Trödel

Das Moers-Marketing lädt zu drei Sommer-Trödel-Märkten

Auf dem Kastell in Moers wird an drei Tagen getrödelt.

Auf dem Kastell in Moers wird an drei Tagen getrödelt.

Foto: Oleksandr Voskresenskyi / FUNKE Foto Services

Moers.  Die Flohmärkte in Moers sind wegen Corona abgesagt. Nun soll es drei Sommer-Trödelmärkte am Kastell geben. Stände können sofort gebucht werden.

Die vier großen Moerser Citytrödelmärkte in der Innenstadt erfreuen sich seit vielen Jahren größter Beliebtheit bei Trödelfans aus ganz NRW. Aufgrund des Verbotes von Großveranstaltungen im Rahmen der Corona-Schutzverordnungen konnten diese Veranstaltungen in diesem Jahr nicht durchgeführt werden. Nun sorgt die Moers Marketing GmbH für Ersatz.

„Wir wollten den Menschen die Gelegenheit bieten, sich sonntags mal wieder in frischer Luft auf Schnäppchenjagd zu begeben. Dazu haben wir ein Hygiene-Konzept für unseren Sommer Flohmarkt entwickelt und dieses mit den Behörden abgestimmt“, berichtet Michael Birr, Geschäftsführer der MoersMarketing GmbH, in einer Pressemitteilung.

Demnach wird der gesamte Kastellplatz eingezäunt, so dass die Zugangskontrollen für zeitgleich maximal 300 Besucherinnen und Besucher möglich sind. Auf dem Platz finden maximal 74 Trödelstände Platz, die in einem Abstand von zwei Metern getrennt werden. Zudem besteht Maskenpflicht auf dem Gelände. „Ich freue mich, dass es dem Moerser Stadtmarketing gelungen ist, ein tragfähiges Konzept zu entwickeln und so ein tolles Angebot für die Moerserinnen und Moerser zu schaffen“, so Bürgermeister Christoph Fleischhauer.

Die Teilnahmegebühr am Moerser Sommer-Flohmarkt, der am 16., 23. und 30. August – jeweils von 9 bis 17 Uhr – auf dem Kastellplatz durchgeführt wird, beträgt 20 Euro für einen drei-Meter-Stand. Für die Besucher geht’s ab 9 Uhr los.

Der Besuch beim Flohmarkt kostet Eintritt

Wer den Flohmarkt betreten will, muss sich zunächst im Eingangsbereich – direkt gegenüber dem Wirtshaus auf der Straße Kastell – in die Listen eintragen und kann dann nach dem Bezahlen von 2 Euro Eintritt so lange auf dem Gelände bummeln, wie er möchte. „Die 2 Euro Eintritt benötigen wir in Gänze für die gesamte Logistik der Bauzäune sowie für unsere Hygienemaßnahmen“, erklärt Sabine Opgen-Rhein von der Moers-Marketing.

Die Trödelmarktstände werden ab sofort ausschließlich online vergeben. Und das geht so: www.moers-stadtportal.de aufrufen, dann auf „MoersShop“ klicken und dort das Teilnahmeticket kaufen. Wer möchte kann auch direkt für alle drei Termine Stand-Tickets ordern. Nach Abschluss des Kaufes kann man die Tickets entweder kostenfrei in der Bürger- und Touristeninformation auf der Kirchstraße 27 a/b abholen oder sich kostenpflichtig zuschicken lassen.

Infos dazu gerne auch unter 02841 / 88 226-13 oder 02841/88 226-14

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben