Gastronomie

Kamp-Lintfort: Neue Pächter im Restaurant an der Golfanlage

Leonardo Oddone, links, und Michael Kaswurm setzen auf moderne und frische Küche.

Leonardo Oddone, links, und Michael Kaswurm setzen auf moderne und frische Küche.

Foto: Volker Herold / FUNKE Foto Services

Kamp-Lintfort.  Österreich trifft Uruguay in Kamp-Lintfort: Michael Kaswurm und Leonardo Oddone sind weit herumgekommen. Nun eröffnen sie ihr eigenes Restaurant.

Das Restaurant in Kamp-Lintfort an der Golfanlage am Kloster Kamp hat neue Pächter: Michael Kaswurm (27) und Leonardo Oddone (30) eröffnen am 16. Februar am Fuße des Kamper Bergs das „19 by Michi & Leo“.

„Wir kamen hierher – und waren sofort begeistert von dem Ort“, sagt Michael Kaswurm. Kennengelernt haben sich der 27-jährige gebürtige Österreicher und der gebürtige Uruguayer Leonardo Oddone im Meerbuscher Sterne-Restaurant „Anthony’s Kitchen“. Kaswurm arbeitete dort als Restaurantleiter und Sommelier, Oddone als Küchenchef. Über die gemeinsame Arbeit sind aus Kollegen Freunde geworden. „Bislang war Selbstständigkeit für uns eigentlich kein Thema. Gleichwohl hat es uns auch nicht in Ruhe gelassen“, sagt Kaswurm.

Die beiden kamen nicht nur wegen der Arbeit in die Region

Nicht allein die Arbeit, auch die Liebe führte beide in die Region. Und so erfuhr Kaswurm bei einem Gespräch mit der Familie seiner Rheurdter Freundin, dass das Kamper Golfclub-Restaurant neue Pächter suchte. Gemeinsam mit Oddone entwarf er ein Konzept – und überzeugte.

Das gastronomische Angebot soll moderne, frische Küche beinhalten, ohne dabei die Klassiker aus den Augen zu verlieren, sagen die beiden Restaurantchefs. „Wir wollen handgemachtes Essen anbieten mit einer kleinen Karte, die aber häufig wechseln wird“, kündigt Oddone an. Das soll schon beim Frühstück mit selbst gemachten Smoothies beginnen. „Frisch bedeutet heute auch regional – das ist sehr wichtig“, so Kaswurm.

Oddone war Küchenchef beim Sternekoch

Küchenchef Oddone setzt auf Klassisches, kombiniert mit Fusionsküche – „vom Gulasch bis zum Quinoa-Sushi“. Auch Tapas sollen auf die Karte kommen.

Erfahrung in der Gastronomiebranche haben beide trotz ihrer jungen Jahre reichlich: Bevor er Küchenchef bei Sternekoch Anthony Sarpong wurde, arbeitete Oddone unter anderem im Gordon Ramsay au Trianon in Versailles und in Sevilla bei Julio Fernández im Sterne-Restaurant Abantal. Auch Kaswurm war zuvor in verschiedenen Restaurants in Europa tätig, das Gastronomiemagazin „Rolling Pin“ zeichnete ihn 2019 als besten Sommelier des Jahres aus.

Die Sache mit der Bürokratie nimmt Michael mit Humor

Wichtig ist beiden vor allem, ein herzliches und vertrautes Ambiente im Restaurant zu schaffen. „Viele glauben, dass das Restaurant nur für Golfer ist – das stimmt aber nicht. Jeder kann sich hier willkommen fühlen. Hier wird es familiär und freundlich werden.“

In den letzten Wochen vor der Eröffnung bleibt noch einiges zu tun. Den für sie dicksten Brocken haben beide aber weitestgehend erledigt: „Wir waren erschrocken, wie viele Dokumente für eine Selbstständigkeit nötig sind“, sagt Michael Kaswurm und lacht. Jetzt fehlt noch Deko, dann geht es ans Vorkochen und Probieren. Genau darauf freut sich Clubmanager und -präsident Erik Okhuizen: „Wir sind sehr froh, dass wir diese Jungs gefunden haben.“

>>>INFO
Das Restaurant 19 by Michi & Leo (Kirchstraße 168) eröffnet am 16. Februar. Bis März bleibt es montags geschlossen, dann ist das Restaurant täglich von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Gäste können künftig auch online Plätze reservieren: website-19-by-michi-leo.eatbu.com

Das 19 by Michi & Leo hat ohne Terrasse 80 bis 100 Plätze und einen Saal mit bis zu 40 Plätzen. Besonders angetan hat es Michael Kaswurm und Leonardo Oddone aber auch die Aussicht von der Terrasse: „Hier den Sonnenuntergang erleben, Tapas essen und Wein trinken – das hat was.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben