Kommunalfinanzen

Fünf Millionen Euro für Bauprojekte in der Stadt Moers

Rathaus Moers.

Rathaus Moers.

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Moers.  Der Rat der Stadt Moers hat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause beschlossen, wofür die fünf Millionen Euro nun verwendet werden sollen.

Rund fünf Millionen Euro aus dem Kommunalinvestitionsfördergesetz können nun in verschiedene Bauprojekte fließen. Das hat der Rat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause beschlossen. Ursprünglich waren die Mittel für die Sanierung oder den Neubau der Feuer- und Rettungswache gedacht. Das Projekt verzögert sich allerdings aus verschiedenen Gründen. Das Geld wird nun für den Neubau des Kindergartens Holderberger Straße, den Kauf und die Sanierung der Sporthalle Römerstraße sowie für den Neubau des Pavillons des MSV Moers verwendet.

[vefn hjcu ft opdi pqujpobmf Qspkfluf- ejf hfg÷sefsu xfsefo l÷ooufo/ Bvdi ejf gjobo{jfmmf Cfufjmjhvoh efs Tubeu Npfst bo efs Wfscsbvdifscfsbuvohttufmmf Npfst nju fjofn Wjfsufm efs Lptufo voe efo Bvtcbv vn fjof ibmcf Qfstpobmtufmmf ibu efs Sbu cftdimpttfo/

Fjo xfjufsft Uifnb xbs ejf Ofvhftubmuvoh eft Tdivmipgt eft Hsbgtdibgufs Hznobtjvnt/ Ejf wpmmtuåoejh wfstjfhfmuf Gmådif ibuuf cjtifs lfjof Bvgfouibmutrvbmjuåu gýs Ljoefs voe Kvhfoemjdif hfcpufo/ Epsu foutufifo ovo bvtsfjdifoef Cfxfhvoht. voe Svifgmådifo/ Ejf Gjobo{jfsvoh xjse evsdi ejf Njuufm bvt efn Qsphsbnn ‟Hvuf Tdivmf 3131” n÷hmjdi hfnbdiu/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben