Sport

Die sanierte Sportanlage an der Tersteegenstraße freut Schulen und Vereine

Schüler und „Offizielle“ freuten sich über die sanierte moderne Anlage. Foto: Markus Joosten

Schüler und „Offizielle“ freuten sich über die sanierte moderne Anlage. Foto: Markus Joosten

Foto: WAZ FotoPool

Neukirchen-Vluyn.   Der Platz an der Tersteegenstraße wurde rundum erneuert. Mit der neuen Beleuchtung kann jetzt auch abends länger trainiert werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Sanierung des ersten Bauabschnittes der Schulsportanlage an der Tersteegenstraße ist abgeschlossen. Bürgermeister Harald Lenßen übergab die Anlage offiziell der Schulleitung des Julius-Stursberg-Gymnasiums, Detlef Müller, der designierten Nachfolgerin Dr. Susanne Marten-Cleef und dem derzeitigen kommissarischen Stellvertreter Michael Uhlrich. Auch der Theodor-Heuss-Realschulleiter, Frank van Treel, sowie der Haarbeckschulleiter, Norbert Henn, gaben die Schulsportanlage zur Nutzung frei. Mit dabei Franz Frings vom Stadtsportverband, der sich intensiv in die Planungen eingebracht hatte.

Im diesem ersten Bauabschnitt wurde die alte Tennenanlage in eine moderne Sportanlage mit Kunststofflaufbahnen und multifunktionalem Innenbereich umgebaut. „Damit wird die Nutzung und Auslastung der Anlage erheblich verbessert“, so der Pressesprecher der Stadt, Hans-Willi Pergens. Künftig herrschten optimale Bedingungen für die gleichzeitige Nutzung der Flächen durch die verschiedenen Schultypen. Aber nicht nur der Schulsport profitiert von der neuen Gestaltung: Die Beleuchtung der Laufbahnen und des Kleinspielfeldes schafft in Zukunft mehr Übungszeiten für den Vereinssport.

„Das war ein Großprojekt. Knapp ein Jahr nach dem Spatenstich fällt nun der Startschuss zur Nutzung der neuen Laufbahn und des Kleinspielfeldes für den Schul- und Vereinssport“, so Bürgermeister Harald Lenßen sichtlich erfreut. Was jetzt noch fehle, sei die Freigabe des Rasenspielfeldes. Da sei noch ein wenig Geduld gefragt, bis die Fläche bespielbar sei. Auch die Schüler der Jahrgangsstufe 10 des Gymnasiums, die sich mit ihrem Lehrer Alfons Reichel zum Sport eingefunden hatten, hatten Freude an der neuen Anlage.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben