Einzelhandel

In Neukirchen-Vluyn beginnt am Montag das Heimatshoppen

Frank Grusen vom Stadtmarketing NV, Jürgen Spykers (HeimatShoppen-Organisationsteam), Monika Jordan (Buchhandlung Giesen-Handick), Ulrike Mainka (Lieblingsladen) und Werbering-Geschäftsführer Markus Meyer laden zum HeimatShoppen ein.

Frank Grusen vom Stadtmarketing NV, Jürgen Spykers (HeimatShoppen-Organisationsteam), Monika Jordan (Buchhandlung Giesen-Handick), Ulrike Mainka (Lieblingsladen) und Werbering-Geschäftsführer Markus Meyer laden zum HeimatShoppen ein.

Foto: Werbering NV

Neukirchen-Vluyn.   Am kommenden Montag beginnen zwei Aktionenwochen. Der Werbering Neukirchen-Vluyn kündigt ein spezielles Wochenende und attraktive Aktionen an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Neukirchen-Vluyner blicken in den kommenden zwei Wochen verstärkt auf den lokalen Einzelhandel. „HeimatShoppen“ heißt es von Montag, 3. September, bis Samstag, 15. September. Zahlreiche Unternehmen haben kleinere oder größere Aktionen, Geschenke und Extras für ihre Kunden vorbereitet. „Da ist von Rabatten und Gutscheinen über Kaffeetassen mit NV-Motiv und kostenlose Schnupperkurse bis zur Kochvorführung alles dabei“, sagt Werbering-Geschäftsführer Markus Meyer. „Es lohnt sich also, die Augen offen zu halten.“

Eine Übersicht findet man in NV-Aktuell und auf der Facebook-Seite des Werberings. „Im Internet wird die Liste ständig aktualisiert und auch mehr über die jeweils aktuellen Aktionen erzählt“, verspricht Meyer. Firmen mit eigenen Aktionen sind am gelben Aufkleber an Tür oder Schaufenster zu erkennen. Wie der Werbering mitteilt, läuft ein Selfie-Gewinnspiel via Facebook und per E-Mail: Die Teilnehmer sollen sich – möglichst originell – als „HeimatShopper“ fotografieren.

Als Höhepunkt der vom Werbering und der Stadt getragenen IHK-Aktion wird das HeimatShoppen-Wochenende am Freitag, 7. September, und Samstag, 8. September, angekündigt. An diesen Tagen laufen die meisten Aktionen: „Insbesondere die Händler in den Geschäftslagen begrüßen am zweiten September-Wochenende die Kunden mit verschiedenen Aktivitäten“, sagt Markus Meyer.

Der Wert soll gezeigt werden

Ziel des aufwändig organisierten HeimatShoppens ist, den Wert der Geschäfte und Unternehmen am Ort zu betonen. „Lebendige Ortsteile“, sagt Werbering-Geschäftsführer Markus Meyer, „brauchen natürlich auch Kunden, die hier einkaufen!“

Zwar sei manches im Internet billiger zu haben. Andererseits biete kein Online-Händler die Beratung, das menschliche Miteinander und die soziale Funktion, die Geschäfte, Gastronomie und Fachunternehmen in einer Stadt erfüllen. Es gehe nicht darum, den Internet-Handel zu verteufeln. Manches Unternehmen sei zugleich selbst online aktiv.

Aber wenn ein Hausgerät lieber online bestellt werde, das der Fachmann am Ort oft zum vergleichbaren Preis liefert, aber inklusive kompetenter Beratung, Aufbau, und Entsorgung des Altgerätes, seien die Vorteile vielleicht nicht bekannt genug, heißt es. Darauf wolle man mit dem HeimatShoppen aufmerksam machen: „Seine Besorgungen vor Ort erledigen, kann eben auch sehr bequem und vorteilhaft sein“, heißt es. Dass ortsansässige Unternehmen zugleich für lebendige Stadtteile sorgen, für Arbeits- und Ausbildungsplätze und Vereine und Ehrenamtliche unterstützen, sei ein nicht zu unterschätzender Wert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben