Newsblog

Corona in Moers und Umland: Inzidenz sinkt auf 102,2

Lesedauer: 24 Minuten
Arztpraxen können nun selbst Corona-Impfstoff auswählen

Arztpraxen können nun selbst Corona-Impfstoff auswählen

Arztpraxen dürfen offenbar künftig selbst entscheiden, welchen Corona-Impfstoff sie geliefert bekommen. Laut "Rheinischer Post" teilte die Kassenärztliche Bundesvereinigung den Praxen mit, dass diese "den Covid-Impfstoff ab sofort impfstoffspezifisch" ordern könnten.

Beschreibung anzeigen

Moers/Kamp-Lintfort/Neukirchen-Vluyn.  65 neue Coronafälle meldet der Kreis am Freitag. Weitere Todesfälle gibt es in Moers und Kamp-Lintfort. Der Überblick:

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 7. Mai

+++ 15 neue Fälle in Moers +++

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Hierbei handelt es sich um einen 53 Jahre alten Mann aus Kamp-Lintfort und eine 82 Jahre alte Frau aus Moers Das meldet der Kreis am Freitag. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 273 an.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit um 65 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 16.690 Fällen.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Freitag bei 102,2 (Donnerstag: 112). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 15 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 4229 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet zwei neue Fälle und liegt weiterhin bei 1730 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um eine Neuinfektion auf 900 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 6. Mai) 136 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 29 auf der Intensivstation, davon wiederum 21 mit Beatmung. Am Donnerstag waren es 135 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 31 auf der Intensivstation und 21 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 6. Mai

+++ 24 neue Fälle in Moers +++

Im Kreis Wesel ist ein weiterer Mensch gestorben, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Hierbei handelt es sich um einen 52 Jahre alten Mann aus Moers. Das meldet der Kreis am Donnerstag. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 271 an.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit um 117 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 16.625 Fällen.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Donnerstag bei 112 (Mittwoch: 117). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 24 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 4214 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet 14 neue Fälle und liegt weiterhin bei 1728 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um vier Neuinfektionen auf 899 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 5. Mai) 135 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 31 auf der Intensivstation, davon wiederum 21 mit Beatmung. Am Mittwoch waren es 141 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 32 auf der Intensivstation und 24 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 5. Mai

+++ Anteil der Patienten auf Intensivstationen angestiegen +++

Im Kreis Wesel sind sind keine weiteren Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Mittwoch. Damit bleibt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel bei 270 stehen.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit um 88 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 16.508 Fällen.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Mittwoch bei 117 (Dienstag: 123,9). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 18 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 4190 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet neun neuen Fälle und liegt weiterhin bei 1714 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um acht Neuinfektionen auf 895 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 3. Mai) 141 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 32 auf der Intensivstation, davon wiederum 24 mit Beatmung. Am Dienstag waren es 142 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 30 auf der Intensivstation und 23 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 4. Mai

+++ Kreis meldet zwei weitere Todesfälle +++

Im Kreis Wesel sind sind zwei weitere Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Dienstag. Hierbei handelt es sich um einen 68 Jahre alten Mann aus Hamminkeln und um eine 96 Jahre alte Frau aus Moers. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 270.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit um 18 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 16.420 Fällen.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Dienstag bei 123,9 (Montag: 132,2). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um neun neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 4172 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet keine neuen Fälle und liegt weiterhin bei 1705 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um zwei Neuinfektionen auf 887 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 3. Mai) 142 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 30 auf der Intensivstation, davon wiederum 23 mit Beatmung. Am Montag waren es 146 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 28 auf der Intensivstation und 18 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 3. Mai

+++ Kreis meldet: Zahl der Krankenhaus-Patienten auf hohem Niveau +++

Im Kreis Wesel sind keine weiteren Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Montag. Damit bleibt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel bei 268.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit über das Wochenende um 224 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 16.402 Fällen.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Freitag bei 132,2 (Freitag: 131,5). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 53 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 4163 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet 16 neue Fälle und liegt jetzt bei 1705 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um 19 Neuinfektionen auf 885 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 1. Mai) 146 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 28 auf der Intensivstation, davon wiederum 18 mit Beatmung. Am Freitag waren es 145 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 27 auf der Intensivstation und 16 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 30. April

+++ Kreis meldet: Zahl der Krankenhaus-Patienten geht leicht zurück +++

Im Kreis Wesel sind vier weitere Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Freitag. Hierbei handelt es sich um einen 86 Jahre alten Mann und einen 91 Jahre alten Mann aus Wesel und um eine 94 Jahre alte Frau und eine 81 Jahre alte Frau aus Wesel. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 268.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit von Donnerstag auf Freitag um 113 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 16.178 Fällen.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Freitag bei 131,5 (Donnerstag: 134,4). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 33 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 4110 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet 14 neue Fälle und liegt jetzt bei 1689 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um 11 Neuinfektionen auf 866 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 29. April) 143 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 29 auf der Intensivstation, davon wiederum 15 mit Beatmung. Am Mittwoch waren es 147 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 29 auf der Intensivstation und 20 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 29. April

+++ Kreis meldet: Zahl der Krankenhaus-Patienten geht zurück +++

Im Kreis Wesel sind drei weitere Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Donnerstag. Hierbei handelt es sich um einen 87-Jährigen Mann aus Dinslaken, einen 82-Jährigen Mann aus Kamp-Lintfort und eine 87-Jährige Frau aus Moers. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 264.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit von Mittwoch auf Donnerstag um 146 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 16.065 Fällen.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Donnerstag bei 134,4 (Mittwoch: 145,2). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 30 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 4077 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet 16 neue Fälle und liegt jetzt bei 1675 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um 10 Neuinfektionen auf 855 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 28. April) 147 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 29 auf der Intensivstation, davon wiederum 20 mit Beatmung. Am Dienstag waren es 152 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 27 auf der Intensivstation und 19 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 28. April

+++ Kreis meldet: Frau aus Wesel gestorben +++

Im Kreis Wesel ist ein weiterer Mensch gestorben, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Hierbei handelt es sich um eine 80-jährige Frau aus Wesel. Das meldet der Kreis am Mittwoch. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 261.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit von Dienstag auf Mittwoch um 97 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 15.919 Fällen.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Mittwoch bei 145,2 (Dienstag: 167,8). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 14 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 4047 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet 16 neue Fälle und liegt jetzt bei 1659 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um 5 Neuinfektionen auf 845 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 27. April) 152 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 27 auf der Intensivstation, davon wiederum 19 mit Beatmung. Am Montag waren es 151 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 30 auf der Intensivstation und 21 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 27. April

+++ Kreis meldet: Keine weiteren Toten +++

Im Kreis Wesel sind keine weiteren Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Dienstag.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit von Montag auf Dienstag um 41 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 15.822 Fällen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Dienstag bei 167,8 (Montag: 171,5). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 15 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 4033 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet 3 neue Fälle und liegt jetzt bei 1643 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um 8 Neuinfektionen auf 840 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 26. April) 151 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 30 auf der Intensivstation, davon wiederum 21 mit Beatmung. Am Sonntag waren es 151 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 29 auf der Intensivstation und 24 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 26. April

+++ Jetzt über 4000 Fälle in Moers seit Pandemie-Beginn +++

Im Kreis Wesel sind drei weitere Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Montag. Hierbei handelt es sich um drei Männer aus Moers (87, 71, 61 Jahre alt). Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 260.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit von Freitag auf Montag um 266 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 15.781 Fällen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Montag bei 171,5 (Freitag: 162,2). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 81 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 4018 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet 28 neue Fälle und liegt jetzt bei 1640 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um 12 Neuinfektionen auf 832 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 25. April) 151 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 29 auf der Intensivstation, davon wiederum 24 mit Beatmung. Am Donnerstag waren es 143 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 30 auf der Intensivstation und 19 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 22. April

+++ Datenpanne am Mittwochabend +++

Im Kreis Wesel sind keine weiteren Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Donnerstag. Damit bleibt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel bei 255.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit von Mittwoch auf Donnerstag um 186 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 15.353 Fällen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Donnerstag bei 150,4 (Mittwoch: 135). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 55 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 3873 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet 14 neue Fälle und liegt jetzt bei 1595 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um 18 Neuinfektionen auf 811 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 21. April) 137 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 30 auf der Intensivstation, davon wiederum 19 mit Beatmung. Am Dienstag waren es 137 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 30 auf der Intensivstation und 18 mit Beatmung.

Wie der Kreis berichtet, kam es am Mittwochabend zu einer fehlerhaften Datenübermittlung des Kreises Wesel an das Landeszentrum für Gesundheit (LZG). Das LZG sei anschließend kontaktiert und die korrekten Daten am Donnerstag um 7 Uhr übermittelt worden.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 21. April

+++ Deutlich mehr Patienten in Krankenhäusern +++

Im Kreis Wesel sind zwei weitere Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Mittwoch. Hierbei handelt es sich um einen 82-Jährigen Mann aus Sonsbeck und eine 72-Jährige Frau aus Kamp-Lintfort. Damit steigt die Zahl der in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorbenen Menschen im Kreis Wesel auf 255.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit von Dienstag auf Mittwoch um 173 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 15.167 Fällen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Mittwoch bei 135 (Dienstag: 127). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 30 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 3818 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet 21 neue Fälle und liegt jetzt bei 1581 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um 20 Neuinfektionen auf 793 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 20. April) 137 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 30 auf der Intensivstation, davon wiederum 18 mit Beatmung. Am Montag waren es 121 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 29 auf der Intensivstation und 16 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 20. April

+++ Erneut keine weiteren Menschen gestorben +++

Im Kreis Wesel sind keine weiteren Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Dienstag.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit von Montag auf Dienstag um 27 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 14.994 Fällen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Montag bei 127 (Montag: 133,3). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 10 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 3788 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet keinen neuen Fall und liegt weiterhin bei 1560 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um 2 Neuinfektionen auf 773 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 19. April) 121 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 29 auf der Intensivstation, davon wiederum 16 mit Beatmung. Am Sonntag waren es 113 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 25 auf der Intensivstation und 14 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 19. April

+++ Keine weiteren Menschen gestorben +++

Im Kreis Wesel sind keine weiteren Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Montag.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit über das vergangene Wochenende um 267 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 14.970 Fällen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Montag bei 133,3 (Freitag: 126,1). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 76 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 3778 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet 25 neue Fälle und liegt jetzt bei 1560 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um 27 Neuinfektionen auf 771 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 18. April) 113 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 25 auf der Intensivstation, davon wiederum 14 mit Beatmung. Am Donnerstag waren es 109 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 20 auf der Intensivstation und 10 mit Beatmung.

Corona in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn: Die Entwicklung am 16. April

+++ Keine weiteren Menschen gestorben +++

Im Kreis Wesel sind keine weiteren Menschen gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das meldet der Kreis am Freitag. Bisher wurde in 1805 Fällen eine Infektion mit der Virusvariante B 1.1.7 (Variante aus Großbritannien) nachgewiesen. Dies entspricht 78 Prozent der Gesamtzahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage. Darüber hinaus wurde in elf Fällen eine Infektion mit der Virusvariante B 1.351 (Variante aus Südafrika) nachgewiesen.

Die Zahl der labordiagnostisch nachgewiesenen Coronainfektionen ist kreisweit um 118 Fälle gestiegen. Damit liegt die Gesamtzahl seit Aufkommen der Pandemie im Kreis bei 14.703 Fällen. Die 7-Tage-Inzidenz fällt auf 126,1 (Donnerstag: 133,1). Sie gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.

In Moers ist die Zahl der Coronainfektionen um 26 neue Fälle gestiegen. Die Grafenstadt kommt nun auf insgesamt 3702 Coronainfektionen seit Aufkommen der Pandemie. Kamp-Lintfort verzeichnet am Freitag 9 neue Fälle und liegt jetzt bei 1535 Infektionen. In Neukirchen-Vluyn stieg die Zahl um 10 Neuinfektionen auf 744 an.

In den Krankenhäusern des Kreises werden (Stand: 15. April) 109 Corona-Patientinnen und -Patienten behandelt, davon 20 auf der Intensivstation, davon wiederum 10 mit Beatmung. Am Mittwoch waren es 118 Corona-Patientinnen und -Patienten, davon 20 auf der Intensivstation und 12 mit Beatmung.

Blogs im Archiv und mehr Nachrichten zum Coronavirus in der Region

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Moers und Umland

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben