyn verzeichnet fünf neue Fälle, insgesamt jetzt 557. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 11.038, das sind 124 mehr als am Freitag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 6. Februar) 98 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 23 auf der Intensivstation, davon wiederum 16 mit Beatmung. Am Freitag waren es 95 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 20 auf der Intensivstation und 13 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 5. Februar

+++ 95 Menschen liegen im Kreis Wesel im Krankenhaus +++

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das berichtet die Pressestelle des Kreises am Freitag. Hierbei handelt es sich um einen 83-jährigen Mann aus Dinslaken und eine 83-jährige Frau aus Hamminkeln.

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 176. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 69,8 (Donnerstag: 63). Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen von Donnerstag auf Freitag laut Kreis um zwölf Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2704 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um zwei an, dort liegt die Zahl nun bei 1121. Neukirchen-Vluyn verzeichnet sieben neue Fälle, insgesamt jetzt 552. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 10.914, das sind 77 mehr als am Mittwoch.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 4. Februar) 95 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 20 auf der Intensivstation, davon wiederum 13 mit Beatmung. Am Mittwoch waren es 96 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 21 auf der Intensivstation und 13 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 4. Februar

+++ 72-Jähriger aus Kamp-Lintfort gestorben +++

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das berichtet die Pressestelle des Kreises am Donnerstag. Hierbei handelt es sich um eine 79-jährige Frau aus Hamminkeln und einen 72-jährigen Mann aus Kamp-Lintfort.

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 174 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 69,8 (Mittwoch: 63). Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen von Mittwoch auf Donnerstag laut Kreis um zehn Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2692 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen um neun an, dort liegt die Zahl nun bei 1119. Neukirchen-Vluyn verzeichnet zwei neue Fälle, insgesamt jetzt 545. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 10.837, das sind 66 mehr als am Mittwoch.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 3. Februar) 96 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 21 auf der Intensivstation, davon wiederum 13 mit Beatmung. Am Mittwoch waren es 102 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 25 auf der Intensivstation und 13 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 3. Februar

+++ Zwei Kita-Gruppen in Moers in Quarantäne +++

Die Gruppen Regenbogenland und Wolkenland des Awo-Kindergartens Jungbornstraße in Moers müssen bis Mitte Februar in Quarantäne. Das meldet der Kreis am Mittwoch.

+++ Sechs weitere Menschen im Kreis Wesel gestorben +++

Im Kreis Wesel sind sechs weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das berichtet die Pressestelle des Kreises am Mittwoch. Hierbei handelt es sich um eine 93-jährige Frau aus Wesel, eine 92-jährige Frau aus Neukirchen-Vluyn, zwei Männer aus Dinslaken (80 und 93 Jahre) und zwei Frauen (98 und 86 Jahre) aus Dinslaken.

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 172 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 61,5 (Montag: 68,5). Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen von Dienstag auf Mittwoch laut Kreis um zehn Fälle gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2682 Fälle. In Kamp-Lintfort stieg die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Infektionen ebenfalls um zehn an, dort liegt die Zahl nun bei 1110. Neukirchen-Vluyn verzeichnet zwei neue Fälle, insgesamt jetzt 544. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 10.771, das sind 44 mehr als am Dienstag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 2. Februar) 102 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 25 auf der Intensivstation, davon wiederum 13 mit Beatmung. Am Dienstag waren es 104 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 25 auf der Intensivstation und 16 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 2. Februar

+++ Zwei weitere Menschen in Moers gestorben +++

Im Kreis Wesel sind vier weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das berichtet die Pressestelle des Kreises am Dienstag. Hierbei handelt es sich um einen 65-jährigen Mann aus Dinslaken, eine 82-jährige Frau aus Hamminkeln sowie einen 69-jährigen Mann und eine 76-jährige Frau aus Moers.

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 166. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 68,5 (Montag: 72,4). Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen von Montag auf Dienstag laut Kreis um einen Fall gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2672 Fälle. In Kamp-Lintfort gibt es keine neuen Fälle, es bleibt bei 1100. Neukirchen-Vluyn verzeichnet ebenfalls einen neuen Fall, insgesamt jetzt 542. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel seit Aufkommen der Pandemie liegt aktuell bei 10.727, das sind sechs mehr als am Montag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 31. Januar) 104 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 25 auf der Intensivstation, davon wiederum 16 mit Beatmung. Am Montag waren es 101 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 18 auf der Intensivstation und 15 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 2. Februar+++ Sechs Menschen in Moers und Kamp-Lintfort gestorben +++

Im Kreis Wesel sind am Wochenende 13 weitere Menschen verstorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das berichtete die Pressestelle des Kreises am Montag. Danach handelt es sich um zwei 91 und 65 Jahre alte Frauen sowie einen 85-jährigen Mann aus Moers, eine 66-jährige Frau und zwei Männer im Alter von 74 und 82 Jahren aus Kamp-Lintfort, zwei 54 und 87 Jahre alte Frauen und einen 79-jährigen Mann aus Dinslaken, ein 89-jähriger Mann aus Rheinberg, eine Frau im Alter von 83 und ein Mann im Alter von 60 Jahren aus Voerde sowie eine Frau 92-jährige Frau aus Wesel.

Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis auf 162. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 72,4 (Freitag: 68,48). Der Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Corona-Infektionen von Freitag auf Montag laut Kreis um 16 gestiegen, seit Beginn der Aufzeichnungen gibt es damit 2671 Fälle. In Kamp-Lintfort gibt es 13 neue Fälle, insgesamt jetzt 1100. Neukirchen-Vluyn verzeichnet 13 neue Fälle, insgesamt jetzt 541. Die Anzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Wesel liegt aktuell bei 10.721, das sind 140 mehr als am Freitag.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 31. Januar) 101 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 18 auf der Intensivstation, davon 15 mit Beatmung. Am 27. Januar waren es 106 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 25 auf der Intensivstation und 11 mit Beatmung.

+++ Zwei Personen aus Moers mit britischer Mutation infiziert +++

Bei zwei Personen aus Moers und drei Personen aus Hamminkeln wurde am vergangenen Wochenende die Virus-Variante B.1.1.7 (UK), die sogenannte englische Mutation, labordiagnostisch nachgewiesen. Das meldet der Kreis Wesel am Montag. Es wird angenommen, dass diese Mutation deutlich ansteckender ist als die bisher vorherrschende Variante des Corona-Virus. Zur Feststellung einer Infektion mit einer mutierten Virusvariante ist eine besondere Laboruntersuchung erforderlich, die das Gesundheitsamt des Kreises Wesel in Verdachtsfällen, zum Beispiel bei Zweitinfektionen oder bei Feststellung eines Infektionsclusters in Auftrag gibt.

Bei den beiden infizierten Personen aus Moers konnten laut Kreis vor kurzem absolvierte Auslandsreisen als Infektionsquellen ausfindig gemacht werden. Bei den drei Personen aus Hamminkeln laufen die Ermittlungen zum Infektionsweg noch, Auslandsreisen der Infizierten habe das Gesundheitsamt jedoch bereits ausschließen können. Landrat Ingo Brohl zeigt sich nicht überrascht: „Genau wie bei den ersten Coronafällen in Deutschland vor etwa einem Jahr war es auch bei der Mutation leider nur eine Frage der Zeit, bis sie den Kreis Wesel erreicht. Die Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln sowie die Vermeidung unnötiger (Auslands-)Reisen und sozialer Kontakte ist jetzt noch einmal für uns alle sehr viel wichtiger geworden.“

Mehr Nachrichten zum Coronavirus in der Region

Täglich wissen, was in Moers und Umgebung passiert: Hier kostenlos für den NRZ-Moers-Newsletter anmelden!

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben