Weihnachtsmarkt

Der beliebte Barbaramarkt in Kamp-Lintfort ist eröffnet

Der Barbaramarkt in Kamp Lintfort ist eröffnet.

Der Barbaramarkt in Kamp Lintfort ist eröffnet.

Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Services

Noch bis Sonntag leuchten die Lichter: Der Barbaramarkt in Kamp-Lintfort ist sehr beliebt. Es gibt keine industriell hergestellten Produkte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Hüttenzauber ist gestartet. Noch bis zum Sonntag können Interessierte sich auf dem kleinen, aber feinen Barbaramarkt rund um die Marienkirche in der Altsiedlung in vorweihnachtliche Stimmung versetzen lassen. „Wir lassen es leuchten“ ist das Motto in diesem Jahr. An 27 Ständen können die Besucher stöbern. Die sind nicht kommerziell, sondern hier bieten Menschen, Vereine oder Institutionen Dinge an, die sie in ihrer Freizeit erschaffen. Zu kaufen gibt es Holzarbeiten, Puppenkleidung, gefaltete Bücher, Schwibbögen und vieles mehr. ,Am Abend erklingt immer Livemusik. Im Jurtenzelt der Pfadfinder können Stockbrote geröstet werden, die Kindereisenbahn fährt durchs Laga-Land. Die Öffnungszeiten am Samstag, 14 bis 21 Uhr, am Sonntag 11 bis 18 Uhr. Dran denken: Wer beim Reibekuchen- oder Grünkohlstand eigenes Geschirr mitbringt, erhält 50 Cent Rabatt. Die Organisatoren bitten darum, dass Besucher ihre Autos am besten auf dem Marktplatz an der Ebertstraße abstellen.

Weitere Adventsmärkte in Kamp-Lintfort: Nikolausmarkt am EK 3 vom 6. bis 9. Dezember, Adventsmarkt der Bruderschaft St. Josef Kamp am 15. und 16. Dezember am Kloster Kamp.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben