Niederberg

Die Straße Niederberg in Neukirchen-Vluyn ist endlich frei

Die Straße Niederberg ist jetzt freigegeben.

Die Straße Niederberg ist jetzt freigegeben.

Foto: Hans Blossey / www.blossey.eu

Neukirchen-Vluyn.  Es ist eine unendliche Geschichte: Immer wieder ist die Öffnung der Straße verschoben worden, obwohl sie fast fertig war. Nun gibt’s den Hinweis.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was lange währt … – wird auch in Neukirchen-Vluyn einmal zum Ende gebracht. Die Straße Niederberg ist jetzt offiziell befahrbar. Das hat die Stadtverwaltung kürzlich über die sozialen Netzwerke bekannt gegeben. Ohne Pomp und viele Worte. Auf der städtischen Facebookseite hat das für Freude gesorgt. Und für Hinweise, dass an einer Stelle noch Schilder ausgetauscht werden sollten. „Die RAG hat die Straße geöffnet, nachdem die Lampen angebracht worden sind“, heißt es aus der Pressestelle. Erst hätten zuletzt die Lampen gefehlt, dann die Köpfe mit den Birnen, schließlich gab es noch Probleme mit dem Strom, heißt es weiter.

Die Bahnübergänge sind zwischenzeitlich vom Eisenbahnbundesamt abgenommen worden. Bürgermeister Harald Lenßen hatte im September gesagt, er habe die Straße auch ohne die Laternen öffnen wollen, wenn die Politik mitzieht – was sie nicht getan habe. Die Fertigstellung der Straße dürfte nicht als Beispiel für zeitnah umgesetzte Arbeiten gelten. Die Politik war entsprechend sauer; im September waren die Fraktion NV Auf geht’s und der Bürgermeister aneinander geraten. Auch die Stadtspitze hatte sich immer wieder verschnupft gezeigt, dass die fast fertige Straße nicht geöffnet werden konnte. Es habe viele Anfragen über Facebook gegeben, heißt es aus der Pressestelle. „Deswegen schien es für die Stadt der passende Weg, das kundzutun.“ (sovo)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben