Bildung

Halbzeit bei der Schulsanierung

Die Uhrschule in Meerbeck wurde als erste Schule saniert.                                                                                               Foto: Denise Ohms

Die Uhrschule in Meerbeck wurde als erste Schule saniert. Foto: Denise Ohms

Foto: NRZ

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Moers.Die Projektgesellschaft Schulsanierung mbH, kurz Prosa, ist eine Moerser Besonderheit. Sie wurde Ende 2006 zu dem einzigen Zweck gegründet, die Schulen in der Stadt auf Vordermann zu bringen.

Heute, fünf Jahre später, ist Halbzeit für das Prosa-Team: Die Hälfte der Bauzeit ist um, mehr als die Hälfte des Geldes wurde verbaut.

Die Zahlen, gestern vorgestellt von den Geschäftsführern Roland Rösch und Rainer Staats sowie Prokurist Frank Kluck, sind durchaus beachtlich. 13 Schulen wurden saniert, das Sanierungsvolumen beträgt rund 41,3 Millionen Euro. Die Zahl der vergebenen Aufträge beziffert die Prosa-Geschäftsführung auf etwa 1850, von denen circa 760 an Moerser Firmen vergeben wurden. Wobei Roland Rösch betont, dass es sich bei den Auftragsvergaben um ordentliche Ausschreibungen handelte, die von Moerser Firmen gewonnen wurden. So flossen 14,8 Millionen Euro in die ­Moerser Wirtschaft, weitere 4,6 Millionen flossen für 210 Aufträge in den Kreis Wesel.

Zehnjährige Bauzeit – egal was verlangt wird

Die Bauzeit für die Sanierung aller Schulen ist auf zehn Jahre festgelegt. Nicht festgelegt ist die Prosa indes auf Sanierungen – ist ein Neubau billiger als die Ertüchtigung eines Altbaus unter anderem in Sachen Brandschutz und Barrierefreiheit, so wird gebaut und nicht saniert. Flexibilität ist gefragt beim Prosa-Team, denn seit der ersten Idee zur Gründung hat sich die Schullandschaft verändert und verändert sich stetig weiter.

Am Montag werden in der Sitzung des Schulausschusses die Weichen für das weitere Vorgehen der Prosa gestellt. Sanierung der Eschenburg- und der Annaschule oder ein Neubau – die Prosa kann beides realisieren, versichern die Geschäftsführer. Was die insgesamt vier Phasen innerhalb der zehnjährigen Bauzeit angehe, sei man „absolut im Termin“: Zwei Bauphasen sind bereits planmäßig erledigt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben