Verkehr

In Kamp-Lintfort ist jetzt ein Ende der Baustellen in Sicht

Die Asphaltierung der Moerser Straße soll Mitte März erfolgen.

Die Asphaltierung der Moerser Straße soll Mitte März erfolgen.

Foto: Markus Weissenfels / FUNKE Foto Services

Kamp-Lintfort.  Pünktlich zur Laga werden viele Baustellen verschwunden sein. Der Kreisverkehr an der Friedrich-Heinrich-Allee ist ab nächster Woche befahrbar.

Bei dieser Nachricht dürften viele Verkehrsteilnehmer in Kamp-Lintfort aufatmen: Wie die Stadt jetzt mitteilt, ist ein Ende der vielen Baustellen in Sicht. Vor allem im Innenstadtbereich war es in den letzten Monaten zu einigen Verkehrseinschränkungen gekommen. Der Stand der Dinge im Einzelnen:

Der neue Kreisverkehr an der Friedrich-Heinrich-Allee wird spätestens in der nächsten Woche vorläufig für den Verkehr freigegeben. Die abschließenden Asphaltarbeiten erfolgen dann voraussichtlich Mitte März. Auch die Asphaltierung an der Malmedy-, Rhein- und Moerser Straße werden dann erfolgen. Grundvoraussetzung ist aber eine dreitägige trockene Witterungsphase, in der die Temperaturen nachts nicht unter plus fünf Grad absinken, damit der Untergrund für die Asphaltschicht nicht zu kalt ist.

Auch am Bendsteg kam es durch die Umlegung von Versorgungsleitungen zu Verzögerungen. Hier werden die Arbeiten, wie auch an der B528 am 3. April abgeschlossen sein. Die Eyller Straße wird eine Woche später am 10. April fertig, hier musste ebenfalls wegen vorgefundener Versorgungsleitungen die Ampelanlage neu geplant werden. Der Neubau des Rathausumfeldes mit allen Pflasterarbeiten wird voraussichtlich am 19. Juni abgeschlossen sein. Hier kam es wegen unvorhergesehener Kanalbauarbeiten zu einer Verzögerung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben