JSG-Adventskalender

JSG-Förderverein verkauft Neukirchen-Vluyner Adventskalender

Der Förderverein vom Julius-Stursberg-Gymnasium präsentiert den neuen Kalender: Meike Suhre, Katrin Chahem, Andrea Krüger, Antje Bruder, Susanne Gerlach, Schulleiterin Dr. Susanne Marten-Cleef und Britta Freise.

Foto: Markus Joosten

Der Förderverein vom Julius-Stursberg-Gymnasium präsentiert den neuen Kalender: Meike Suhre, Katrin Chahem, Andrea Krüger, Antje Bruder, Susanne Gerlach, Schulleiterin Dr. Susanne Marten-Cleef und Britta Freise. Foto: Markus Joosten

Neukirchen-Vluyn.   Ende des Monats beginnt der Förderverein des JSG mit dem Verkauf der beliebten Adventskalender. Es gibt mehr als 600 sehr attraktive Preise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ab in die Startlöcher: Der Förderverein des Julius-Stursberg-Gymnasiums hat den aktuellen Adventskalender fertig. Am Samstag, 28. Oktober, wird der Verkauf gestartet, wieder beim Handmademarkt am Maurischen Pavillon. Das Motiv des Kalenders in diesem Jahr dürfte den Niederrheinern ungewöhnlich vorkommen. Es ist ein Schneemann, fotografiert von Michael Haferkamp.

Zur Erinnerung: Schneemänner lassen sich bauen, wenn es ganz viel geschneit hat. Da das in der jüngeren Vergangenheit in dieser Region eher seltener der Fall war, ist das Foto auch schon älter. Es sei bereits im vergangenen Jahr in der engeren Auswahl gewesen, sagt die Kassenführerin Meike Suhre.

Das Format ist wieder in der normalen Größe

Nachdem der Förderverein 2016 anlässlich des Jubiläums ein größeres Format für den Kalender gewählt hatte, ist die elfte Auflage wieder normalformatig.

Die Arbeit hat schon in den Sommerferien begonnen. Zu der Zeit hat das Vorstandsduo Katrin Chahem und Britta Freise zusammen mit den anderen Vorstandsmitgliedern die Briefe an die Sponsoren aufgesetzt. Die Vorsitzende ist froh darüber, dass die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt wird. Etwa 15 bis 20 Mitglieder seien an den Vorbereitungen beteiligt.

Heißt: Die Frauen des Fördervereins haben in den vergangenen Monaten kräftig Klinken geputzt. Mit Erfolg. In diesem Jahr gibt es mehr als 600 Preise. 159 Sponsoren haben sich entweder mit Sachpreisen oder finanziell beteiligt.

Es gibt zahlreiche Preise

Zu gewinnen sind unter anderem eine Fahrt nach Berlin sowie eine Fahrt nach Straßburg. Auch eine Ballonfahrt ist wieder im Angebot. Darüber hinaus verbirgt sich hinter manchem Türchen womöglich eine Tagesfahrt oder ein feudales Drei-Gänge-Menü in einem örtlichen Restaurant. Darüber hinaus gibt es Musical- und Varieté-Karten zu gewinnen, elektrische Zahnbürsten und dergleichen mehr.

Die Erlöse aus dem Kalenderverkauf 2017 möchte der Förderverein in diesem Jahr der Fachschaft Physik zukommen lassen. Wie die zweite Vorsitzende Britta Freise sagt, sollen Experimentierkästen gekauft werden. Solche „Sahnehäubchen“, wie Freise es nennt, sind nicht im Schulbudget enthalten. Sie bieten jedoch eine Menge Möglichkeiten. In der Vergangenheit konnte der JSG-Förderverein mit den Erlösen aus dem Kalenderverkauf das Grüne Klassenzimmer finanzieren oder das digitale schwarze Brett. Zuletzt ist eine fünfstellige Summe in die Investition für das Calisthenics-Sportgerät geflossen (die NRZ berichtete).

Der Kalender ist in einer Auflage von 2500 Stück erschienen. Der Preis beträgt fünf Euro. Zu bekommen ist er ab Montag, 30. Oktober, in Vluyn bei Giesen-Handick und in der Kranichapotheke, in Neukirchen bei Schreibwaren Teschner, im Reisebüro Horn und im Stadtcafé Nacke.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik