Wirtschaft

Die Kaue von Schacht IV in Moers ist jetzt Fitness-Studio

Mario Vona im Schacht IV, so heißt sein neues Fitness-Studio. Die Architektur der ehemaligen Kaue kommt wieder zur Geltung.

Foto: Arnulf Stoffel

Mario Vona im Schacht IV, so heißt sein neues Fitness-Studio. Die Architektur der ehemaligen Kaue kommt wieder zur Geltung. Foto: Arnulf Stoffel

Moers.   Mario Vona und sein Team haben dem historischen Gebäude zu neuem Glanz verholfen. Im Fitnessstudio erinnert Vieles an die Zeit des Bergbaus.

Am Sonntag hat Mario Vona sein neues Fitnesscenter an der Zechenstraße 55 in Hochstraß eröffnet. Er und sein Team haben der ehemaligen Kaue von Schacht IV zu neuem Glanz verholfen.

Die Möglichkeit, sich körperlich fit zu halten, gibt es an der Stelle zwar schon seit über 20 Jahren, doch Vona und sein Team haben die Räume zum 1. Dezember vergangenen Jahres übernommen und völlig neu gestaltet. „Es gab hier vorher ein Art Filmkulisse, die nichts mit der Geschichte dieses Gebäudes zu tun hatte“, sagt Geschäftsführer Vona.

Den alten Lastenkran wiederentdeckt

Das ist jetzt anders. Wer Schacht IV – so heißt das neue Fitnesscenter – betritt, weiß auf den ersten Blick: Hier ist ein historischer Ort des traditionsreichen Bergbaus in Moers. Grautöne überwiegen, die filigrane Trägerkonstruktion des Daches kommt zur Geltung und am Haken eines Lastenkrans hängt jetzt das Dach der Theke. „Der Vermieter hat uns alte Fotos von der Kaue zur Verfügung gestellt, daran haben wir uns mit unserem neuen Konzept orientiert“, sagt Vona. Auf 1700 Quadratmetern stehen jetzt 100 neue Geräte für die Fitness. Dort, wo sich früher Bergleute auf ihre schweißtreibende Schicht unter Tage vorbereiteten oder von ihr kamen, kommen jetzt die Kunden freiwillig ins Schwitzen.

Auch der Geschäftsführer ist flott unterwegs

Vona betreibt bereits ein Gesundheitszentrum in Straelen und ist mit seinem Team auch im Berufssport aktiv. Im Schacht IV werden sich 16 Mitarbeiter um die körperliche Fitness der Kunden kümmern.

Der Geschäftsführer selbst kümmert sich zurzeit zwar um viele Dinge, die mit Sport selbst wenig zu tun haben, ist aber auch vom Fach. Vona ist Diplom-Sport- und Gesundheitstrainer und war in etwas jüngeren Jahren ziemlich flott unterwegs.

Unter anderem siegte er bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften der Leichtathleten 2004 über die 100 Meter. Seine Zeit laut DLV-Liste: 10.62 Sekunden.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik