Klassik

Die neue städtische Konzertreihe in Moers geht ans Herz

Georg Kresimon, Diana Finkele, Birgit Grupp, Tobias Krampen und Wolfgang Thoenes stellten am Donnerstag das Programm der Konzertsaison 2019/2020 in Moers vor.

Georg Kresimon, Diana Finkele, Birgit Grupp, Tobias Krampen und Wolfgang Thoenes stellten am Donnerstag das Programm der Konzertsaison 2019/2020 in Moers vor.

Foto: Markus Weißenfels / FUNKE Foto Services

Moers  Tobias Krampen hat das Programm für die städtische Konzertreihe in Moers zusammengestellt. Dabei hat er ein persönliches Highlight.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

. „Von Herzen – möge es zu Herzen gehen“ – so lautet das Motto der neuen Konzertreihe der Stadt Moers, angelehnt an Ludwig van Beethovens Widmung seines Werks „Missa solemnis“.

Tobias Krampen, Musikreferent der Stadt Moers, hat das Programm der Konzertreihe zum dritten Mal erstellt: „Ich denke, dass jedes Konzert dieses Motto erfüllen wird. Besonders freue ich mich auf Sjaella. Sechs junge Damen aus Leipzig, die eine lebendige Attitüde und Farbe ins Martinstift bringen werden.“ Das Kunstwort „Sjaella“ leitet sich vom schwedischen Wort „själ“ ab, was „Seele“ bedeutet. Das Repertoire ist so verschieden wie die Charaktere und reicht von Purcell über Gershwin bis zu Volksliedern. Das A-Capella-Ensemble tritt am 17. Mai 2020 auf.

Ungewöhnliche Sitzgelegenheit bei einem Konzert

Eine Neuheit im Programm gibt es mit dem Sitzkissenkonzert am 1. März 2020, das vor allem für Eltern mit kleinen Kindern attraktiv ist. Nina Simone Unden und ihr kleines Team präsentieren Klassik für jedes Alter zum Thema „Im Rausch der Elemente – Wasser!“. Krampen hat so ein Konzert selber mal in der Bonner Oper gehört und war begeistert. „Alle können sich wohlfühlen, Kinder stören nicht und Erwachsene werden nicht mit Kinderliedern gelangweilt.“ Das Sonderkonzert ist als einziges nicht im Abo-Paket, sondern im freien Verkauf. Die Karten sind circa vier Wochen vorher zu erwerben oder bei Interesse schon früher zu reservieren. Das Abonnement ist ab sofort erhältlich: Zehn Konzerte, 105 Euro).

Öffentliche Generalproben sind wieder im Programm

Auch Bewährtes zählt zum Programm. Die Konzerteinführungen und die öffentlichen Generalproben sind wieder dabei. „Bei den Konzerteinführungen hat das Publikum super mitgemacht, die Musiker haben moderiert und die Stimmung war locker. Den Leuten hat es gefallen, dass sie schon vor dem Konzert etwas von den Musikern hören“, so Krampen. Eine Einführung wird es vom Horntrio am 6. Oktober geben sowie von Sheila Arnold beim Klavierabend (24. April 2020). Auch bei der öffentlichen Generalprobe von Sjaella können Besucher zuhören.

Birgit Grupp, Vorsitzende des Niederrheinischen Kammerorchesters Moers (NKM), freut sich, mit drei Konzerten dabei zu sein. Beim Herbstkonzert am 14. September 2019 wird es einen Ortswechsel geben. „Wir haben uns als besonderes Instrument die Orgel ausgesucht. Deswegen findet das Konzert in der Evangelischen Stadtkirche statt“, so Grupp. Das Weihnachtskonzert findet zweimal statt. Am 14. und 15. Dezember 2019 spielen Isabelle Hunanyan am Violoncello und Hornistin Leonie Kramer festliche Werke.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben