Informationen für Senioren

Moers.   Am Samstag, 4. November, ist der zweite Moerser Seniorentag. Beate Culemann-Kleer vom Seniorenbüro Repelen ist eine der Organisatorinnen vom „Runden Tisch Offene Seniorenarbeit“. Wolfgang Anger­hausen vom „Netzwerk 55plus“ in Meerbeck gehört auch dazu. „Uns ist es wichtig, dass sich das Bild der Senioren und der Seniorenarbeit verändert.“ Von 10 bis 17.30 Uhr gibt’s Programm im Jugend-Kultur-Zentrum Bollwerk 107. Motto: „Aktiv im Herbst des Lebens.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Samstag, 4. November, ist der zweite Moerser Seniorentag. Beate Culemann-Kleer vom Seniorenbüro Repelen ist eine der Organisatorinnen vom „Runden Tisch Offene Seniorenarbeit“. Wolfgang Anger­hausen vom „Netzwerk 55plus“ in Meerbeck gehört auch dazu. „Uns ist es wichtig, dass sich das Bild der Senioren und der Seniorenarbeit verändert.“ Von 10 bis 17.30 Uhr gibt’s Programm im Jugend-Kultur-Zentrum Bollwerk 107. Motto: „Aktiv im Herbst des Lebens.“

Es gibt zahlreiche Schnupperkurse. „Klangschalen, Yoga im Sitzen oder ein Selbstbehauptungskurs, die deutlich machen, dass Seniorenarbeit nicht nur aus Bingo besteht“, sagt Kornelia Jordan von der Leitstelle Älterwerden der Stadt. Ein Alltags-Fitness-Test und die Graffiti-Aktion „Sprüh dich fit“ mit dem Awo-Jugendzentrum „Henri“ sind besondere Angebote. Besucher können den „Pedelec-Simulator“ der Kreispolizei testen. Der Alterssimulationsanzug soll Jüngeren das Gefühl fürs Altern geben. Es gibt Vorträge zur Kriminalprävention, Wohnformen im Alter und Wege aus der Einsamkeit sowie Infostände. Der Eintritt ist frei. Vor zwei Jahren haben Mitglieder des Runden Tisch den ersten Seniorentag veranstaltet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben