Kriminalität

In Moers wird eine 84-Jährige Opfer von dreisten Dieben

Polizei, Symbolfoto

Polizei, Symbolfoto

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Moers.  In Moers täuschen dreiste Diebe eine 84-jährige Frau. Sie gelangen in die Wohnung und nutzen die Hilfsbereitschaft der Frau schamlos aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Erneut haben dreiste Diebe die Hilfsbereitschaft von älteren Menschen ausgenutzt. Opfer ist diesmal eine 84-jährige Frau aus Moers.

Nach Angaben der Polizei schellten am Donnerstagmittag zwei Unbekannte an mehreren Klingeln eines Mehrfamilienhauses am Fasanenplatz. Die 84-Jährige öffnete den Männern und ließe sie in ihre Wohnung. Sie erzählten der Frau, dass sie einen Nachbarn treffen wollten. Aus Hilfsbereitschaft bot sie den Männern an, ihnen die Telefonnummer das Nachbarn zu notieren, damit sie diesen erreichen könnten.

Während die Frau die Telefonnummer in der Küche notierte, stahlen die Diebe Schmuck aus der Wohnung, ohne dass die Seniorin dies zunächst bemerkte. Anschließend verließen sie die Wohnung. Die Polizei beschreibt die Täter so: Dunkle Haare, dunkle, kurze Jacken, keine Winterjacken, die Männer sprachen gebrochen Deutsch. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl bitte an die Polizei in Moers, 02841 / 1710.

Vor dem Hintergrund des dreisten Diebstahls rät die Polizei: Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung, lassen Sie sich keine Informationen über sich selbst, Angehörige, Freunde oder Bekannte entlocken. Für weitere Fragen, Anregungen und Tipps stehen die Mitarbeiter des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz in Wesel (Schillstraße 46, 46483 Wesel, 0281 / 1074420) kostenlos zur Verfügung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben