Holocaust-Gedenktag

Holocaust-Gedenktag: Moerser Schulen bitten zum Gottesdienst

Sie bereiten den ökumenischen Gottesdienst vor (v.l.): Bernd Böckmann (didaktischer Leiter Hermann-Runge-Gesamtschule),  Sandra Punge (Lehrerin Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp), Wolfgang Döring (evangelischer Pfarrer), Saskia Elle (Lehrerin Hermann-Runge-Gesamtschule), Michael Murmann (didaktischer Leiter der Anne-Frank-Gesamtschule), Achim Klaschka (katholischer Pfarrer), Klaus Beckmann (Lehrer Geschwister-Scholl-Gesamtschule), Nadine Thedering (Lehrerin Hermann-Runge-Gesamtschule) und Gerion Gries (Lehrer Geschwister-Scholl-Gesamtschule ).

Sie bereiten den ökumenischen Gottesdienst vor (v.l.): Bernd Böckmann (didaktischer Leiter Hermann-Runge-Gesamtschule), Sandra Punge (Lehrerin Anne-Frank-Gesamtschule Rheinkamp), Wolfgang Döring (evangelischer Pfarrer), Saskia Elle (Lehrerin Hermann-Runge-Gesamtschule), Michael Murmann (didaktischer Leiter der Anne-Frank-Gesamtschule), Achim Klaschka (katholischer Pfarrer), Klaus Beckmann (Lehrer Geschwister-Scholl-Gesamtschule), Nadine Thedering (Lehrerin Hermann-Runge-Gesamtschule) und Gerion Gries (Lehrer Geschwister-Scholl-Gesamtschule ).

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Moers.  Zum Holocaust-Gedenktag laden die drei Moerser Gesamtschulen zum Gottesdienst ein. Auch bei anderen Themen sind die Schulen geschichtsbewusst.

„Gemeinsam Gesicht zeigen“, lautet das Motto, wenn die drei Moerser Gesamtschulen, unterstützt von den Pfarrern der beiden Innenstadt-Gemeinden, anlässlich des Holocaust-Gedenktages alle Bürger zum ökumenischen Gottesdienst rufen.

Damit wollen Schüler, Lehrer und Moerser ein Zeichen gegen neu aufkeimenden Rassismus und Unterdrückung setzen: am Montag, 27. Januar ab 16 Uhr in der Kirche St. Josef. Im evangelischen Gemeindehaus an der Haagstraße gab es jetzt weitere Infos zum Projekt.

Die erste Veranstaltung im letzen Jahr hätten die Hermann-Runge- und die Anne-Frank-Gesamtschule gemeinsam ausgerichtet, diesmal seien mit der Geschwister-Scholl-Gesamtschule alle drei Gesamtschulen an Bord, freut sich Organisatorin Sandra Punge von der Anne-Frank-Gesamtschule. Das Projekt gebe Schülern Gelegenheit, niedrigschwellig Gesicht zu zeigen. „Die Schüler sollen ja auch lernen, Verantwortung zu übernehmen. Das können sie mit unserem Gottesdienst.“

Mitorganisatorin Saskia Elle (Hermann-Runge-Gesamtschule) lobt die große Resonanz, die der Gottesdienst im letzten Jahr gefunden habe. „Es scheint, wir haben damit einen Nerv getroffen“, erklärt die Pädagogin. Die Zusammenarbeit der Gesamtschulen funktioniere auch bei anderen Projekten gut, beispielsweise bei der Verlegung der Stolpersteine oder den Ausstellungen wie Moers unterm Hakenkreuz oder der Anne-Frank-Ausstellung. Punge erklärt: „Wir sind alle drei Schulen ohne Rassismus.“ Pastor Döring ergänzt: „Uns geht es frei nach dem Niemöller-Zitat („warum habt ihr damals geschwiegen“) auch darum, allen Anfängen zu wehren.“

Auf Buttons, von den Organisatorinnen angefertigt, sind die Gesichter der Namensgeber der Schulen zu sehen. Sie werden anlässlich des Gottesdienstes verteilt. „Sie sollen ein Stück weit Vorbilder sein und die Schüler ermutigen, auch etwas zu tun, wenn es beispielsweise um Mobbing oder ähnliches geht“, berichtet Saskia Elle. Die Buttons, von den Schülern getragen, sollten jedoch auch dazu anregen, mit anderen Schülern oder Erwachsenen zum Thema Rassismus ins Gespräch zu kommen, ergänzt Michael Murmann von der Anne-Frank-Gesamtschule.

Schüler erklären „Schlaglichter“ im Gottesdienst

Der Gottesdienst wird von Pfarrer Achim Klaschka von der Gemeinde St. Josef sowie von Pfarrer Wolfgang Döring von der evangelischen Kirchengemeinde Moers mitgetragen, unterstützt durch die Schüler der drei Schulen. Einige werden „Schlaglichter“ vortragen und erklären, wofür sie stehen.

Andere lesen die Fürbitten zum Thema vor. Auch Lieder sollen erklingen, darunter eines eigens für den Gottesdienst von einem Pädagogen geschrieben. „Mit unserer Einladung richten wir uns nicht nur an die Schüler, sondern an alle Bürger in Moers“, unterstreicht Saskia Elle.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben