Karneval

Die KG Lusticana-Barbara feiert Galasitzung in Moers

Die Garden der KG Lusticana-Barbara sind aufgetreten.

Die Garden der KG Lusticana-Barbara sind aufgetreten.

Foto: Oleksandr Voskresenskyi

Moers.   Am Samstag hat die KG Lusticana-Barbara Moers-Meerbeck zur Galasitzung eingeladen. Die Moerser Karnevalisten haben ein breites Programm geboten.

Mit Riesenschritten strebt die Karnevalssession ihrem diesjährigen Höhepunkt zu. Einen Meilenstein auf diesem Weg hat am Samstagabend die Karnevalsgesellschaft Lusticana-Barbara Moers-Meerbeck gesetzt.

Im Saal des katholischen Jugendheims an der Lindenstraße hat sie ihre traditionelle Galasitzung gefeiert. Das Programm bot viele bekannte, aber auch einige neue Gesichter und es war vor allem eins: komplett „hausgemacht“.

„Darauf sind wir ganz besonders stolz und dafür proben wir das ganze Jahr. Wir sind wie eine große Familie“, betont Vereinspräsidentin Petra Weier. An eigenen Talenten besteht offensichtlich auch kein Mangel. Davon konnte sich jeder im Saal fast fünf Stunden lang selbst überzeugen.

Das Kinderprinzenpaar war auch da

Nur kurz unterbrochen von verschiedenen Ehrungen und Ordensverleihungen, so an verdiente Moerser Lokalpolitiker und Förderer des Vereins, ging es Schlag auf Schlag. Die beiden Lusticana-Garden zeigten ihr tänzerisches und akrobatisches Können, Miss Molly (Saskia Gyssen) glossierte ihre Erfahrungen als Erzieherin im Kindergarten, Stimmungssänger Ralf Weier hatte „ein Engel geküsst“ und Ulknudel Sabine Buschmann war „verliebt in einen Gardeoffizier“.

Lieder, Sketche und Tänze in phantasievollen Kostümen brachten das Publikum zum Lachen, Schmunzeln und zum Klatschen. Begeistert gefeiert wurde Christoph Prinz, der als „Rosie“ aus dem Rotlicht-Milieu ungeniert aus dem Lusticana-Nähkästchen plauderte und gleichzeitig als Moderator durch den Abend führte.

Klar, dass auch das Grafschafter Kinderprinzenpaar Max I. und Hannah I. seinen gebührenden Auftritt hatte, sind die beiden doch ebenso wie ihr Hofstaat Lusticana-Gewächse.

Die Gäste haben mitgefeiert

Beide fiebern schon ihrem Auftritt im Prinzenwagen beim diesjährigen Nelkensamstagszug entgegen, vor allem Max, der just an diesem Tag zehn Jahre alt wird.

Ein Platz auf dem Prinzenwagen war denn auch der Hauptpreis bei der Gala-Tombola. Mit den „Meerbecker Rebellinnen“ setzte am Schluss „geballte Frauenpower“ einen weiteren Höhepunkt des Programms. Bei ihrer mitreißenden Playback-Show mit schmissigen Schlagern blieb kaum jemand auf den Stühlen sitzen.

„Heute Nacht, da feiern wir, heute Nacht wird Party gemacht…“, sangen sie. Eine Aufforderung, die sich die meisten Meerbecker Närrinnen und Narren nicht zweimal sagen ließen. „Wir freuen uns das ganze Jahr darauf“, sagten Birgit und Frauke, zwei Meerbeckerinnen, die inzwischen in Duisburg und Essen wohnen. Sie zieht es aber immer wieder nach Moers zum Karneval.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben