Randale auf der Wache

Frau (59) verletzt Polizisten auf der Wache in Kamp-Lintfort

Die Polizeiwache Kamp-Lintfort

Die Polizeiwache Kamp-Lintfort

Foto: Volker Herold

Kamp-Lintfort.   Selbst einem Platzverweis kam die Frau aus Voerde nicht nach. Es ging um ihren Sohn. Der Weseler war zuvor gegenüber Beamten aggressiv geworden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine 59-jährige Frau aus Voerde hat auf der Polizeiwache in Kamp-Lintfort einen Polizisten geschlagen und den Betrieb dort erheblich gestört.

Die Frau erschien am Donnerstag auf der Wache und wollte etwas über ihren am Vortag in Gewahrsam genommenen Sohn wissen. Der 35-jährige Weseler war von der Polizei unter anderem wegen Alkohol am Steuer und aggressivem Verhalten gegenüber Beamten in Gewahrsam genommen, in der Zwischenzeit aber schon wieder entlassen worden. Er war bei einer Kontrolle in Alpen aufgefallen.

Mit Fäusten gegen den Brustkorb geschlagen

Als die Beamten der Mutter mitteilten, dass es keinen weiteren „Klärungsbedarf“ zum Fall gibt und ihrem Sohn schon alles mitgeteilt wurde, reagierte die Frau ungehalten, wie die Polizei am Freitag berichtet. Die 59-Jährige schrie lautstark herum und störte den Betrieb auf der Wache erheblich. Sie weigerte sich diese zu verlassen. Auch einem Platzverweis kam sie nicht nach.

Als die Polizisten sie aus der Wache schieben wollten, schlug sie einen Polizisten (47) mehrmals mit beiden Fäusten gegen seinen Brustkorb. Der Beamte wurde leicht verletzt, blieb aber dienstfähig. Die Frau kam daraufhin ins Gewahrsam der Wache, bis sie sich wieder beruhigt hatte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben