Für den guten Zweck

Ineos-Radler aus Moers treten für guten Zweck in die Pedale

Die Ineos-Radfahrer übergeben das Geld an Klartext für Kinder.  

Die Ineos-Radfahrer übergeben das Geld an Klartext für Kinder.  

Foto: Ineos

Moers.  20 Mitarbeiter des Standorts steigen bei einer Charity-Aktion des Konzerns aufs Rad. Jetzt kann sich ein Moerser Verein über viel Geld freuen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mitarbeiter aus dem gesamten Ineos-Netzwerk von Büros und Produktionsstätten haben sich für wohltätige Zwecke zusammengetan und 104.000 Euro für lokale Zwecke gesammelt. Das teilt der auch in Moers ansässige Chemiekonzern am Mittwoch mit.

Durch die Kombination von Radtouren zum Vergnügen und täglichem Pendeln wurden Teams mit Mitarbeitern aus Belgien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz, den USA und dem Vereinigten Königreich aufgefordert, Kilometer für Kilometer die von den Profiradfahrern während jeder Etappe der Tour de France zurückgelegte Strecke ebenfalls gemeinsam aufaddiert mit dem Rad zu fahren.

1325 Mitarbeiter fahren 625.387 Kilometer

Insgesamt, so die Mitteilung, legten 1325 Mitarbeiter eine Gesamtstrecke von 625.387 Kilometer zurück – das entspricht einer mehr als fünfzehnmaligen Umrundung des Planeten. Ineos hat für jedes der 52 Teams, die die vom Unternehmen gestartete Herausforderung gemeistert haben, 2000 € für die Wohltätigkeitsorganisation ihrer Wahl gespendet. Der Ineos Solvents-Standort Moers hat sich entschieden „Klartext für Kinder“ zu unterstützen.

Klartext für Kinder steht für ein besonderes Modell sozialer Patenschaften in Moers und Umgebung. Bürgerinnen und Bürger helfen tagtäglich ehrenamtlich und engagiert den jüngsten unserer Gesellschaft, denen oft das Nötigste fehlt. Der Verein vermittelt, beschafft, begleitet sowie berät und steht dabei an der Seite der amtlichen Stellen.

Einige steigen zum ersten Mal nach Jahren wieder aufs Rad

Die 20 Teilnehmer des Moerser Teams sagen: „Wir freuen uns sehr, Klartext für Kinder unterstützen zu können. Die Resonanz unserer Mitarbeiter war fantastisch. Wir haben nicht nur diese enorme Summe für wohltätige Zwecke gesammelt, sondern die Tour de France Challenge hat einige Teilnehmer ermutigt, zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder Rad zu fahren.“

Alle Spendengelder aus der Herausforderung werden an Wohltätigkeitsorganisationen verteilt, die von jedem einzelnen Team ausgewählt werden. Ineos hat ein eigenes Team bei der Tour de France.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben