Klartext für Kinder

Die Weihnachtswunschbaum-Aktion geht in den Endspurt

Nina Romahn und Achim Krenn sind bei der Aktion in Moers dabei. Die Weihnachtswunschbaum-Aktion läuft auch in Neukirchen-Vluyn und in Kamp-Lintfort.

Foto: Arnulf Stoffel

Nina Romahn und Achim Krenn sind bei der Aktion in Moers dabei. Die Weihnachtswunschbaum-Aktion läuft auch in Neukirchen-Vluyn und in Kamp-Lintfort. Foto: Arnulf Stoffel

Am Niederrhein.   Bis zum Freitag, 8. Dezember, können die Geschenke in Moers und Neukirchen-Vluyn zurückgebracht werden. In Kamp-Lintfort bis zum 10. Dezember.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Weihnachtswunschbaum-Aktion von „Klartext für Kinder“ geht in den Endspurt. Noch bis zum Freitag, 8. Dezember, haben Mitmachende Zeit, eine Karte von einem der Bäume zu pflücken und das gewünschte Geschenk unverpackt unter den Baum zu legen. Dann geht auch die Arbeit im Kinder- und Jugendbüro Moers in die nächste Phase.

Hier sind Achim Krenn, Nina Romahn und ihre Kollegen schon seit Ende September im Vorweihnachtsstress. „Die Planungen beginnen zwei bis drei Wochen vor den Herbstferien“, erklärt Nina Romahn. Dann gehen die ersten Schreiben mit der Frage nach der Anzahl der Wunschkarten an die Einrichtungen raus. Kindergärten, Schulen, der Neukirchener Erziehungsverein, all jene Institutionen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, werden angeschrieben.

Achim Krenn kontrolliert in den Aktionswochen

Spätestens eine Woche, bevor die Wunschbäume an den Standorten aufgestellt werden, müssen die Listen fertig sein. Bis dahin müssen die doppelten Namen herausgefiltert und auch die Wünsche, die womöglich doch das angegebene Budget übersteigen, geändert worden sein. „Das ist schon ein kleiner Aufwand“, sagt Nina Romahn und lächelt. Achim Krenn verteilt die Karten auf die Standorte und fährt in den zweieinhalb Aktionswochen regelmäßig herum, um nach dem Rücklauf zu schauen.

Am nächsten Freitag sammelt er die Geschenke an den Standorten ein. Dann wird abermals kontrolliert: Sind alle Geschenke zurückgebracht worden? Sind die richtigen Sachen gekauft worden? Wieder Listen, vergleichen. „Jeder Wunsch wird erfüllt“, heißt es bei Klartext. Der Verein springt ein, wenn nachgekauft werden muss.

Am 13. Dezember werden die Geschenke verpackt

Für Mittwoch der kommenden Woche, 13. Dezember, ist das Verpacken der Geschenke in Moers geplant. Eine letzte Gelegenheit zur Kontrolle. Achim Krenn und Nina Romahn lächeln wieder. Sie wissen schon, was kommt.

Während in einem Raum die fleißigen Hände beim Verpacken helfen, steht Nina Romahn mit ihrer Liste in der Mitte und Achim Krenn und die anderen Kollegen fitschen von Raum zu Raum, um die verpackten Geschenke an dem Ort abzulegen, der für eine jeweilige Einrichtung vorgesehen ist. An diesem Tag steht alles im Kinder- und Jugendbüro kopf. Abschließend werden die Geschenke zu den Einrichtungen gebracht, dann ist für die beteiligten Kollegen im Kinder- und Jugendbüro Moers das Jahr vorbei.


>> INFO <<
Die Standorte in Moers:
Ristorante Da Mimmo, Länglingsweg 73c. Sparkasse Kapellen, Bahnhofstraße 6. Kios West, Homberger Str. 2. Kinder- und Jugendbüro im Rathaus, Rathausplatz 1. Coiffeur Dedters im Ring, Kurt-Schumacher-Allee 6. Markt-Apotheke, Am Markt, Repelen. Volksbank Filiale Asberg, Römerstraße 426. Leserladen NRZ, Homberger Str. 4. Enni Kundenzentrum, Uerdinger Str. 25.

Neukirchen: Sparkasse Neukirchen Poststraße 10. Sparkasse Vluyn, Niederrheinallee 344. Volksbank Neukirchen, Andreas-Bräm-Straße 6.

Kamp-Lintfort: Sportpalast op de Hipt, Ringstraße.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik