Gastronomie

Ive Mikelic schließt 2018 die Unionsklause in Moers

Restaurantbesitzer Ive Mikelic.

Foto: Volker Herold

Restaurantbesitzer Ive Mikelic. Foto: Volker Herold

Moers.   Der Chef des Balkan-Restaurants in der City ist der dienstälteste Wirt in Moers. Nach seinem Auszug wird es dort keine Gastronomie mehr geben.

Er ist sehr wahrscheinlich der dienstälteste Gastronom in Moers. Seit 1978 bewirtet Ive Mikelic die Gäste in der Unionsklause, die meisten sind Stammkunden. Doch die Zeit des beliebten Balkan-Restaurants an der Uerdinger Straße scheint zu Ende zu gehen. Das 40-jährige Bestehen im März 2018 wird wohl das letzte Fest sein. Einen Nachmieter für Mikelic’ Räume gibt es längst.

Bevor Ive Mikelic und seine Frau Ruza die Räume im Untergeschoss des Volksbank-Gebäudes übernahmen, war die Unionsklause eine Kneipe. „Da gab es nur Russisch’ Ei und Roastbeef-Schnittchen“, erzählt Ive. Er verkleinerte die Theke, schmiss die Spielautomaten raus, kaufte Stühle und Tische, verkleidete Decken und Wände – aus der Kneipe wurde ein Restaurant.

90 Prozent der Gäste sind Stammkunden

Aufgetischt wird bei dem aus Kroatien stammenden Ehepaar, na klar, Balkan-Küche. Dazu kommen wechselnde Gerichte nach Saison und Fisch.

Mindestens so wichtig wie gutes Essen und eine überzeugende Karte ist es, ein guter Gastgeber zu sein: „Der Gast muss merken, dass du das gerne machst, dass du dich freust, wenn er sich bei dir wohlfühlt.“ Ive scheint das gelungen zu sein. 90 Prozent seiner Gäste sind Stammkunden, mit den meisten ist er per Du. „Bei uns verkehrt die Stadtprominenz“, sagt er.

39 Jahre lang nur zwei Wochen Urlaub im Jahr

Ein bis zwei Wochen Jahresurlaub hat sich Ive Mikelic während der 39 Jahre gegönnt, „ich war immer hier im Restaurant präsent“. Er würde auch gerne noch „ein, zwei Jahre“ weitermachen. Gut, zuletzt gab es schon mal längere Abwesenheiten, weil die Gesundheit des inzwischen 70-Jährigen nicht mehr die beste ist.

Auf eigenen Wunsch habe er, so die Volksbank Niederrhein, schon seit 2007 stets nur noch Jahresmietverträge abgeschlossen. Eigentlich habe man sich mit Mikelic dann darauf verständigt, dass der Vertrag 2017 endgültig endet, berichtet Vorstandschef Guido Lohmann: „Das war sein Wunsch.“ Deshalb gebe es auch bereits einen Nachmieter aus dem Haus – offenbar einen mit viel Verständnis.

Der neue Mieter wartet nur noch das Jubiläum ab

Als der erfuhr, dass Mikelic im März 2018 das 40-jährige Bestehen der Unionsklause begehen möchte, habe er sich einverstanden erklärt, mit dem Einzug zu warten, obwohl sein Pachtvertrag längst läuft. Doch danach will er die Räume selbst nutzen, sein Unternehmen expandiert, er braucht den Platz.

Ein neues Restaurant werde es an dieser Stelle definitiv nicht mehr geben, da eine Folgenutzung durch die Gastronomie nicht mehr möglich erscheine, erklärt Guido Lohmann.

Wir sind hier zu Hause

Insofern spricht einiges dafür, dass Ive Mikelic im März 2018 nicht nur das 40-jährige Bestehen der Unionsklause feiert, sondern auch die letzte Runde ausschenkt. Was er dann tun wird? Na ja, der Typ, der dann den ganzen Tag angeln geht, ist er nicht, sagt Ive. Sicher sei aber, dass er und seine Ruza nicht nach Kroatien zurückkehren, sondern in Moers bleiben: „Wir sind hier zu Hause.“

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik